Sitzrucksack „Roar“ und Waffenfutteral „Birk“ von MJOELNER HUNTING
Von Jagd-Team Nordschleswig am 7. März 2020

Anzeige


Loden ist ein traditioneller und sehr widerstandsfähiger Kleidungsstoff, der oft bei der Trachtenherstellung zum Einsatz kommt. Loden besteht zu 100 % aus Schafswolle, die dann durch die Weiterverarbeitung mit warmem Wasser und mit schweren Holzhämmern gewalkt und gestampft wird. So schrumpft das Gewebe zusammen, die einzelnen Haare verfilzen untereinander, bis der wasser- und winddichte Walkloden entsteht.

Loden ist durch die modernen Stoffe ein wenig in den Hintergrund geraten. Momentan erlebt der Loden aber eine Neugeburt und wird wieder öfter bei Bekleidungen und Zubehör verwendet.

Mjoelner hunting aus Dänemark hat das Naturprodukt Loden für sich gefunden, mit neuen Technologien verbunden und verwendet die Kombination in einigen Ausführungen seiner Produkte. Wir haben das Waffenfutteral „Birk“ und den Sitzrucksack „Roar“ von MJOELNER HUNTING genutzt.

Waffenfutteral „Birk“

Das Futteral für die Langwaffe ist als Rucksack zu nutzen. So kann ich die Waffe hervorragend zum Ansitz oder aber auch bei der Pirsch auf dem Rücken tragen. Zusätzlich ist an dem Futteral eine große Tasche mit 12 l Volumen angebracht. Hier kann z. B. Verpflegung oder zusätzliche Kleidung untergebracht werden. Die Tasche lässt sich mit einer Zugkordel und einem Geweihknopf verschließen. Ein kleines Fach ist auf der Großen Tasche aufgenäht, diese ist mit einem Reisverschluss zu verschließen. Unter dieser Tasche ist eine weitere, kleine Tasche aufgenäht, die mit einem Reißverschluss versehen ist. Hier kann man Munition oder Papiere verstauen.

Das Innenfutter des Futterals ist aus reiner Schurwolle. Dies dämpft vor äußeren Einflüssen und schont die Waffe. Das Futteral ist mit einem Doppelreißverschluss versehen, der sich durch die Ösen abschließen lässt. Der braune hochwertige Loden macht alles dazu wasserfest.

Die Maße des Waffenfutterals sind: LxWxD: 130x30x12 cm

Das Gewicht liegt bei: 1850 Gramm

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 169,99 €

Sitzrucksack „Roar“

Der Sitzrucksack Roar von MJOELNER HUNTING besteht aus einem robusten Stuhl und ausreichend Stauraum für die Jagd. Das große Hauptfach hat ein Volumen von 30 Litern. Die geräumige Fronttasche ist für Kleinteile oder Papiere geeignet. An beiden Seiten befinden sich zusätzlich Netztaschen. Der Boden ist kunststoffbeschichtet und somit absolut wetterbeständig.

Ein stabiler Aluminiumrahmen umgibt den Rucksack und ist mit einer herausziehbaren Lehne versehen. Die Sitzfläche und die Rückenlehne wie auch der gesamte Rucksack sind mit hochwertigem Loden überzogen. Die Sitzhöhe beträgt 63 cm und die Höhe der komplett ausgezogenen Rückenlehne beträgt 84 cm. Diese lässt sich individuell einstellen. Die maximale empfohlene Sitzbelastung liegt bei 100kg.

Der Rucksackriemen ist im oberen Schulterteil mit einem breiten Netzstoff versehen, um durch die breite Auflage das Gewicht weit zu verteilen. Der Netzstoff verhindert ein Schwitzen und sorgt für ein angenehmes Tragegefühl. Der Brustgurt ist Höhenverstellbar, so kann der Gurt auf verschiedene Körpergrößen angepasst werden. Zudem haben die Rucksackriemen noch einige Ösen.

Ich habe den Sitzrucksack auf Drückjagden sowie im Schirm bei der Krähenjagd verwendet. Das Sitzen war durch die Rückenlehne sehr entspannt und ich konnte so einige Stunden bequem ausharren. Munition, zusätzliche Kleidung, Verpflegung und das Fernglas finden leicht Platz in der geräumigen Hauptasche.

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt für den Sitzrucksack bei 209,99 €.

Fazit

Ich habe sowohl den Sitzrucksack als auch das Waffenfutteral bei allen Wetterlagen mitgeführt. Das hochwertige Naturmaterial Loden ist absolut robust, wasserfest und geräuscharm bei der Jagd.

Das Futteral „Birk“ ist durch den zusätzlichen Rucksack ein gut durchdachter Begleiter auf längeren Jagdtouren und der Sitzrucksack „Roar“ sorgt für ausreichend Stauraum und bequemer Sitzmöglichkeit.

Mich hat diese Jagdausrüstung bisher absolut überzeugt und ich kann jedem nur empfehlen, einmal bei MJOELNER HUNTING reinzuschauen.

Waidmannsdank

Jagdteam Nordschleswig

Andreas Jordt

Anzeige

Jagd-Team Nordschleswig
Offizielles Profil

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren