Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
🎉   Geartester Festival     23.-25. August 2024   🎉
Tickets sichern

KUIU Bino Harness
Von Hunting Photographer am 1. Mai 2024

Anzeige

Das Problem

Ich hasse es, wenn das Fernglas beim pirschen vor dem Bauch hin und her baumelt!

Ich hasse es, wenn das Fernglas mit seinem ganzen Gewicht auf dem Nacken lastet!

Ich hasse es, wenn das Fernglas beim Vorbeugen irgendwo anstößt oder in den Dreck hängt.

Ich hasse es, wenn das Fernglas bei Regen und Schnee nass wird und man nichts mehr erkennt.

Ich hasse es, wenn das Fernglas bei niedrigster Gangart durch den Dreck schleift.

Kurzum hasse ich es ein Fernglas mit dem klassischen Umhängegurt zu tragen. Ich habe schon alles mögliche durch, von breiteren Neopren Riemen über einen langen Riemen zum diagonalen Umhängen bis hin zu einem Tragegeschirr. Letzteres hat zwar das Baumeln reduziert und das Gewicht etwas vom Nacken genommen, aber das Glas nicht wirklich geschützt. In einem Fall hat sich der Zubehörgurt sogar gelöst, woraufhin das Fernglas runtergefallen ist und für über 300€ repariert werden musste. Das war also alles überaus unbefriedigend.

Die Lösung

Bei der Jagd in Neuseeland habe ich dann mit großem Interesse feststellen müssen, dass anscheinend alle anderen Nationen, insbesondere Amerika, längst eine smartere Lösung haben, um Ihr Fernglas zu tragen. Diese Lösung war bloß mal wieder (noch) nicht in Deutschland angekommen. Inzwischen bieten unter anderem Härkila und Blaser vergleichbare Lösungen an, aber als ich mich vor einigen Jahren mit dem Thema befasst habe, gab es auf dem hiesigen Markt nichts dergleichen.

Ich habe mir also verschiedene Modelle auf dem Amerikanischen Markt angeguckt und mich letztendlich für den Bino Harness von KUIU entschieden, da ich zum einen ohnehin zufriedener Nutzer von Kuiu Produkten bin und mir zum anderen die Öffnung vom KUIU Harness am besten gefiel. Letztendlich ist der Zugang zum Fernglas ja mit die entschiedenste Eigenschaft eines Bino Harness.

Bei Kuiu wird der Deckel mit einem Gummizug über dem Fernglas gehalten, sodass er absolut lautlos mit einer Hand nach vorne aufgezogen werden kann und in der Position auch verbleibt, bis man ihn aktiv wieder schließt.


Passform

Ich nutze den KUIU PRO Bino Harness in der Größe L, es gibt aber auch eine Größe XL. Größe L reicht für die meisten gebräuchlichen Ferngläser bis 10x42, XL ist nötig, wenn man etwas in der Richtung 10x50, 8x56 oder dergleichen nutzt. Auf der Website findet Ihr die Maße, sodass Ihr schauen könnt, welche Größe für Euer Fernglas passt.

Ich habe inzwischen einige verschiedene Ferngläser aus der 8x32, 8x42 und 10x44 Größenordnung in dem Harness getragen, und hatte nie Probleme mit der Größe, allerdings bleibt mein 8x56 auch seit Jahren im Schrank. Bei den kompakten Gläsern wie meinem ZEISS Victory SF 8x32 ist genug Platz, dass ich auch mein Mobiltelefon noch hinter das Fernglas packen kann, so ist es besser erreichbar, als in der Hosentasche.

Die Gurte des Harness können problemlos auf jedes Körpervolumen angepasst werden, ich stelle sie meistens zum Saisonwechsel auf die dickere bzw. dünnere Kleidung ein.

Ausstattung

Kuiu bietet einiges an Zubehör für den Bino Harness an, so zum Beispiel eine Tasche für einen Laser Entfernungsmesser, ein Patronenetui oder Halterungen für sonstige Ausrüstung. Diese werden entweder seitlich neben der Fernglastasche an dem Gurt befestigt oder mittels Klettverschluss an der Unterseite angebracht. Es gibt inzwischen sogar die Möglichkeit eine Trinkblase am Rücken zu befestigen.

Ich nutze aktuell kein weiteres Zubehör mit meinem Harness, allerdings habe ich immer ein Optik Reinigungstuch am Gurt befestigt und trage in den seitlichen Taschen meistens einen Windprüfer, ein paar Reservepatronen und je nach Saison einen Blatter oder eine Hasenklage etc. Die meisten Locker verfügen ja über eine Umhängeschnur, diese binde ich einfach an den Gurt des Harness und stecke dann den Locker in die Seitentasche. So hat man nicht dieses ganze Wirrwarr an Gurten und Schnüren um den Hals, kann den Locker nicht verlieren und kann ihn auch einfach mal fallen lassen, wenn es schnell gehen muss.

Anschaffung

Der Harness ist mit inzwischen 149€ nicht gerade günstig. Hinzu kommt, dass er zwangsläufig direkt von KUIU aus Amerika bestellt werden muss. Das läuft erfahrungsgemäß zwar schnell und reibungslos ab, bringt aber Versandkosten von knapp 20€ mit sich.

Fazit

Der Harness ist bei mir inzwischen seit etlichen Jahren im absoluten Dauereinsatz. Er hat alle meine anfangs genannten Probleme gelöst und mir einen wesentlichen Zugewinn an Komfort gebracht.

Zugegebenermaßen ist er nicht unbedingt günstig, wenn ich mir aber überlege, dass darin ein Fernglas für irgendwas zwischen 1.000€ und 3.500€ bei jedem Wetter durch dick und dünn getragen wird, scheint mir das durchaus vertretbar. Ich kann den Bino Harness von KUIU also bedingungslos empfehlen. Wer die Tarnmuster von KUIU nicht mag, kann den Harness übrigens auch in grün oder grau bekommen. 


Anzeige

Hunting Photographer
Offizielles Profil

Das hier könnte dich auch interessieren

Kuiu Bino Harness

Kuiu Bino Harness

Den Kuiu Bino Harness habe ich vor allem für die aktive Jagd also das Pirschen gekauft. Ich habe ...
Fernglastasche Sitka Gear Bino Bivy Optifade Ground Forest

Fernglastasche Sitka Gear Bino Bivy Optifade Ground Forest

Eine Fernglastasche. Ja wer braucht denn so was, werden sicher einige von euch fragen. Bei den M...
Helikon Tex Bushcraft Satchel

Helikon Tex Bushcraft Satchel

Moin Moin und Waidmannsheil liebe Geartester GemeindeDa meine letzten Berichte über Produkte der ...
Ansitzhüftgürtel von Waldkauz

Ansitzhüftgürtel von Waldkauz

Heute stelle ich in einem kurzen Video den Ansitzhüftgürtel von Waldkauz vor.Unglaublich, was man...

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren