Aduro Hundeführerjacke
Von Suchenheil am 12. April 2020

Anzeige

Hallo Geartester,

Ich würde euch gerne die neue Hundeführerjacke von Aduro vorstellen.

Die Jacke ist recht neu auf dem Markt, jedoch hatte ich die Gelegenheit sie schon auf einigen Nachsuchen zu testen.

Die Jacke ist in einem Orange gehalten, welches auch bei schlechten Sichtverhältnissen enorme Signalwirkung zeigt.

Die Ärmel sind des Weiteren Signalgelb, was die Signalwirkung ebenfalls verstärkt.

Die Jacke besitzt zwei Brusttaschen mit jeweils einer vernähten Durchführung für Fährtenband. Verschlossen werden diese Taschen mittels zweier stabiler Klettverschlüsse.

Oberhalb der linken Tasche ist eine Öse vernäht, zum fixieren einer Antenne eines Ortungs-, oder Funkgeräts oder zur Befestigung eines Karabiners.

Hinter den Brusttaschen befindet sich jeweils eine weitere Tasche, welche relativ tief ist und mit einem Reißverschluss verschlossen wird.

Die Jacke besitzt weiter unten zwei Taschen welche groß genug sind um alles Nötige zu verstauen, sowie eine Munitionstasche am linken Ärmel.

Daneben befindet dich auf der Rückseite eine Hasentasche, die auf der einen Seite mit einen Kreuz gekennzeichnet ist und dafür gedacht ist, dort Erste-Hilfe-Material zu verstauen. Der Platz hierfür ist gut gewählt und ausreichend groß.

Dies hat mich bei meiner Vorgängerjacke (Pfanner) sehr gestört, da dort, die dafür vorgesehene Tasche relativ klein gehalten ist und man fast nur Verbandspäckchen der Bundeswehr verwenden konnte.

Die Jacke ist erstaunlich leicht und das Material ist dornenfest, sowie bis zu einem gewissen Grad auch wasserdicht.

Jetzt aber zu den Besonderheiten, welche die Adurojacke von anderen Jacken abhebt und mich zu Kauf motiviert haben.

Zum einen ist dies das innovative Belüftungssystem unter den Armen, was ein angenehmes Nachsuchen oder Stöbern auch bei höheren Temperaturen möglich macht.

Des Weiteren die Möglichkeit an den Seiten, in der Höhe des Gürtels, einen Reisverschluss zu öffnen, um so das Messer immer griffbereit am Gürtel tragen zu können.

Außerdem ist die Jacke hinten länger geschnitten, was es einem ermöglicht auch durch Brombeeren etc. zu kriechen ohne das man durch ein Hochrutschen der Jacke ungeschützt wäre.

Zum Schluss möchte ich noch einmal auf die Ärmel eingehen.

Diese schließen nicht gerade ab, sondern sind auf der Außenseite etwas länger als innen. Damit ist der Handrücken noch mehr geschützt, aber man wird beim Zugreifen nicht behindert.

Sowohl das Material, die Verarbeitung, als auch das Konzept der Jacke hat mich überzeugt. Zumal diese Jacke preislich unterhalb von Hart und Pfanner angesiedelt ist, erscheint sie mir als optimale Hundeführerjacke für Leute die Qualität suchen und nicht zu überteuerter Ausrüstung greifen wollen.

Anzeige

Suchenheil
Greenhorn

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren