Kulturbeutel für Aufbrechutensilien
Von Caspar Blumenthal am 27. März 2020

Anzeige

Liebe Geartester,

bei einem Freund sah ich vor wenigen Tagen, wie er Ordnung mit dem Aufbrechwerkzeug hält. Die Spannweite der möglichen Werkzeuge ist groß. Wildbrethygiene ist eine Grundvoraussetzung für die gute fachliche Praxis, daher hier diese Anregung ohne Anspruch auf Vollzähligkeit. Mit der Erlaubnis des Freundes hier meine Empfehlung:

Ein alter/ausrangierter Reise-Kulturbeutel tut es allemal. Die Vorteile sind die gute Übersicht, zahlreiche kleine Fächer und in der Regel bei Verschmutzung mit 40 Grad waschmaschinenfest. Auch entfällt das Zusammensuchen des Aufbrechwerkzeuges aus den Tiefen des Mantels, Wildwanne, PKW oder Rucksackes. 

Mein Modell, der Waschsalon Mini von Jack Wolfskin, fasst zwei Messer, Messerschärfer, Rippen-/Schlossschere, Gefrierbeutel incl. Klammern (für Trichinenprobe, Leber etc.), zwei S-Haken, mindestens drei Paar Handschuhe (die Handschuhe des Tatooausrüsters sind stichfester als Putz-/Hygienehandschuhe, nur etwas teurer), Säge und die Ringelhilfe. 

Wer es mit Wildspreizer, Desinfektionsmittel, Feuchttüchern, Spüli und Bürste ausführlicher wünscht, kann ein größeres Modell anschaffen. Neu ist der Waschbeutel mini ab rund 15€ zu bekommen, Wettbewerberprodukte sind wahrscheinlich genauso hilfreich.

Für die besonders Ordnungsliebenden unter Euch verwahren die Reißverschlussfächer auch verlustsicher ein zweites Jagdhornmundstück oder die Ersatzbatterie für das Zielfernrohr oder Entfernungsmesser. 

Horridoh und Kugelschlag,

Caspar 



Anzeige

Kommentare

Jürgen P.

Auch eine gute Idee. Ich nutze seit Jahren eine Tasmanian Tiger Tac Pouch 7 mit ähnlichem Inhalt.

https://www.tasmaniantiger.info/de/produkt/tt-tac-pouch-7/

JM

Das sind die Berichte die mich weiter bringen. Super!👍

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren