Rezept: Wildschweingeschnetzeltes als Sommergericht
Von Ober Jäger am 16. August 2016

Anzeige

Hallo an all hier!

Vorweg die Frage: Ist es bei euch auch so warm wie bei uns im Süden? Das stellt mich immer vor die Herausforderung, Wildküche dem Wetter anzupassen. Sonst maulen nämlich meine Frauen im Haus immer: "Wild ist was für den Winter, mach mal was mit Hühnchen!" Ich werde eine Teufel tun, ich mach lieber das folgende Gericht mit den folgenden Zutaten:

Aus den einfachsten Zutaten was frisches zaubern.

- Drei Zwiebeln
- Eine ganze Zehe Knoblauch
- Eine halbe Flasche Weißwein
- 400ml Wildfond
- 1 Becher Creme Freche
- Ein gutes Kilo frische Pilze der Saison
- 600 Gramm Schwein aus der Keule oder Rücken
- Eine Zitrone
- Kräuter der Provence
- Beilage können, Kartoffeln, Reis oder Nudeln sein

Die Zubereitung ist extrem einfach:

Zunächst das Fleisch vorbereiten. Abwaschen, abtrocknen und in Würfel schneiden. Dann scharf anbraten und in Alufolie ruhen lassen.



Während dessen die Pilze Waschen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit Zwiebeln im gleichen Bräter wie das Fleisch anbraten.



Fleisch wieder dazugeben und mit Fond und Weißwein ablöschen.Mit den Kräutern zusammen ein wenig köcheln lassen und ein Becher Sahne oder Creme Freche dazu.

Mit Zitrone, Pfeffer und Salz abschmecken und fertig.



Mit wenig Aufwand ein sommerliches Wildgericht gezaubert. So kommt man auch bei heißen Temperaturen gut an... Dazu ein eiskalten Weißwein und vorzugsweise Reis als Beilage!

Anzeige

Kommentare

jagd_osterzgebirge

Wird gekocht sobald die Zutaten beisammen sind. Danke für dieses super lecker klingende Rezept!

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren