Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
🎉   Geartester Festival     23.-25. August 2024   🎉
Tickets sichern

TTS Xceed R

Anzeige

Waidmannsheil Geartester!

Im vergangenen Herbst hatte ich die Gelegenheit die eher unkonventionelle Jagdbüchse Xceed R der Firma Tec Target Schneider testen zu dürfen. 


Technisches

Die Xceed R ist eine Waffe in Bullpup-Bauweise. Das System mit Teleskopverschluß lieg hinter dem Griff im Hinterschaft. Dies ermöglicht eine äußerst kanzeltaugliche Gesamtlänge von 85cm.

Die Testwaffe im Kaliber .308 Win ist mit einem 48cm langem, freischwingendem Matchlauf ausgestattet. An der Mündung ist eine Rückstoßbremse montiert, die von einem Integralschalldämpfer umschlossen wird.

Der Druckpunktabzug mit einem Abzugsgewicht von 1000g bricht sehr angenehm und klar. Laut TTS kann der Abzug individuell eingestellt werden.

Das System ist aus Aluminium gefertigt, das Griffstück aus Kunststoff. Dennoch wog die Waffe jagdfertig mit Zielfernrohr knapp 5,5kg.

Der Hinterschaft ist in der Länge verstellbar. Um den Verschluss entnehmen zu können, kann der Hinterschaft abgezogen werden. Der Verschluss verriegelt mit 6 Warzen im Lauf.


Praxis

Bevor ich die Jagdversion der Xceed testen konnte, habe ich mit dem Sportmodell bereits ein paar Schuss machen dürfen. Daher war mir die Waffe grundsätzlich bekannt und sowohl die Qualität, als auch die Präzision standen außer Frage. Jedoch war ich skeptisch, ob die Waffe auch jagdlich bestehen würde.

Ich hatte im MSZU gebucht und schoss die Waffe auf 100-300m. Die Präzision war, wie beim großen Bruder, herausragend. Alle getesteten Patronen schossen Streukreise zwischen 11 und 20mm auf 100m. Dabei wurden sowohl leichte bleifreie Geschosse in 130grs, als auch verschiedene Matchgeschosse mit bis zu 168grs genutzt.


Fazit

Die TTS Xceed R ist ein tolles, technisch unglaublich ausgereiftes Gewehr. Für die Drückjagd und den Ansitz ist sie sicherlich uneingeschränkt zu empfehlen. Bei längeren Pirschgängen und in den Bergen muss einem das Extragewicht bewusst sein. Gegebenenfalls kann hier mit einem Doppelriemen oder einem Rucksack gearbeitet werden. Durch die kurze Bauweise und dem Bullpup-System ist der Schwerpunkt der Waffe recht nah am Schützen. Somit ließ sie sich die Waffe, trotz des hohen Gewichts, auch sehr gut freihändig schießen. An das Repetieren muss man sich gewöhnen. Auch findet die Hand nicht automatisch das Griffstück. Aber das wird wohl eine Sache der Gewohnheit sein.

Wer neben der Jagd auch sportliche Ambitionen hat, kann auf eine Variante ohne Integralschalldämpfer zurückgreifen, um z.B. zum Longrange Schiessen einen längeren Lauf in einem anderen Kaliber nutzen zu können. Hier ist dann der Serienlauf mit einem Titanschalldämpfer ausgestattet. Der Laufwechsel erfolgt über 3 Klemmschrauben und dem Einsetzen des passenden Verschlusses und dem Magazin.


Waidmannsheil DBC

Anzeige

DBC
Greenhorn

Das hier könnte dich auch interessieren

Kommentare

FR-Jagd
FR-Jagd

Eine sehr interessante Waffe. Ich war auch schon bei der Firma TTS und habe mich beraten lassen, war mit mehreren Testwaffen auf dem Stand und habe mit Herrn Schneider fachgesimpelt. Jetzt warte ich auf meine eigene XCeed R die in den nächsten Tagen fertig gestellt wird. Ich habe mich jedoch gegen die hier vorgestellte Variante mit dem Integraldämpfer entschieden. Bei mir wird es die Xceed R mit Roedale Dämpfer - wenn ich die Waffe habe und sie ausführlich testen konnte, kommt dann auch noch ein Testbericht von mir.

south-hunter
south-hunter

moin, ich hab das gerät auch schon gesehen allerdings nur im video, ich stell mir das repetieren im anschlag etwas schwierig vor? cool finde ich das ding schon ich denke mit geradzugverschluss wäre das wesentlich einfacher?

ich-jage-wie-frevert
ich-jage-wie-frevert

Hallo DBC, darf ich fragen, ob Sie die Waffe auch selbst besitzen oder bisher nur auf de Messe und an einem Schiessstand gesehen haben?

DBC
DBC

Hallo ich-jage-wie-frevert,

Natürlich dürfen Sie fragen. Stört Sie etwas an dem Bericht, dass Sie "nur gesehen" schreiben?
Bei Rückgabe der Testwaffen habe ich eine Xceed bestellt und zum Aufgang der Bockjagd wurde diese dann an mich übergeben.

Gruss DBC

ich-jage-wie-frevert
ich-jage-wie-frevert

Hallo DBC, wenn Sie so fragen, dann störe ich mich schon etwas daran wenn jemand einen Testbericht über ein Produkt schreibt welches er nur von Messen kennt und mal eine Vorführwaffe ausprobiert hat. Das sind meiner Meinung nach keine ausreichenden Voraussetzungen um einen hilfreichen Testbericht über ein Produkt zu schreiben. Und dann auch noch ein Foto von der Homepage von TTS verwenden! Ich persönlich habe meine Xceed R leider noch nicht erhalten, aber in 1-2 Wochen sollte sie fertig sein - ich würde mich aber hüten jetzt schon einen "Testbericht" zu verfassen obwohl ich schon zweimal bei Herrn Schneider war und die Xceed R in verschiedenen Variationen in Rottweil am Schießstand ausprobiert habe

ich-jage-wie-frevert
ich-jage-wie-frevert

Hallo south-hunter! Der Geartester fr_jagd hat hier einen ausführlichen Testbericht über seine Xceed R gepostet. Dort ist auch ein Video zum Repetiervorgang enthalten. Ich habe mich bei den ersten Repetiervorgängen mit der Xceed R auch etwas "komisch" gefühlt aber mit jedem Repetieren wurde das Gefühl besser und nach so ca. 30 Schuss hatte ich mich an die nach hinten verlegte Position des Kammerstängels gewöhnt.

DBC
DBC

Hallo ich-jage-wie-frevert,
wenn Sie sich durch meinen Bericht auf den Schlips getreten fühlen, tut mir das natürlich leid.
Sie können natürlich nicht wissen, dass ich eine langjährige, enge Freundschaft zu Teilen des TTS Teams pflege und auch sehr nahegelegen wohne. Natürlich habe ich die Varianten der Xceed R sowohl auf dem Schießstand und auf der (erfolgreichen) Jagd erprobt.
Genießen Sie die Vorfreude auf ihre tolle Waffe!

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren