Almati-Set von Deerhunter
Von Jagd-Team Nordschleswig am 18. August 2015

Anzeige

undefined
Das Allroundtalent

Wer zur Jagd geht stellt sich vorweg immer dieselbe Frage: „Wie wird das Wetter? Wird es warm oder kalt? Wird es womöglich regnen? Und wie stark ist wohl der Wind?“ Im Anschluss steht man vor seinen Jagdklamotten und versucht die richtige Kombination aus Kleidungsstücken zusammen zu stellen, um für das jeweilige Wetter gewappnet zu sein. Fährt man auf eine Jagdreise, sind diese Probleme noch viel größer. Denn was soll man mitnehmen und was wäre nur überflüssiges Gepäck?! Aus diesem Anlass möchte ich Euch im Folgenden das Almati Bekleidungsset von Deerhunter vorstellen, welches wir vom Jagd-Team Nordschleswig testen durften.

Grundgerüst
Das Almati Set von Deerhunter besteht im Wesentlichen aus einer Jacke und Hose, die es in der Farbe olivgrün und in dem Muster Deerhunter Innovation gibt. Passend hierzu sind - in der jeweiligen Farbe - Handschuhe und eine Cape erhältlich. Erweiterbar ist das Almati Set mit der Sundsvall Bonded Fleece Jacke und der Hose als Zip-In, also einer Fleece Jacke und Hose die sich in die Almatikleidung einsetzen lassen, um diese für den Winter brauchbar zu machen. Doch hierzu später mehr. Beginnen wir mit der Jacke.

Jacke
Die Deerhunter Almati Jacke ist außen aus einem Stretchnylon Material, welches sehr robust und gleichzeitig dehnbar ist. Dies sorgt für einen angenehmen Tragekomfort und bietet durch seine dehnbaren Eigenschaften dem aktiven Jäger genügend Bewegungsfreiheit.
Gleichzeit ist das Material aber sehr widerstandsfähig, was die Jacke beim Durchstreifen von dicht bewachsenem Gelände oder bei der Nachsuche schützt. Die unter der Außenschicht liegende DeerTex Membran schütz den Jäger vor Wind und Wasser. Mit einer Wassersäule von 10.000mm ist sie zu 100% wasserdicht und gleichzeitig mit 10.000 g/m²/24h atmungsaktiv, sodass die Jacke dem Träger einem angenehmen Tragekomfort bietet, ohne dass man ins Schwitzen gerät.
Die Almati Jacke ist normal geschnitten und lässt sich durch zwei Bündchen, eines am Jackensaumen und eines über der Hüfte, einfach anpassen. Die Bündchen an den Ärmeln lassen sich mit einem Klettverschluss verstellen. Die Kapuze der Almati Jacke kommt mit einer steiferen Frontkappe, die das Gesicht vor einfallendem Regen schützen soll. Die Kapuze lässt sich durch zwei Zugbänder auf dem Kopf sowie seitlich enger stellen und der Kragen geht so in die Kapuze über, dass diese sich auch am Gesicht sehr eng stellen lässt. Bei Bedarf lässt sich aber auch die Kapuze einfach mit einem Reißverschluss und vier Druckknöpfen abnehmen.
Die Almati Jacke besitzt zwei große Fronttaschen, die ohne Überlappung kommen, sodass man in diese leicht eingreifen kann. Aus der rechten Tasche lässt sich eine Patronentasche mit Platz für 5 Schrotpatronen herausklappen, damit man diese noch schneller erreichen kann. Über den beiden Haupttaschen liegen zwei weitere Taschen als Einschub für die Hände und um diese zu wärmen. Im linken Brustbereich befindet sich eine weitere Tasche extra für ein Funkgerät oder einen GPS Tracker mit einem extra Ausschub und einer Gummilasche für eine Antenne, oder das Kabel vom Headset. Am linken Handgelenk befindet sich noch eine kleine Tasche für z.B. Patronen, um diese auch im Anschlag reichen zu können.
Als letztes befindet sich noch eine geräumige Tasche auf dem Rücken, die sich rechtsseitig mit einem Reisverschluss öffnen lässt. Generell sind alle Taschen mit einem wasserdichten Reisverschluss versehen und verzichten auf Überlappungen, die beim schnellen Eingriff hinderlich wären.
An beiden Armen kurz unter der Schulter befindet sich ein rot/oranges Signalband, welches sich aus einer kleine Tasche heraus nehmen lässt und mit einem Klett -um den jeweiligen Arm- als Signal legen lässt. Außerdem lassen sich die Signalbänder auch ganz aus der Tasche lösen, um z.B. einem Anschuss
markieren zu können.

undefined

Die Hose

Genau wie die Almati Jacke besteht auch die Almati Hose von Deerhunter aus den dehnbaren und robusten Außenmaterial und einer darunter liegenden DeerTex Membran, was sie ebenfalls zu 100% wasserdicht und atmungsaktiv werden lässt. Des Weiteren sind die Knie der Almati Hose mit einer Extralage Cordura verstärkt. Dieser extra Schutz dient dazu, dass auch bei hoher Belastung nichts durch die Außenschicht der Hose dringen kann, um die darunter liegende DeerTex Membran zu schützen. Zusätzlich kann man die Knie bei Bedarf- mit extra Knieschonern von Deerhunter ausrüsten. Diese Pads lassen sich einfach in vorgefertigte Taschen an den Knien einlegen, für eine extra ab gepolsterten Komfort beim Hinknien. Ein Klettverschluss in Kniehöhe sorgt dafür, dass man das Hosenbein eng anlegen kann, für maximale Bewegungsfreiheit. Generell hat die Hose einen neutralen Schnitt und schließt oberhalb der Hüften ab. Der obere Hosenbund ist elastisch und innen mit weichem Fleece besetzt, für einen angenehmen Tragekomfort, ohne zu schnüren. Innenliegend sind Knöpfe eingearbeitet für den Einsatz von Hosenträgern. Die Gürtellaschen sind extra breit gehalten. An den unteren Hosenbeinen ist ein Reißverschluss eingearbeitet, um den Einstieg in Stiefel zu erleichtern. Der untere Ansatz des Hosenbeins ist ebenfalls mit Cordura verstärkt und durch einen Klettverschlussriemen lässt er sich eng an den Knöchel anlegen.

Die Almati Hose ist mit mehreren Taschen ausgerüstet. Zwei Einschubtaschen für die Hände. Diese sind tief geschnitten und so angepasst, dass einem auch im Sitzen nichts aus den Taschen fällt. Am Ansatz der rechten Einschubtasche befindet sich eine kleinere Tasche, die sich durch einen Reißverschluss verschließen lässt. In ihr ist ein Karabiner an einem elastischen Band für ein Schlüsselbund eingearbeitet. Am Gesäß befinden sich zwei Taschen mit Reißverschluss, z.B. für ein Portonage. Über den Knien befindet sich auch je eine große Tasche, die sich bequem im Sitzen eingreifen lässt und durch einen Reißverschluss verschlossen wird. Alle Reißverschlüsse sind, wie auch schon bei der Jacke, wasserdicht. Und die außenliegenden Nähte der Taschen sind noch einmal extra verschweißt.

undefined

Cap

Die Almati Cap von Deerhunter ist im passenden Design zum Rest des Sets. Sie ist aus denselben Materialien, wie auch schon Jacke und Hose und ist auch mit der DeerTex Membran ausgestattet. Die eigentliche Haube verfügt über eine Wendefunktion, so lässt sich die Cap einmal in den gewöhnlichen Farben vom Rest des Almati Sets tragen oder, wenn gewendet, in einer orange/roten Signalfarbe. Was besonders praktisch für Gesellschaftsjagden ist. Zusätzlich lässt sich aus einem hinten liegenden Fach ein Nackenschutz heraufklappen, welcher den Jäger vor starkem Regen oder Sonneneinstrahlung im Nackenbereich schützt.

Erweiterung mit Sundsvall Zip-In
Sundsvall ist eine Stadt im nördlichen Teil von Schweden und seinem Klima verdankt das Sundsvall Bonded Fleece Zip-In Set von Deerhunter seinen Namen. Hierbei handelt es sich um eine Fleece-Jacke und Hose, die sich mit dem Almati-Set verknüpfen lassen, mit dem Ziel diese Kleidung auch bei kaltem Wetter und im Winter tragen zu können. Doch es handelt sich bei dem Sundsvall-Set nicht einfach nur um eine Kleidungsschicht, die sich gut unter den Almatibekleidungsstücken tragen lässt, sondern die Sundsvall Fleece-Jacke und Hose lassen sich fest mit der Almatikleidung verbinden. Hierzu sind in der Jacke und Hose extra Reißverschlüsse und Schlaufen eingearbeitet, um diese beiden Sets miteinander zu verbinden. Wodurch aus einer robusten Funktions-Jacke und Hose eine wärmende Winterbekleidung wird. Die Sundsvall Fleece Jacke hat einen leichten Kragen, ein Bündchen am unteren Saumen zum enger schnüren, sowie zwei Taschen für die Hände, die mit einem Reißverschluss versehen sind. Die Reißverschlüsse, mit denen man die Jacke in mit der Almati-Jacke verbindet, lassen sich auch ineinander schießen, sodass man die Fleece-Jacke auch wunderbar als Einzelstück tragen kann.

undefined

Test und Fazit

Ich habe diese Bekleidungsset zur Mitte des letzten Jagdjahres erhalten und es seit dem den ganzen Herbst, Winter und auch jetzt im Frühjahr über getragen. Für die Treibjagden und generell zu Gemeinschaftsjagden besitze ich eine Grüne Almati Jacke, die sich von ihrem Schnitt und von der Aufmachung auch wunderbar neben der Jagd im Alltag tragen lässt. Sie ist robust, sauber verarbeitet, warm, lässt sich gut gegen eindringen von Wind abschirmen und was mir am aller wichtigsten ist, sie ist wasserdicht. Denn nicht vermiest mir den Tag mehr, als wenn nach drei Stunden im Regen auf der Treibjagd meine angeblich wasserdichte Kleidung langsam beginnt an den Schultern durchlässig zu werden. Doch dies war mit der Almatibekleidung nie der Fall. Und ich habe sie wirklich lange und ausgiebig bei schlechtestem Wetter getragen. Auf einer Treibjagd hatten wir so starken Regen und Ostwind, dass nach dem ersten Treiben ein Drittel aller Jäger nass nach Hause gefahren ist und erst zum Schüsseltreiben wieder da waren. Und ich glaube von den gebliebenen Jagdkollegen war am Ende des Tages sonst jeder an der einen oder anderen Stelle nass geworden. Doch das einzige was bei mir nass wurde, war meine Flinte. Ab diesem Zeitpunkt an war ich voll und ganz von der Kleidung überzeugt. Für die übrige Jagd habe ich, neben der grüne Jacke, ein Set im Tarnmuster Deerhunter Innovation. Ich bin ein Fan von Jagdkleidung in Tarnmustern und ich bin von dessen Wirkung völlig überzeugt. Mich freut es zudem, dass diese Art von Bekleidung auch in Deutschland langsam aber sicher etabliert ist und man nicht mehr so schief angeschaut wird. Erfolg überzeugt eben.
Ich saß mit der Hose im nassen Uferbereich eines Teiches und wartete in der Dämmerung auf einfallende Enten und bin trocken geblieben. Auf sämtlichen Ansitzen trage ich sie. Selbst im Winter bei Schneetreiben hat sie mich, in Verbindung mit dem Sundsvall-Set, auf der Drückjagd warm gehalten. Ich bin überzeugt von dem Gedanken eine Kleidung zu habe, die sich das ganze Jahr tragen lässt. Sei es locker übers T-Shirt im Sommeransitz auf den Fuchs, oder bei Schneetreiben mit warmer Unterwäsche und Sundsvall Zip-In. Durch die Membran und die robuste Außenschicht kommt die Almatibekleidung zwar nicht geräuschlos daher. Aber ich würde sie nicht als laut bezeichnen und auf der Pirsch hatte ich bis hierhin nie Probleme. Die Sundsvall Fleece-Jacke trage ich sehr gerne so und auch als Alltagskleidungsstück. Ich finde, dass alle Komponenten an dem Almati-Set wohl durchdacht sind und auch wenn es in der Beschreibung nach viel klingt, so konnte ich im letzten Jahr alles nutzen und habe nichts als überflüssig empfunden. Ich bin der Meinung, Deerhunter ist mit der Almati Reihe ein Kleidungset gelungen, was für beinahe alle jagdlichen Gelegenheiten kaum Wünsche offen lässt. Ich bin froh sie tragen zu können und kann sie jedem nur nahe legen, der keine Lust mehr hat sich die Frage stellen zu müssen, welches wohl für den jeweiligen Anlass die passende Bekleidung ist. Ein Bekleidungsset für den Jungjäger, der sich seine erste Bekleidung zusammen sucht, ebenso wie für Spezialisten. Nur wenn es im Winter einmal kalt werden sollte und es gilt eine Nacht auszuharren, ist die Kleidung klimatechnisch an ihrer Grenze.

Preislich liegt das Almati-Set bei: Jacke 264,90€ UVP. Hose 194,90€ UVP., Cap 38,90€ UVP., Handschuhe 44,90€ UVP., Sundsvall Fleece Zip-In Jacke 66,90€ UVP und Sundsvall Fleece Zip-In Hose 41,90€. Und sie ist in den Größen XS – 3XL erhältlich.

Allzeit Waidmannsheil und viel Anblick
Euer Jagd-Team Nordschleswig

Anzeige

Jagd-Team Nordschleswig
Offizielles Profil

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren