Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Günter Goldmann: Der Erfolg der Rehe (German)
Von Hubert Häring am 1. April 2016

A documentary on the European roe-deer by Günter Goldmann. Source: VHS, language: German.

WILDLIFE
Episode 66: The success of the roe deer

The numbers of roe deer have climbed so drastically that they are starting to damage the forests. People feed them through the winter, so they breed very successfully each year. But we still know only little about these animals that once used to be very shy but today can be found even in suburban gardens. Animal documentary producer Günter Goldmann followed roe deer around for many months and over the course of a year he was able to shoot some astonishing images. During the winter it is the big herds, forced together by snow and ice, that stand a better chance of survival. In spring the pregnant females leave the herds to give birth in the protection of the forests. In the summertime roebuck fight fiercely over the attention of the females. Scientists follow the roe deer as well, trying to find the secret behind their success. Is it really only the winter feedings that are responsible for the population explosion? And how much do the roe deer damage the forests if they do not get any additional food from the humans? With the help of roe deer that have been marked with labels or a transmitter, scientists hope to get a deeper insight into the life of these animals that can be dangerous to nature if their numbers get too high.

WILDLIFE
Episode 66: Der Erfolg der Rehe

Es gibt mehr von ihnen, als dem Wald gut tut. Vom Menschen bestens durch den Winter gefüttert, vermehren sie sich jedes Jahr sehr erfolgreich: die Rehe. Und doch wissen wir noch zu wenig von diesen einst so scheuen Tieren, die heute bis in die Vorstadtgärten vordringen. Der Naturfilmer Günter Goldmann ist den Rehen viele Monate lang mit der Kamera gefolgt und hat faszinierende Szenen im Laufe eines Jahres eingefangen: im Winter sind es die großen Rudel, Notgemeinschaften in Schnee und Eis, die den Tieren helfen, besser zu überleben, im Frühjahr die Rehmütter, die sich absondern, um im Schutz des Waldes die Kitze zu gebären und schließlich im Sommer die erbitterten Kämpfe der Böcke um die Gunst der Weibchen. Auch die Forscher sind den Rehen auf der Spur, versuchen das Geheimnis ihres Erfolges herauszufinden. Sind es wirklich nur die Winterfütterungen, die den Bestand dieser Pflanzenfresser in die Höhe treiben? Und wie stark schädigen diese den Wald, wenn man ihnen das Zusatzfutter in der kalten Jahreszeit streicht? Rehe, die mit Ohrmarken individuell gekennzeichnet oder mit Sendern versehen sind, sollen genauere Einblicke in die Lebensweise von Tieren geben, die der Natur gefährlich werden können, wenn sie in zu großen Massen auftreten.

Anzeige

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren