Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
🎉   Geartester X-DAYS     14.-26.05.2024   🎉
Sei dabei - Jetzt bewerben
HIKMICRO Cover
HIKMICRO gehört zu den größten Wärmebildproduzenten der Welt. Im Gegensatz zu vielen anderen Marken produziert HIKMICRO alle Produkte selber. Die Wärmebildgeräte von HIKMICRO heben sich durch ihre hohe Qualität und praxisnahe Entwicklung hervor! Zudem überzeugen die Wärmebildoptiken durch ein attraktives Preis- Leistungsverhältnis. Für alle jagdlichen Ansprüche hat HIKMICRO ein passendes Gerät geschaffen. Egal ob kleinere Distanzen im Wald oder größere Entfernungen im Feld, für alle jagdlichen Ansprüche hat HIKMICRO ein passendes Gerät.

Berichte von HIKMICRO Alle Berichte

 Entdecke das neue HIKMICRO Lynx 2.0

Entdecke das neue HIKMICRO Lynx 2.0

Das HIKMICRO Lynx 2.0 verspricht eine kontinuierliche Weiterentwicklung in der Welt der Wärmebild...
Das neue HIKMICRO HABROK - Multifunktionalität im schlanken Pirschglas Design

Das neue HIKMICRO HABROK - Multifunktionalität im schlanken Pirschglas Design

Das neue HIKMICRO HABROK ist ein vielseitiges binokulares Gerät, das in einer schlanken Fernglasf...
Ein kurzer Leitfaden für Wärmebildkameras

Ein kurzer Leitfaden für Wärmebildkameras

Wärmebildkameras sind innovative Geräte, die in der Dunkelheit und unter schwierigen Witterungsbe...
HIKMICRO Condor - Innovationen im kompakten Design

HIKMICRO Condor - Innovationen im kompakten Design

Die neue HIKMICRO Condor-Serie bietet eine Reihe von aufregenden Innovationen, die nicht nur durc...

Berichte über HIKMICRO Alle Berichte

Das HIKmicro Falcon FQ25: Der Pirsch-Profi?

Das HIKmicro Falcon FQ25: Der Pirsch-Profi? Anzeige

Das HIKmicro Falcon FQ25: Der Pirsch-Profi? Der Markt für Wärmebildtechnik entwi...
Hikmicro Thunder TQ50C 2.0 vs Dedal 380T2

Hikmicro Thunder TQ50C 2.0 vs Dedal 380T2

Wärmebild-Vorsatzgeräte im VergleichKnapp drei Jahre nach meinem letzten Bericht über Wärmebild-V...
Das neue Hikmicro Thunder TH35PC 2.0 – Eine Revolution in der Wärmebildtechnologie?

Das neue Hikmicro Thunder TH35PC 2.0 – Eine Revolution in der Wärmebildtechnologie?

Das Hikmicro Thunder TH35PC 2.0 ist eines der neuesten Highlights von Hikmicro. Nachdem wir berei...
Vergleich der Premium Wärmebildkameras

Vergleich der Premium Wärmebildkameras

In diesem Test haben wir uns auf die Bildqualität von fünf Wärmebildkameras aus dem Premium Segme...

Videos über HIKMICRO Alle Videos

Wer ist Hikmicro?

Hikmicro ist ein führender Hersteller von Wärmebildkameras in der Jagd- und Sicherheitsbranche. Von der Entwicklung bis zur Herstellung verschiedener Wärmebild-Sensoren und Modulen bis zu Fertigung von thermografischen Gesamtlösungen wird alles in einem Haus produziert.

Hikmicro setzt dabei auf eine kontinuierliche Weiterentwicklung bestehender Produkte und die Erforschung neuer Technologien mit dem Ziel, die best mögliche Lösung im Bereich der thermalen Kameratechnologie für jeden Anwender bereitzustellen.

Meilensteile

2008 wurde zunächst durch Investitionen in die Wärmebildtechnik der Grundstein für das spätere Unternehmen gelegt.

2010 fand die erste Vorstellung einer Netzwerk Wärmebildkamera für den Sicherheitsbereich statt

2016 wurde Hikmicro gegründet und von einer Veröffentlichung eines breiten Wärmebild Portfolios mit optimierter Software für die Sicherheitsbranche begleitet.

2018 führte Hikmicro die ersten 17 µ Pixel Pitch Wärmebild-Sensoren mit einer Auflösung von 384*288 und 640*512 px ein. In Folge dessen erschienen die ersten kommerziellen Wärmebildgeräte und Handgeführte Wärmebildkameras für die Jagd und dem Outdoor Bereich.

2021 produziert Hikmicro die ersten 12 µ Thermal Sensoren mit einer Auflösung von 1280*1024 px die im eigenen Haus hergestellt werden.

Seit 2022 führt Hikmicro serienmäßig Wärmebildsensoren mit einer Empfindlichkeit von 20 mK ein und betritt parallel den Markt der digitalen Nachtsichttechnik.


Welche Wärmebildkameras bietet Hikmicro an?

Hikmicro bietet unterschiedliche Wärmebild Lösungen für alle Anwender in jedem Preissegment an. Neben thermograschischer Überwachungstechnik fertigt und vertreibt Hikmicro auch thermale Jagdtechnik.

Da der globalen Markt mit über 100 Ländern mit Wärmebildtechnik beliefert wird, bietet Hikmicro neben handgeführte Wärmebildkameras und Wärmebild-Vorsatzgeräten auch Nachtzieltechnik für die Jagd an.

Für den für den deutschen Markt kann man eine grobe Klassifizierung in Premium-, Mittelklasse- und Einstiegssegment der unterschiedlichen Hikmicro Wärmebildgeräte anhand der Modellbezeichnung vornehmen. Wärmebildkameras aus dem oberen Preissegment werden mit einem "Q" gekennzeichnet . Zu den handgeführten premium Wärmebildkameras gehört das Hikmicro OQ35. Zu den Wärmebild-Vorsatzgeräten das Hikmicro TQ35 und TQ50 und zu der Fusionsoptik das Hikmicro Gryphon GQ35 bzw. GQ50.

Für das mittlere Preissegment steht das "H" in den Modellbezeichnungen. Dazu zählen Wärmebildkamreas wie die Hikmicro LH19 bzw. LH25 und das OH35. Zu den Vorsatzgeräten von Hikmicro aus dem mittleren Preissegment zählt das TH35 und zu der Fusionsoptik das GH25 bzw.GH35.

Zu den Einsteiger Wärmebildkameras werden alle Modelle gezählt, die mit einem "E" als zweiter Buchstabe in der Modellbezeichnung aufgeführt werden. Zu den Einsteiger Wärmebildkameras von Hikmicro gehört die LE10 bzw. LE15 und das Wärmebild-Vorsatzgerät TE19.


Hikmicro Wärmebild Typenbezeichnung und Abkürzungen auf einem Blick

Erster Buchstabe

L = Lynx (dazu zählen die handgeführten Wärmebildkameras LE10, LE15, LH15, LH19, LH25)

O = Owl (dazu zählen die handgeführten Wärmebildkameras OH25, OH35, OQ35)

T = Thunder (dazu zählen die Wärmebild-Vorsatzgeräte TE19, TH35, TQ35, TQ50)

G = Gryphon (dazu zählt die Fusionsoptik QH25, GH35, GQ35, GQ50)

F = Falcon (dazu zählen die handgeführten Wärmebildkamera FH25, FH35, FQ35, FQ50)

R = Raptor (dazu zählen die binokularen Fusionsgeräte RH50L, RH50LN, RQ50L, RQ50LN)

C = Condor (zu der Condor Serie zählt das CH25L, CH35L, CQ35L und das CQ50L) 

Zweiter Buchstabe

Q = Premiumsegment mit großem Sensor

H = Mittleres Segment mit Standard-Sensor

E = Einstiegssegment mit kleinem Sensor

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren