Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
🎉   Geartester Festival     23.-25. August 2024   🎉
Tickets sichern

Das neue Jahnke Paradoxon
Von Nachtsichttechnik Jahnke Marke am 29. Oktober 2023
Dieser Bericht enthält gesponsorte Inhalte

Anzeige

Vor über 30 Jahren haben wir uns gefragt, ob ein Nachtsichtgerät die Jagd revolutionieren kann. Die Antwort lieferte das Jahnke DJ-8. Und es perfektioniert sie bis heute. Für Jägerinnen und Jäger, die bei ihrer Ausrüstung keine Kompromisse eingehen wollen.

Das neue Jahnke Paradoxon läutet die nächste Evolutionsstufe der Nachtjagd mit Nachtsichttechnik Jahnke ein.

Der Duden definiert das Substantiv "Paradoxon" wie folgt: "Scheinbar unsinnige, falsche Behauptung, Aussage, die aber bei genauerer Analyse auf eine höhere Wahrheit hinweist".

Die Entscheidung für ein Wärmebild- oder Nachtsichtvorsatzgerät für die Nachtjagd bedeutet immer auch Verzicht. Verzicht auf Bildqualität, Verzicht auf ein großes Sehfeld, Verzicht auf Treffpunktgenauigkeit, Verzicht auf eine kompakte Zieloptik, u.v.m.

Es ist paradox, aber das neue Jahnke Paradoxon verzichtet auf den Verzicht. 


Was muss eine gute Lösung für die Nachtjagd können?

Wir haben passionierte Sauenjäger folgendes gefragt: 

Wie sieht Eure Wunschvorstellung für eine in Deutschland legale Lösung für die Nachtjagd, losgelöst von den bekannten Systemen und Varianten, aus?

Folgende Aussagen haben wir erhalten:

  • Hervorragende Bildqualität, damit Hindernisse erkannt werden und Wild sauber anbesprochen werden kann
  • Kein digitales Bild oder Zeitverzögerung im Bildaufbau
  • Großes Sehfeld
  • Möglichst Wetterunabhängig
  • Es sollte kompakt und leicht sein
  • Keine Treffpunktverlagerung, egal wie oft die Optik montiert wird
  • Einfaches Einschießen im Revier möglich
  • Intuitive Bedienbarkeit, im Idealfall nur ein Knopf (An/Aus)
  • Kompatibel mit gängigen Montagesystemen

Die Antwort von Nachtsichttechnik Jahnke: Paradoxon

In einer noch nie dagewesenen Form verschmelzen wir die entscheidenden Attribute einer ausgereiften Nachtsichtoptik in einer einzigartigen Lösung.

Heute auf Drückjagd, morgen auf nächtlichen Ansitz bei Mondschein. Das Jahnke Paradoxon ist so vielseitig wie es unsere Aufgaben als moderne Jägerinnen und Jäger erfordern.


Aus welchen Teilen besteht das Jahnke Paradoxon?

Jahnke RX1 Reflexvisier + Montage

Das Jahnke RX1 ist ein intuitiv zu bedienendes und extrem leichtes Reflexvisier. Es besitzt verschiedene Modi für die Anwendung mit Nachtsichttechnik als auch als Tageslichtoptik. Obwohl es primär für die Verwendung mit dem Jahnke DJ-8 gedacht ist, so lässt es sich ebenfalls sehr gut als Drückjagdoptik einsetzen.

Jahnke DJ-8 (in der jeweiligen Ausführung) + Montage

Das Flaggschiff deutscher Nachtsichttechnik. Von Beginn an "Made in Germany - Born in Allershausen".

Je nach Anwendung und persönlichen Präferenzen gibt es drei unterschiedliche Objektivgrößen.

Jahnke Paradoxon 1x25

Extrem leichtes System. Gut zu verwenden bei Restlicht oder in der Dämmerung auf kurze Distanzen.

Jahnke Paradoxon 4x48

Das Allround-System. Sehr gute Restlichtverstärkung. Einsetzbar auf nahe und mittlere Distanzen.

Jahnke Paradoxon 5x58 oder 7,5x58

Das leistungsstärkste, aber auch schwerste System. Absoluter Gamechanger bei schwierigen Lichtverhältnissen und höheren Schussdistanzen.


Wie funktioniert das Jahnke Paradoxon?

Auf einer handelsüblichen Picatinny-Schiene wird das kleine Reflexvisier Jahnke RX1 in Richtung der Mündung montiert. Direkt dahinter wird das Jahnke DJ-8 in der jeweiligen Ausführung und Objektivgröße mittels spezieller Schnellspannmontage arretiert.

Sobald man beide Geräte eingeschaltet hat, wird der Leuchtpunkt des Reflexvisieres in das Jahnke DJ-8 eingespiegelt und erscheint dem Anwender als Absehen. Man muss nur noch das Jahnke DJ-8 scharf stellen und die Leuchtintensität des Jahnke RX1 entsprechend anpassen, damit dieser gut zu sehen ist und nicht überblendet.

Wichtig: Das Jahnke DJ-8 verändert die Treffpunktlage NICHT, egal wie es hinter dem Jahnke RX1 Reflexvisier montiert wurde. Egal, wie der Anwender durch das DJ-8 schaut, in welchem Winkel oder mit welchem Abstand -  solange das Jahnke RX1 vorher vernünftig eingeschossen wurde, kann es zu keiner Treffpunktabweichung kommen!


Welche Montagebasis wird auf der Waffe benötigt?

Picatinny / Weaver-Schiene

Für die Montage des Paradoxons in den Ausführungen 1x25 und 4x48 genügt eine 14cm lange Picatinny- oder Weaver-Schiene. Sollte das 5x58 oder 7,5x58 montiert werden, wird eine Schienenlänge von mindestens 18cm benötigt.

Blaser Sattelmontage

Für Waffen von Blaser mit Blaser Sattelmontage gibt eine spezielle Montageschiene von Innogun. Diese passt perfekt auf die vorhandene Blaser Sattelmontage und hat eine ausreichend lange Picatinny-Schiene, sodass auch das Jahnke DJ-8 in den Ausführungen 5x58 oder 7,5x58 montiert werden können. Die Montage wird bald in unserem Onlineshop verfügbar sein.


Rechtliche Lage in Deutschland

Das Jahnke Paradoxon ist als einzige Lösung am Markt für die Schwarzwildbejagung aktuell (Stand 01.10.2023) in ganz Deutschland erlaubt!

Nachtsicht- und Wärmebildtechnik befindet sich in Deutschland im ständigen Bannstrahl der Politik und Jagdbehörden. Eine Lösung, die in einem Landkreis ausdrücklich zur Schwarzwildbejagung erlaubt ist, kann im nächsten Landkreis schon wieder verboten sein. Eine einheitliche Lösung? Seit Jahren Fehlanzeige. Das Jahnke Paradoxon ist die erste und bis jetzt einzige Lösung, die in ganz Deutschland für die Bejagung von Schwarzwild zulässig ist.


Mein persönlicher Eindruck

Das Thema Nachtjagd und die dafür verfügbare Ausrüstung spaltet natürlich die jagdlichen Geister. Viele Altjäger erzählen heute noch vom Aufschrei so mancher Jäger, als der Leuchtpunkt für Zielfernrohre aufkam. Jahre später ist der Leuchtpunkt ein Standardmerkmal moderner Zielfernrohre und die Waidgerechtigkeit, entgegen der damaligen Vermutung, hat bis heute nicht darunter gelitten.

Am Ende entscheiden wir Jäger über den Umgang mit technischen Hilfsmitteln zur Nachtjagd. Wer diese missbräuchlich verwendet, wandelt auf rechtlich schwierigen Pfaden und tut seinem Revier langfristig keinen Gefallen.

Wie lassen sich nun die jüngsten Fortschritte der Wärmebild- und Nachtsichttechnik im Spiegel der Waidgerechtigkeit bewerten? Neben all der Jagdromantik, die wir Jäger gerne erleben und davon erzählen, gibt es auch noch den Teil, der uns manchmal wie Schädlingsbekämpfer dastehen lässt. Wenn Schwarzwild im Feld massiv zu Schaden geht und man sich die dritte Nacht erfolglos um die Ohren gehauen hat, hat das nicht mehr viel mit Romantik zu tun. In diesen Situationen ist Effizienz und Sicherheit gefragt.

Das neue Jahnke Paradoxon besitzt diese Eigenschaften und erfüllt nahezu alle Kriterien, die im Lastenheft von ambitionierten Schwarzwildjägern stehen. Das Paradoxon ist wesentlich leicher und kompakter als herkömmliche Vorsatz- oder Nachsatzlösungen. Die Leistung ist schlichtweg atemberaubend. Wer es einmal im Revier testen konnte, möchte es so schnell nicht mehr missen.

Die Vorteile sind bestechend

  • Völlig simple und intuitive Bedienung. Mit einem Schalter ist das System OHNE Verzögerung einsatzbereit.
  • Für die Drückjagd wird das Jahnke DJ-8 mit wenigen Handgriffen abmoniert. Nun hat man eine vollwertige Drückjagdoptik.
  • Kompakt, leicht und leistungsstark.
  • Keine Treffpunktverlagerung, solange das Jahnke RX1 zuvor sauber eingeschossen wurde. (Dies klappt übrigens super einfach mit den mitgelieferten Werkzeug an zwei Schrauben).
  • Langlebige, nachhaltige und robuste Nachtsichttechnik. Nicht selten beträgt die Lebensdauer der Jahnke DJ-8 Röhren mehr als 20 Jahre.
  • Kein digitales, errechnetes Bild mit Zeitverzögerung im Bildaufbau.

Ansitzjagd auf Schwarzwild, ganz klassisch an der Kirrung oder auf der nächtlichen Pirsch im Weizenfeld - für alle denkbaren Szenarien ist das Jahnke Paradoxon ausgelegt und konfigurierbar.

Mein persönliches Fazit

Für mich ist das Jahnke Paradoxon eine neue Ära der Nachtjagd.


Waidmannsheil,

Euer Alex von Nachtsichttechnik Jahnke


Anzeige

Das hier könnte dich auch interessieren

Für die Nacht gemacht!

Für die Nacht gemacht! Anzeige

Das Paradoxon von Nachtsichttechnik Jahnke ist eine der kompaktesten legalen Nachtsichtlösungen, ...
Klein oder doch besser groß?

Klein oder doch besser groß?

Welcher Nachtsichtvorsatz passt am besten zu mir? Liebe Geartester, dieser Beric...
Mit 2,2 bist du dabei!

Mit 2,2 bist du dabei! Anzeige

Eine komplette Nachtjagdgarnitur bestehend aus Vorsatzgerät, Adapter und Wärmebildkamera für 2.20...
Jahnke Thermal Puls 50

Jahnke Thermal Puls 50 Anzeige

Jahnke Thermal PULS 50 – ein kleiner ÜberblickIm Rahmen meiner Tätigkeit als Co...

Kommentare

Huntingmen
Huntingmen

Warum wurde hier das Rad neu erfunden?

Die Lösung war schon immer ein Eotech mit 1/4 Moa Leuchtpunkt und dahinter ein Mini oder PVS 14 Nachtsichtgerät.
Beide Geräte wurden auf einer Weaverschine montiert. Gewicht unter 1000g und das Nachtsichtgerät war in 5 Sekunden hinter dem Eoteck montiert / demontiert.
Paradox ist hier gar nichts.

SigridService
SigridService

In NRW dürfte auch diese Lösung nicht erlaubt sein.

Es sind nach wie vor nur jene Lösungen legal, die mittels Adapter befestigt werden. Nachtsichtgeräte, die Restlicht verstärken, aber über keine eigene Montagevorrichtung verfügen, sind auch weiterhin verboten. Das ist hier der Fall. Das Gerät wird ohne Adapter direkt auf die Schiene montiert.

https://djz.de/nachtsichttechnik-was-ist-in-nrw-erlaubt/#:~:text=Nachtsichtvor%2D%20und%20Nachtsichtaufsätze%20dürfen%20nur,für%20die%20von%20Raubwild%20zulässig.

https://www.amian-recht.de/der-jagdliche-einsatz-von-nachtsichttechnik-in-nordrhein-westfalen/

Sofern der hier Werbende das anders sieht, sollte die Rechtslage geklärt werden, bevor Kunden die Zuverlässigkeit riskieren.

Nachtsichttechnik Jahnke
Nachtsichttechnik Jahnke Marke

Zum Thema EOTech, PVS14 und Einsatz von Nachtsichttechnik in NRW möchten wir folgendes beitragen:

Dass man ein PVS14 hinter ein EOTech montieren kann ist mittlerweile am Markt kein Geheimnis mehr. Warum sich die ausschließlich für militärische Zwecke gedachte Lösung bei Jägern nicht durchgesetzt hat, hat folgende Gründe: Das Absehen des EOTechs wird unter jagdlichen Bedingungen zu viel vom Ziel verdecken. Grundsätzlich hat das PVS14 eine einfache Vergrößerung. Es gibt zwar auch Aufsteckobjektive für das besagte Gerät, diese sind jedoch nicht schussfest und können sich beim Schuss lösen. Wichtig: Wer das PVS14 in Deutschland verwendet, macht sich nach geltendem Gesetz strafbar, da das PVS14 eine integrierte IR-Lampe besitzt. Nachtsichttechnik Jahnke ist das erste und derzeit einzige Unternehmen am deutschen Markt, das eine LEGALE Lösung mit verschiedenen Vergrößerungen (bis zu 7,5fach) und ein darauf abgestimmtes Reflexvisier anbietet. Das Jahnke Paradoxon ist kein zusammengebastelter Kompromiss aus einzelnen Bestandteilen, die jeweils für sich für eine ganz andere Verwendung gedacht sind. Das Jahnke Paradoxon wurde für die Jagd entwickelt.

In der ASP-Jagdverordnung NRW gibt es keinen Hinweis auf ein Verbot der Direktmontage des Nachtsichtgerätes auf die Waffe. Wir gehen davon aus, dass sich die DJZ hier auf das Waffengesetz bezieht. Wir verweisen jedoch auf das Merkblatt des BKA, das auf die erlaubte Direktmontage auf eine Waffe hinweist.

Huntingmen
Huntingmen

Wer das PVS 14 in Deutschland verwendet macht sich strafbar…?

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Drittes Waffenrechtsänderungsgesetz;

Verwendung von Nachtsichttechnik zur Jagd – Nachtsicht Vor- und-Aufsatzgeräte,
künstliche Lichtquellen sowie Vorrichtungen zum Anstrahlen oder Beleuchten des Ziels

Auszug:
Der Umgang mit Nachtsichtvorsätzen und Nachtsichtaufsätzen ist waffen-
rechtlich auch dann erlaubt, wenn diese Geräte technisch bedingt eine
künstliche Lichtquelle i. S. v. Nr. 1.2 (z. B. Infrarotstrahler) verwenden.

Quelle bitte selbst googeln ist als PDF zum runterladen vorhanden.

Wie es in den anderen Bundesländern gehandhabt wird, soll sich jeder nach Interesse selbst informieren.

Es gibt jede Menge an Reflexvisieren mit unterschiedlichen Punktgrößen.
Aimpoint – Eotech – Doctor- etc. um nur mal die geläufigsten zu erwähnen.
Damit ist gewährleistet, dass jeder das für ihn passende Visier in Kombination Nachtsicht finden kann.
Ich benutze z.B. ein Mini 14 –u.a. auch mit 5x Vergrößerung – und es ist bis heute nicht abgefallen. (.300 WIN)

Zudem habe ich sehr viel Vertrauen in die “militärische Lösung“, denn in der Regel testet das Beschaffungsamt bei den Streitkräften geplante Lösungen sehr intensiv. Damit ist eigentlich gewährleistet, dass es auch bei der Jagd funktioniert.

FrostNRost
FrostNRost

Die Leute jammern wegen der Rechtslage und zigtausende stecken ein Pard hinten drauf, ohne es zu dürfen.

Finde die Lösung von Jahnke recht interessant. Würde gerne mal Aufnahmen durch das Gerät hindurch sehen.Ist wahrscheinlich schwierig zu realisieren.

Wenn man da mal etwas Mühe investiert und gute Aufnahmen hinbekäme , auch von Wild, würde das den ein oder anderen Zweifel ausräumen.

Man findet nämlich im Netz tausende von Videos von Wärmebildgeräten und von Pards. Von dieser Art Gerät gibt es so gut wie garnichts. Da hat man auch noch die Chance, mal Vorreiter zu werden. Liebes Jahnke-Marketing-Team: bitte mal etwas mehr Gas geben hier ;)

Herzliche Grüße.

SigridService
SigridService

Liebe Nachtsichttechnik Jahnke,

wo finde ich das Merkblatt des BKA denn? Bevor ich 3.000 € ausgebe würde ich mir gern sicher sein, dass ich meinen Jagdschein nicht mit der Verwendung riskiere.

Besten Dank!

Nachtsichttechnik Jahnke
Nachtsichttechnik Jahnke Marke

Lieber "Huntingmen", lieber "SigridService",
Ihre letzten Anmerkungen bezogen sich auf die Rechtslage in NRW. Nun zitieren Sie das bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Uns geht es aber um eine Lösung für die Schwarzwildbejagung, die in ganz Deutschland legal verwendet werden darf. Laut dem angehängten BKA-Merkblatt zu Nachtsichtvor- und Nachtsichtaufsätzen ist dies der Fall.

https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/UnsereAufgaben/Aufgabenbereiche/Waffen/MerkblattNachtsichtvor_aufsatzgeraete.pdf?__blob=publicationFile&v=3

Nachtsichttechnik Jahnke
Nachtsichttechnik Jahnke Marke

Lieber "FrostNRost",
vielen Dank für Deinen Kommentar! Wir können Deinen Wunsch nach mehr Bildmaterial sehr gut nachvollziehen und arbeiten aktuell mit Hochdruck an der Erstellung. Schau doch gerne auf unserem gleichnamigen Instagram-Account vorbei, dort posten wir regelmäßig Aufnahmen, die mit unseren Geräten angefertigt wurden. Du kannst Dich auch sehr gerne persönlich von der Leistungsfähigkeit des Paradoxons überzeugen, indem du unseren Jahnke 7-Nächte Test im eigenen Revier nutzt. Diesen findest du auf unserer Homepage unter:

https://www.nachtsichttechnik-jahnke.de/nachtsichtgeraete/jahnke-paradoxon/

Viele Grüße und Waidmannsheil!

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren