Eine Saison mit dem NORDIK ROE Blatter
Von Siegfried Pieper am 30. August 2015

Anzeige

Moin Moin zusammen,

ich hatte diese Blattzeit das erste Mal seit Jahren ausreichend Zeit um sie voll auszunutzen. Herrlich war das!!! Ich hatte dieses Jahr zum ersten Mal in meinem Waldrevier den Nordik Roe Blatter dabei, welcher mir von einem Freund und Blattjagdfetischisten stets wärmstens empfhohlen worden ist. Ich möchte euch hier von den gesammelten Erfahrungen mit diesem Locker berichten:

Produktbeschreibung:

Der Blatter ist auf den ersten Blick etwas kompliziert. Er hat drei Gummibänder, welche das "Blatt" in Stimmung halten. Er ist gestimmt für alle nötigen Fieparten, welche man im Laufe einer Saison benötigt. Es ist somit kein aufwändiges "stimmen" notwendig. Um vom Ricken- auf Kitzfiep umzustellen, verschiebt man schlicht die Gummibänder, die das Blatt fixieren. Durch den Druck der Zähne auf das Gummi ist der Klang fein regulierbar und extrem variabel. Klingt komplizierter als es ist! Zudem hat der Blatter noch ein Loch an der Unterseite, über welches man die Lautstärke etwas regulieren kann.

Zur Praxis:

Ich habe den Nordik Roe stets für zu laut für die Waldjagd gehalten. Zudem hatte ich stets Respekt vor der Bedienbarkeit. Beides hat sich diese Saison in Luft aufgelöst: Die Lautstärke war überhaupt kein Problem, auch in der dichtesten Dickung nicht. Das Üben erfolgt bei der ersten Fahrt ins Revier, was bei 45min Fahrt ausreichte. Man darf sich nicht von dem komischen Vibrieren oder den ersten nicht erklingenden Fiepgeräuschen abschrecken lassen.
In der Blattzeit habe ich fast ausschließlich den Rickenfiep genutzt und war überrascht, über das Ergebnis. In einer Woche Blatten, gab es nur einen Pirschgang, bei welchem sich kein Bock verleiten ließ, ansonsten ist immer mindestens einer gesprungen. Für mich war das, das erfolgreichste Jahr bislang. Dazu meine kleine Blattzeitfotostory:

undefined

undefined

Spanend war, wie sicher man zwischen den verschiedenen Klängen unterscheiden kann. Ich habe bislang kein einziges Mal eine Ricke herangerufen, indem ich versehentlich in Richtung des Kitzfiepes gekommen bin. Durch die verschiebbaren Gummibänder trifft man zumindest die Töne mit Garantie ;-)
Im Wald habe ich natürlich nicht ganz soviel auf die Tube gedrückt wie im Feld aber das Der Nordik Roe auch im Feld eine gewaltige Fernwirkung hat, seht ihr hier in einem Video aus Schweden:

In diesem Video hier könnt ihr auch schön die unterschiedlichen Klänge studieren:



Fazit:

Der Nordik Roe ist ein vielseitiger und fängiger Blatter, der sich perfekt für weite offene Flächen aber auch für Waldreviere eignet. Vielleicht nicht unbedingt der intuitivste aber mit Sicherheit ein extrem "fängiger" Locker. Mit der Funktion der Gummibänder muss man vertraut werden, aber dann klappt es schnell und zuverlässig. Als Verbesserungspotential sehe ich die Oberfläche. Wenn man diese mit Gummi beschichtet, würde man das Klappern an anderen harten Oberflächen verhindern. Ich denke da an geräuschvolle "Zusammenstöße" z.B. mit dem Fernglas. Ebenso sehe ich ein passendes Band zum Umhängen als ein Muss, bei einem Blatter für 30 Euro. Etwas aufpassen muss man im Regen, da er den Geist aufgibt, wenn er von Wasser läuft, aber welcher klassische Mundblatter würde das nicht!? Für mich alles in allem ein hervorragendes Werkzeug, das mir eine tolle Blattzeit beschert hat!!

Nach der Blattzeit ist vor der Blattzeit, liebe Geartester! Den Blatter gibt es unter anderem bei Frankonia aber auch Amazon!

Anzeige

Kommentare

Dreispross Kanal

Top Bilder. Waidmannsheil.

WildboarFanatic

Nordik <3 Super geiler Blatter !!!

Felix Neumann

Super Aufnahmen. Ich jage eigentlich die komplette Rehwildsaison mit dem Blatter. Das heißt aber nicht nur auf Rehwild sondern auch auf Sauen und Raubwild.

Mit dem Nordik Roe kann man nämlich auch hervorragend die Hasenklage durchführen.

Waidmannsheil und reichlich Anblick zur Blattzeit

Ansonsten habe ich den ein oder anderen Bock bereits verführen können. So auch meinen ersten Bock.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren