Langzeittest Buchenholzteer Pherotar
Von Schwarzwild am 21. Juni 2018

Anzeige

Hallo Geartester,

heute möchte ich über meine Erfahrung mit dem Buchenholzteer Pherotar im 2,5 Liter Kanister-Gebinde von Seven Oaks berichten. Ich benutze den Buchenholzteer seit ca. einem Jahr.

Er lässt sich aufgrund seiner Dünnflüssigkeit super verarbeiten, auch im Winter. Ich fülle den Holzteer dazu, wie schon mal hier beschrieben, in eine leere Heinz Ketchup-Flasche und benetze damit die Malbäume. Das geht so ausgesprochen gut, man bekommt keine schmierigen Finger, Klamotten und PKW Kofferräume bleiben sauber.

Einfach ein paar Streifen an die Bäume, Deckel zuklappen und den Rest machen die Sauen.

Wegen der Schmiererei beim Verarbeiten des normalen Buchenholzteers mit dem Pinsel, habe ich einige Zeit komplett darauf verzichtet, bis ich auf Seven Oaks gestoßen bin.

Da habe ich dann zuerst die 1 Liter Sprayflasche ausprobiert.

Von der Wirkung war ich sofort überzeugt. Die Sauen haben den neuen, mit Teer benetzten Baum gleich in der ersten Nacht angenommen und nach ein paar Tagen haben große Stücke den Malbaum mit ihren Eckzähnen bearbeitet. 

Der Preis des 1Liter Spray hat mich allerdings so gar nicht überzeugt. Außerdem war die Anwendung auch nicht so sauber, wie ich dachte. Ständig war die Sprühdüse verklebt. Dann kam der Kanister zum Einsatz. Für mich ist die Kombi aus Ketchup Flasche und Pherotar im Kanister die perfekte Kombination. 

Ganz viel Waidmannsheil

Grüße Schwarzwild



Anzeige

Schwarzwild
Spezialist

Kommentare

rgbg_jaga

Ist der Ausgießer beim Kanister inklusive?

Schwarzwild

Ja der ist inklusive

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren