Leica V-Lux - Die ideale Jagdkamera
Von Jan Hüffmeier am 7. November 2015

Anzeige

Moin Moin GearTester,
ich möchte euch heute meine Leica V-Lux Kamera vorstellen. Sie ist seit diesem Jagdjahr mein ständiger Begleiter auf der Jagd, wie auch auf Reisen.

undefined

Wer von euch kennt nicht die Herausforderung, während der Jagd gute Bilder oder Videos zu schießen. In den meisten Fällen lässt sich das nur sehr schwer mit Qualität auf der Jagd als auch später mit qualitativ hochwertigen Bilder vereinbaren.
Ich hatte immer das Problem, das ich auf der linken Schulter die Büchse hatte und auf der rechten die Kamera mit dem dicken Teleobjektiv. Beide Freunde um die 3,5 - 5 Kg schwer. Und es kam meistens, wie es kommen musste, egal ob bei der Pirsch oder auf dem Weg zum Hochsitz. Wenn Wild plötzlich da stand oder anwechselte, war man nie bereit für den Schuss, nicht mit der Büchse und auch nicht mit der Kamera.
Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, wenn ich Fotografieren gehen möchte, dann fokussiere ich mich rein auf das Fotografieren und nehme auch nur das Kameraequipment mit raus. Wenn ich Jagen gehe, dann…. ihr wisst es schon was kommt……nehme ich nur die Büchse mit.

undefined

Das ging einige Zeit sehr gut, bis ich merkte, das mir auf der Jagd etwas fehlt. Ich wollte wieder die schönen Stimmungen der Jagd auch während der Jagd mit der Kamera einfangen. Ich wollte Hirsch und Bock wieder so nah vor die Linse bekommen, das man später gemeinsam in der Jagdhütte oder über Watsapp gemeinsam mit seinen Freunden die Bilder wieder direkt teilen und besprechen kann. Und ich wollte qualitativ hochwertige Bilder.
Ich wollte aber nicht wieder zwei dicke Ausrüstungen um die Schultern hängen haben.
Deshalb habe ich nach einer leichten, kompakten aber dennoch sehr leistungsstarken Kamera mit hohem optischen Zoom geschaut, die ebenfalls 4K Videos aufnehmen kann.
Bei meiner Suche habe ich natürlich alle relevanten FotoMagazine und -Webseiten durchstöbert, war mir aber nie wirklich sicher ob die dortigen Testsieger für die Jagd und meinen Zweck besonders gut geeignet waren. Abgesehen, von den Spiegelreflex Kameras.

Dann, wie es der Zufall so will, treffe ich einen Jagdfreund der schon seit einiger Zeit mit der Leica V-Lux fotografiert. Er zeigt mir seine Aufnahmen und gibt mir seine Kamera zum testen.
Der erste Eindruck ist gut. Ich bin begeistert von der Leichtigkeit und der Kompaktheit und will mich anschließend auf der Pirsch selbst von der Kamera überzeugen. Ich trage die Leica zusammen mit meinem Fernglas um den Hals und nehme die Kamera kaum wahr. Erster Pluspunkt für die V-Lux. Sie fällt wirklich nicht ins Gewicht.

undefined

Auf dem Hochsitz schaue ich mir die Kamera etwas genauer an. Die V-Lux hat ein fest montiertes ausfahrbares Zoom - Objektiv mit einer Brennweite von 25 - 400mm. Das erste Reh (ein Bock) betritt die Schneise und wird gleich mit der V-Lux in Visier genommen. Der Entfernungsmesser sagt 70m und mein Gedanke war, „ Dann schauen wir doch mal, wie nah wir rankommen?!“ Gedacht gemacht und den Zoom voll auf die 400mm ausgefahren und auf den Auslöser gedrückt. Anschließend die Bilder betrachtet und zum genauen Ansprechen des Gehörns und des Bockes für sehr gut befunden. Ich war zunächst skeptisch ob die weite Brennweitenrange nicht zu viel Licht nimmt, aber obwohl es schon dämmrig war, hat die Kamera, dank ihres großen Sensors noch genügend Licht aus der Situation herausgeholt.
Das waren die wesentlichen Punkte die mir zunächst am wichtigsten waren und ich entschied mich, mir ebenfalls die Leica V-Lux anzuschaffen.

Seitdem führe ich auf der Jagd immer diese Kamera mit und bin schwer begeistert. Von den Bildern wie auch von der Kamera selbst. Ich lasse meine schwere Spiegelreflex Kamera immer öfter zu Hause, da ich mit der Qualität der Bilder sehr zufrieden bin und zu gleich die Möglichkeit habe, gestochen Scharfe 4K Videos aufzunehmen. (Die zukünftigen GearTester Videos werden mit ihr aufgenommen)

undefined

Ich könnte jetzt noch weiter auf das Design, Technische Details und die Ergonomie eingehen, aber das erklärt Leica sehr gut auf seiner Produktseite und für mich ist es entscheidender euch weiter zu geben, ob diese Kamera bei der Jagd ihren Job gut macht, und das kann ich kompromisslos mit Ja beantworten. Ich habe bisher noch keine Verbesserungsvorschläge.

Mein Fazit:
Ich mag diese Kamera, ich mag ihre Bedienung und ich mag auch, und da bin ich ehrlich, das es eine Leica ist. Denn hier schließt sich für mich der Kreis. Leica steht für qualitativ hochwertige Bilder und Optiken und sie bieten mir ein Produkt, was sich von mir perfekt auf der Jagd als auch für die reine Fotografie verwenden lässt.

Chapeau!

Wenn ihr noch nicht wisst, was ihr euch zu Weihnachten wünscht! Die V-Lux ist mit Sicherhei ein ideales Weihnachtsgeschenk! Sie ist zu meinem ständigen Jagdbegleiter geworden und ich nutze sie fasst täglich! Ich kann sie jedem Jäger & ambitionierten Hobbyfotografen empfehlen, der schnell und flexibel für jede Situation gut gerüstet sein möchte und für den es keine schwere Spiegelreflex Kamera sein muss!

Für Fragen und Feedback zur Kamera stehe ich jederzeit zur Verfügung. Aktuelle Preise und technische Details findet ihr unter folgendem Link!

Viel Spaß und Waidmannsheil!!
Euer Jan



Anzeige

Kommentare

Hunting Corner

Sehr schöner Bericht und wahnsinns Bilder zum neidisch werden :)
Habe hier noch eine günstige Alternative mit dem gleichen Objektiv und Hardware gefunden:
http://www.amazon.de/dp/B00L4BLL3Y

Liebe Grüße
Karsten

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren