Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

HORL 2 Rollschleifer - Messer schärfen leicht gemacht
Von Michael Rüttger am 22. Juni 2022

Anzeige

Nachdem ich auf der Jagd und Hund den Rollschleifer von HORL ausgiebig testen konnte und ihn anschließend direkt gekauft habe, möchte ich meinen ersten Bericht für GEARTESTER schreiben.

Warum der Horl 2 Rollschleifer?

Warum? - nun, der HORL Rollschleifer hat mich restlos überzeugt. Bislang habe ich meine Messer immer klassisch, per Hand geschliffen. Leder, Abziehstein und Wasser sowie eine selbst gebastelte Schablone für die richtigen Winkel. Die Ergebnisse waren okay und so war ich eigentlich gar nicht auf der Suche nach einer anderen Lösung.

Als ich jedoch an dem Stand von HORL vorbeikam, fand gerade eine Vorführung statt und ich beobachtete ganz interessiert das originelle Design und die Leichtigkeit, mit der ein Messer geschärft wurde.

Als die Möglichkeit bestand, nutzte ich die Gelegenheit, um die Qualität an meinem eigenen Taschenmesser zu testen. Was soll ich sagen – (fast) perfekt. Das „fast“ bezieht sich auf die kleine Schwäche des Magneten an dem Winkelblock, schmalere Klingen in die Mitte zu ziehen, so dass der Schleifstein an die Gummierung des Winkels kommt. Wenn man die Handhabung aber einmal raushat, kann man das verhindern. Übliche Arbeits- oder Küchenmesser meistert der Horl aber mit Bravour.

Ich testete noch ein weiteres Metzgermesser und dieser Test führte letztendlich zum Kaufentschluss.

Die Funktionsweise 

Die Besonderheit dieses Messerschleifersets ist die Idee, den Schleif- und Abziehstein auf eine Rolle zu packen, mit der man dann einfach an der Klinge entlangfährt. Die Klinge selbst wird an einen Winkel gesetzt und durch einen Magneten fest fixiert. Drückt man zu fest mit dem Horl Rollschleifer gegen das Messer, löst sich die Klinge vom Magneten, so dass man gar nicht zu fest drücken kann.

Laut der Website von HORL gibt es den Rollschleifer in drei Ausführungen. Der HORL 2 Cruise ist mit 99,- € die günstigste Variante. Dann folgt der HORL 2 für 139,- € und der HORL2 Pro für 299,- €.

Ich habe mich für den HORL 2 Cruise entschieden, weil er für meine Messer und meine Ansprüche absolut ausreichend ist. Der Rollschleifer besitzt eine Diamantscheibe zum Schleifen und eine Edelstahlscheibe zum Abziehen. Der Rollschleifer macht einen massiven Eindruck und liegt schwer in der Hand. Das Set wird durch einen magnetischen Winkel von 20° komplettiert.

Die Unterschiede der verschiedenen Horl Modelle

Der HORL 2 arbeitet genauso wie der HORL 2 Cruise, nur besitzt er auswechselbare Scheiben und anstatt der Edelstahl- eine Keramikscheibe. Das Schleifergebnis ist für mich nicht fühlbar besser gewesen, soll aber mit einem Mikroskop erkennbar, noch feiner sein. Zusätzlich ist dieses Paket nicht nur mit einem 20° sondern auch noch mit einem 15° Magnetwinkel ausgestattet. Die 15° Winkel sind für filigrane Klingen wie bspw. die japanischen Messer notwendig.

Der HORL 2 Pro ist das Flaggschiff der Rollschleifer und kommt mit einem stolzen Preis daher. Was sich auf den ersten Blick als sehr teuer liest, hat aber seine Begründung. So steckt in dem HORL2 Pro ein so genanntes Planetengetriebe, dass durch eine einfache Rollbewegung eine dreifache Schleifgeschwindigkeit erzeugt. Das ist eine sehr ausgefeilte Technik und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Natürlich wird auch dieses Paket mit zwei Winkel-Varianten ausgeliefert.

Für alle drei Varianten gibt das Unternehmen 25 Jahre Garantie! Ich habe mich für den HORL 2 Cruise entschieden, nicht, weil mir der HORL 2 zu teuer war, sondern weil ich keine Klingen mit 15° habe und mir das Ergebnis absolut ausreichend ist. Es ist eine große Erleichterung, nicht mehr abends den Schleifstein in Wasser einzuweichen und dann mit allen Klingen in die Werkstatt zu gehen, weil dieses Panschen mit Wasser und das Abziehen nun einmal Sauerei hinterlässt. Mit dem HORL 2 entfällt das alles. Wenn eine Klinge geschärft werden soll, nehme ich Winkel und Rollschleifer aus dem Schrank, gehe rechts und links der Klinge drei bis viermal entlang und das Messer schneidet perfekt!

Fazit

Gerade beim Zerwirken und Auslösen geht nichts über scharfe Messer. Ebenso beim Kochen und der Zubereitung. Der HORL Rollschleifer ermöglicht schnell und einfach eine Schärfung, die auch Einsteigern oder Ungeübten hervorragende Schleif- und Schärfeergebnisse liefert. Für mich eine klare Kaufempfehlung.

Anzeige

Das hier könnte dich auch interessieren

Dick Rapid Steel Action Messerschärfer

Dick Rapid Steel Action Messerschärfer

Normalerweise schärfe ich meine Messer entweder auf Wasserschleifsteinen, dem Spyderco Sharpmaker...
Lansky Schärfset

Lansky Schärfset

Guten Morgen GearTester,ich habe mir mal wieder die Frage gestellt welche Ausrüstungsgegenstände ...
Spyderco Sharpmaker Messerschärfer

Spyderco Sharpmaker Messerschärfer

Liebe geartester,Wer kennt es nicht? Spätestens nachdem man das zweite Stück Schwarzwild aufgebro...
Das Messerschärfer-Set von Gatco

Das Messerschärfer-Set von Gatco

Hallo zusammen!Ich dachte es wird mal wieder Zeit für einen neuen Bericht.Da ein scharfes Jagdmes...

Kommentare

Waid Genosse

Grüße,

Klasse Bericht. Funktioniert das bei Ausbeinern auch ?

Lg

Michael Rüttger

Vielen Dank. Bei einem Ausbeinmesser besteht das gleiche Problem, wie bei meinem schmaleren Taschenmesser. Ich lege mir einen Gegenstand unter den Winkel, auf die ich das Messer auflegen kann, so dass es nicht nach unten rutscht. Ich konnte mein Ausbeinmesser damit gut schärfen. Durch die gebogene Klinge braucht man ein bißchen Übung aber ich habe es sehr scharf bekommen.

Waid Genosse

Das klingt gut. Wäre eine Überlegung wert🤔. Vielen Dank

XXX YYY

Nichts für Edelstahlmesser die nicht magnetisch sind......und extra dafür rostanfällige Messer kaufen.... dann lieber doch mit dem Tormek.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren