Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
🎉   Geartester Festival     23.-25. August 2024   🎉
Tickets sichern

Icefox Woolverine Active "die kleine Schwester"
Von Matti EL.Punkt am 12. März 2023 in Jagdbekleidung

Anzeige

(Bildrechte oben: Icefox)

In diesem Beitrag möchte ich mit Euch meine Erfahrungen und Eindrücke zur woolverine active der Firma Icefox teilen. Nachdem mich bereits das jagdliche Flaggschiff der Marke, der Woolverine Parka, über 2 Saisons/Jahre im Herbst/Winter begleitet und überzeugt hat (dazu gibt es hier ebenfalls einen Bericht von mir) war es nun so weit, dass ich zusätzlich eine leichtere Allround-Jacke von icefox testen wollte. Da mich das sog. Orbis Tarnmuster der großen Schwester sehr überzeugt hat (insbesondere auch im Mondlicht auf Sauenpirsch) fiel die Wahl auch bei dieser Jacke auf eben dieses Camouflage… es gibt die Jacke unter dem namen „Keiler“ auch in anderer Farbe (braun).

Ich habe die Eindrücke in folgende Punkte gegliedert

1. Qualität, Haptik

2. Schnitt/Komfort und Passform

3. Tragegefühl, Praxiserfahrung

4. Preis-/Leistung

5. Fazit

6. Schlussbemerkung


Qualität/Haptik

der dicht gewebte (gewalkte) Loden in mittlerer Stärke (etwa 500g/qm) wirkt qualitativ hochwertig und sorgsam verarbeitet. Dies gilt sowohl für den Stoff auf „der Fläche“ als auch die Übergänge am Revers, den Ärmeln und Reisverschlüssen und Taschen; die Nähte sind alle ordentlich gestaltet und gut verarbeitet. Das Material riecht in trockenem Zustand nicht unangenehm und wenn es nass wird, färbt es nicht ab. Das Gewicht der Jacke ist eher leicht, insbesondere im Vergleich zum wesentlich dickeren und gefütterten Woolverine Parka, aber auch verglichen mit einigen Lodenjacken anderer Hersteller. Dies führt zu einem angenehmen Tragegefühl (mehr dazu unter Punkt 3) und Griff.


Schnitt/Komfort

icefox bietet für alle, denen die Standard Größen nicht exakt passen, auch Sondergrössen- bzw. Massanfertigungen gegen ganz überschaubaren Mehrpreis.

Mir passt die Größe 54 nahezu perfekt, auch vor dem Hintergedanken, dass die Jacke mit kräftigerer Zwischenschicht an kühleren Tagen getragen wird. Bei der großen Schwester habe ich die Größe 56 gewählt und würde sagen, die sind subjektiv in der Größe identisch. Bei normaler „Bauart“ und 188cm Höhe mit eher breiteren Schultern habe ich ausreichend Bewegungsfreiheit im gesamten Schulterbereich und auch die Ärmellänge ist sehr schön, da ausreichend lang. Zusätzlich ist die Oberseite der Ärmelenden in Dreiecksform verlängert, was einen zusätzlichen Sicht- und Witterungsschutz für den Handrücken bedeutet - das ist in der Praxis sehr angenehm und auch sinnvoll, sammelt aber u.U. Etwas mehr Schmutz, z.B. bei der roten Arbeit… das Rückenteil hätte etwas länger geschnitten sein können, um z.B. beim Hocken oder Bücken das Sichtbarwerden des Maurer-Dekolleté zu verhindern.

Die per Reißverschluss abnehmbare und mittels Kordelzug verstellbare Kapuze mit integriertem „Sturmkragen“ lässt sich per Klettverschluss vorm Hals/Kinn schließen. Dieser (Klett-)Verschluss könnte etwas größer/stabiler ausfallen, oder mit Knöpfen/Magneten anstelle von Klett gestaltet sein. In der Praxis erfährt man hier aber keine wirklichen Nachteile, ist eher der Kategorie „Klagen-auf-hohem-Niveau“ zuzuordnen.

Die Taschen, alle mit Reißverschlüssen ausgestattet, sind sehr durchdacht; es gibt beidseitige Napoleontaschen auf der Außenseite sowie eine Innentasche auf Höhe der linken Brust, allesamt ausreichend tief, sodass nichts verschüttˋ geht.

Zusätzlich jeweils links und rechts außen tiefe, praktische Haupttaschen, die, wie die anderen auch, leicht gegengefüttert sind.


Tragegefühl/Praxiserfahrung

im jagdlichen Alltag, welcher von Revierarbeiten wie Bäume pflanzen, Hochsitze oder Gatter/Zäune bauen, bis Kirren oder Hundeausbildung reicht, ist die Jacke bei Temperaturen über 0 grad in Bewegung sehr angenehm zu tragen. Sie bietet einen guten Kompromiss aus Wärme/Witterungsschutz und Atmungsaktivität. Bei sehr starkem Wind oder Dauerregen merkt man jedoch, dass der Naturstoff irgendwann an seine natürlichen Grenzen stößt, ebenso auch beim anschließenden trocknen, welches naturgemäß länger dauert als bei z.B. einer softshell Jacke. Sie ist sicher nicht dazu gedacht, bei widrigsten Bedingungen, still auf einem Hochsitz oder an einen Baum gelehnt zu verharren, dafür eignet sich eher die große Schwester, der Woolverine Parka. Wie der Namenszusatz dieser Jacke („active“) schon vermuten lässt, deckt sie die nahezu volle Bandbreite der aktiven Jagd ab.

Auf der Jagd in heimischen Gefilden, sowohl auf der Pirsch als auch beim Ansitz, trumpft das orbis Tarnmuster. 

Insbesondere im Mondlicht verschmilzt der Träger geradezu mit dem Hintergrund.

 Das ist echt erstaunlich! Hier ist es meiner Erfahrung nach auch egal, ob es sich um eine Kiefernhochwald, Fichtendickung, Schilf und Miscanthus oder Buchenrauschen handelt.

Vielleicht taugen die Bilder, um den Effekt des orbis-Tarnmusters zu veranschaulichen. Ich vermute, der Effekt ist mehr noch auf die natürlichen Farbtöne als unbedingt das Camouflage Muster zurückzuführen… Vielleicht ist aber auch gerade die Kombination beider Merkmale entscheidend. Es soll auch im Gebirge toll funktionieren, mangels persönlicher Erfahrung kann ich das aber nicht verifizieren.

Die Kapuze ist groß und geräumig genug und kann neben Regenschutz auch zusätzliche Tarnung bieten, wenn’s mal näher ans Wild geht.

Darüberhinaus ist der Lodenstoff absolut geräuschlos, da kommt keine Membran und Shellstoff Jacke mit. Ein weiteres dickes Plus!


Preis-/Leistung

Ich finde die €349,- brutto lt. Preisliste voll gerechtfertigt. In Anbetracht der Herstellung aus 100% natürlichen Stoffen, der freundlichen Beratung durch das Fachpersonal von icefox und dem verwendeten hochwertigen Loden-Material ist das m.E. preiswert im wortwörtlichen Sinne.


Fazit

Ich stehe wohl auf natürliche Stoffe und die icefox Produkte insbesondere und empfehle auch dieses Modell gerne weiter. Die „active“ ist eine gute Ergänzung zu meinem Woolverine Parka und zu meiner restlichen Jagd- Garderobe. Der geräuschlose, sehr gut tarnende LodenStoff guter Passform bietet mir bei fast allen Wetterlagen eine solide und durchdachte Basis für erfolgreiches Jagen. In Kombination mit angepasster Unterwäsche und praktischen Zwischenschichten ist man zu 99% der Gegebenheiten gut angezogen und wohl temperiert. Für waagerecht pustenden Wind mit Dauerregen in den highlands wähle ich jedoch wohl eine andere Jacke. Mir gefällt ebenfalls der hohe Nutzwert durch die praxisbewährte Kapuze und die geräumigen und zahlreichen Taschen gut. Sehr gut gefallen praktische Details wie die langen, Handrücken. Es gibt aus meiner Sicht kaum negative Kritik oder relevante Verbesserungsvorschläge, ggf. der Verschluss des Kapuzen-Kragens und ein etwas längeres Rückenteil wären schön.

Für Liebhaber natürlicher Stoffe und klassischem Textil Handwerk ist die Jacke eine lohnende Investition, daher klare Kaufempfehlung von mir!

6.) Ich werde nicht von icefox oder Dritten gesponsert und habe meine icefox Produkte zu regulären Preisen aus eigenen Mitteln erworben. Außer vom Messebesuch in 2023, diversen E-Mails und Telefonaten zum Zwecke meiner Bestellungen (auch schon für Freunde und Bekannte) kenne ich die icefox Family nicht. Dieser Bericht spiegelt einzig meine persönlichen, teils subjektiven Erfahrungen und meine Meinung wieder. Ich bin kein gelernter Textiler, habe aber einen familiären Textiler-Hintergrund, weshalb ich die Qualität und Verarbeitung von Textilien recht gut einschätzen/beurteilen kann.

Ich hoffe, dieses Review kann dem einen oder anderen eine wertvolle Hilfe bei der Entscheidung zum Kauf liefern.

Waidmannsheil 

Anzeige

Das hier könnte dich auch interessieren

Icefox Lodenjacke Woolverine

Icefox Lodenjacke Woolverine

Zugegeben, auf den ersten Blick ist das Design des sog. orbis Tarnmuster neu/fremd aber die Vorte...
Die echte Jagdjacke - ICEFOX Stalker

Die echte Jagdjacke - ICEFOX Stalker

Moin Moin GearTeser,ich möchte euch heute meine neue Lieblings-Jagdjacke vorstellen. Die IceFox S...
Der Deubelskerl von Rough Stuff - moderne Lodenjacke

Der Deubelskerl von Rough Stuff - moderne Lodenjacke

Hallo und Waidmannsheil liebe Geartester Community!Ich möchte euch heute - als meinen ersten Beri...
Lodenmantel von Loden Friedl – optisch nicht schick aber GOLD Wert!

Lodenmantel von Loden Friedl – optisch nicht schick aber GOLD Wert!

Moin moin! Hier möchte ich euch kurz meine optischen 150 Zusatz-Kilos vorstellen, die ich abe...

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren