Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Sytong HT 77 LRF
Von Waid Genosse am 13. Mai 2022

Anzeige

Moin Moin,

Bildquelle: Maximtac

Ich möchte euch heut gern mal das Sytong HT 77 vorstellen. Anfangs war ich skeptisch und es sollte erstmal nur zum Test bestellt werden, doch dann hat es mich voll überzeugt, aber lest selbst 😉.


Daten zu dem HT 77 LRF


•Das Gerät ist mit Full-HD Sony-Sensor, letzte Generation ausgestattet - Bild ist deutlich schärfer und viel klarer geworden​ bei Tag und Nacht!

•Integrierter Laserentfernungsmesser (LRF) mit einer Reichweite bis 600m Distanz mit einer Genauigkeit von +/- 1m. (LRF ist nur nachts oder in der Dämmerung verwendbar)

•Absolut Wetterfest nach IPX6

•Neben Schwarzweiß ist neuer Nachtsicht-Modus in grünliche Farbe dazu gekommen, er dient zur Entlastung Ihrer Augen in der Nacht

•Höhere Displayauflösung OLED-HD 1280x960 px (HT-66/660 hat 1024x768)

•Seitliche Fokusverstellung

•Trotz technische Aufwertung ist das Sytong HT-77 weiterhin bis 6000 Joule schussfest

Nachteile gegenüber dem HT-660:

•​Höhere Anschaffungspreis

•HT-77 ist 70g schwerer als HT-660 = 330g zu 260g

•Durch das LRF-Einheit ist das HT-77 ca. 20mm höher als das HT-660 und Lampenaufnahme (Picatinny-Slot) wurde seitlich versetzt, die Länge ist aber gleich geblieben 

Quelle: Maximtac


Wie ich schon geschrieben habe sollte es nur zu Testzwecken bestellt werden, aber habe es dann doch behalten. Finde die Bildqualität wirklich hervorragend und der Laserrangefinder ist macht vieles einfacher und ist bis auf -+3m sehr genau wie ich mitbekommen habe, man kann ja in der Nacht immer schlecht einschätzen wie weit das Ziel entfernt ist. Gerade auch wenn man in einem anderen Revier unterwegs ist und die Entfernung gar nicht kennt. Ein großer Pluspunkt für das Gerät.

Neu ist auch der grüne Modus, der eine wohltat für die Augen ist (dank Update auch nun für das HT66 und HT660 verfügbar).

Auch der neue Sensor ist deutlich spürbar, ein mitziehen bei einer Sau wäre problemlos möglich.

Da es sich um ein Nachsatzgerät handelt, ist kein einschiessen nötig! Aber dennoch: BITTE immer ein, zwei oder besser drei Probeschüsse machen. Sicher ist sicher!!!!

Zum Thema Aufheller

Ich würde euch da gerne auf ein Video von Michael Hüngerle weiterleiten. Er gibt euch nochmal zusätzliche Infos und auch Möglichkeiten den Aufheller so zu platzieren das man ihn legal nutzen kann. 

Empfehlung sind die Maximtac Aufheller. Am besten geeignet ist der Gen2 850nm, macht ein top Bild.

Das HT77 gibt es nun ja auch mit integrierten Aufheller, den ich auch schon testen durfte und als Handgerät genutzt habe. Da musste ich aber feststellen das der Aufheller sehr viel Akku zieht .

Hier noch zwei Videos von mir:

Es wurde kein einziges Stück davon erlegt!!!!

Das Fadenkreuz ist auch etwas schief in den Videos, aber da war das Gerät etwas schief drauf 😅. Was zum Beispiel am Schussbild nix geändert hätte😉.

wie ihr sehen könnt ist da Bild manchmal unscharf, da muss man mit der parallaxe am Zielfernrohr etwas nachstellen, was sehr schnell geht. 

Zielfernohr nutze ich das DDoptics 2,5-15x50 Gen3.

Ich hoffe euch hat der Bericht gefallen.

Fragen einfach in die Kommis schreiben.


Waidmannsheil 


Anzeige

Waid Genosse
Enthusiast

Das hier könnte dich auch interessieren

Bushnell Equinox Z 6x50 Digitales Nachtsichtgerät

Bushnell Equinox Z 6x50 Digitales Nachtsichtgerät

Horrido, ich habe nun seit einigen Monaten das Bushnell Equinox Z. Es begleitet...
ATN X-Sight IID HD  - Digitale Tageslicht Zieloptik

ATN X-Sight IID HD - Digitale Tageslicht Zieloptik

Mit dem X-Sight IID HD hat ATN zum 4. Quartal 2017 eine neue reine digitale Tageslichtoptik auf d...
Jagd mit dem Nachtsichtgerät DIPOL DN 34 Pro

Jagd mit dem Nachtsichtgerät DIPOL DN 34 Pro

Hallo GEARTEST-Leser,viele passionierte Schwarzwildjäger sagen, dass der Wildschweinbestand in ...
Wer billig kauft.... Zeiss Victory NV Nachtsichtgerät

Wer billig kauft.... Zeiss Victory NV Nachtsichtgerät

Wer billig kauft.... ....der alte Spruch:“ Wer billig kauft, kauft zweimal.“ Naja, bei über 4500...

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren