Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Das neue LIEMKE KEILER-1

Anzeige

Mit dem neuen Wärmebildgerät KEILER-1 setzt LIEMKE nach der LUCHS-Serie seinen großen Erfolg fort und präsentiert das in Wetzlar komplett neu entwickelte und produzierte Beobachtungsgerät. 


Technische Merkmale

Die kompakte Wärmebildkamera KEILER-1 zeichnet sich zunächst durch einen großen 640 x 512 Pixel VOx Sensor mit gerade einmal 12 μm Pixel Pitch aus. In Kombination mit dem 35 mm Objektiv, der intelligenten Bildverarbeitungssoftware und den zwei schnell wechselbaren Bildmodi für gutes und schlechtes Wetter erreicht die LIEMKE KEILER-1 ein beeindruckendes Seherlebnis mit sehr hoher Detailschärfe.


Die Bedienbarkeit

Das neue KEILER-1 ist auf maximale Benutzerfreundlichkeit ausgelegt. So lassen sich beispielsweise bereits sämtliche voreingestellte Tastenfunktionen individuell neu konfigurieren und auf die eigenen Bedürfnisse abstimmen. Die handliche Bauart, ein Gewicht von nur 465 g und benutzerfreundliche Tastenpositionierung erlauben eine einfache und beidhändige Bedienbarkeit auch im Dunklen. Die zusätzlich angebrachte Handschlaufe erleichtert das schnelle und sichere Greifen der Wärmebildkamera und bietet zusätzlichen Schutz vor dem versehentlichem aus der Hand fallen.


Höchster Sehkomfort & breites Sehfeld

Das große 1024×768 px OLED Display ist extrem kontrastreich und bietet dank des breit einstellbaren Helligkeitsbereiches ein komfortables und ermüdungsfreies Beobachten unter jeden Lichtverhältnissen. Der große Sensor, die 35 mm Linse und die 1,9x Grundvergrößerung gewährleisten bei der neuen LIEMKE KEILER-1 ein breites Sehfeld von 22 m auf 100 m, mit dem man auch durch die verstellbaren Augenmuschel sich in jeder Situation einen schnellen Überblick verschaffen kann. Dank der einstellbaren Augenmuschel spielt das LIEMKE KEILER-1 auch für Brillenträger seine Vorzüge voll aus.


Stromversorgung

Die Akkulaufzeit der neuen KEILER-1 Wärmebildkamera beläuft sich je nach Temperatur auf bis zu 9 Stunden. Wem das immer noch nicht reicht, kann dank des wechselbaren Akkus die Betriebszeit nochmal verdoppeln. Auch das clevere Akkumanagement überzeugt bei dem neuen LIEMKE KEILER-1. Der Akku kann innerhalb von nur drei Stunden direkt über die USB-C Schnittstelle geladen werden und dabei in der Wärmebildkamera bleiben.

Natürlich kann der Akku auch über das erhältliche CHARGER-K Ladegerät aufgeladen werden. Als zusätzliches Feature ist das Ladegerät auch gleich als Powerbank verwendbar.


Alle Daten auf einem Blick

UVP €3.650,00


Detektor und Optik

Objektivlinse: 35 mm f/1.0

Sehfeld: 22x17,6 m/100 m –12.5°x10.0°

Auflösung und Sensor-Typ: 640×512 VOx Sensor

Pitch-Detektor: 12 μm

Pixel-Sehfeld/PFOV: 0,34 mrad

Detektionsreichweite: 1750 m

Bildwiederholrate: 50 Hz

NETD: 50 mK

Vergrößerung: 1,9x Basisvergrößerung (Digitalzoom bis 10,0x)

Fokussierbereich: 1 m bis unendlich

Display: 1024×768px OLED


Funktionen und Medien

Interner Speicher: 32 GB

Wifi und App-Kompatibilität: ja

Akkulaufzeit: bis 9 h

Externe Stromversorgung: USB-C


Physische Merkmale

Größe: 158 x 72 x 47 mm

Gewicht: 465 g

Wasserdicht: IP67 (staubdicht/wasserdicht bei kurzzeitigem Eintauchen)

Betriebs-/ Lagertemperatur: −20 °C bis +50 °C / −40 °C bis +70 °C

Anzeige

Das hier könnte dich auch interessieren

Liemke Challenger 15 Wärmebildkamera

Liemke Challenger 15 Wärmebildkamera

Vorab sei gleich gesagt das mir der Challenger 15 aus dem Hause Liemke von der Firma Jagdspezi (w...
Wärmebildkameras im Vergleich

Wärmebildkameras im Vergleich

Wärmebildgeräte werden immer beliebter. Gleichzeitig gibt es mehr und mehr Modelle. Wir haben für...
Guide Wärmebildkamera IR 510-384

Guide Wärmebildkamera IR 510-384

Hallo liebe Geartester,ich möchte euch nun die Vorteile einer Wärmebildkamera nahelegen, explizit...
LANGZEITERFAHRUNGEN MIT WÄRMEBILD: Oder wie eine Technologie die Jagd verändert

LANGZEITERFAHRUNGEN MIT WÄRMEBILD: Oder wie eine Technologie die Jagd verändert

Hallo an alle GearTester und frohe Weihnachten,ich habe mich zum Thema Thermaloptik hier lange zu...

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren