Thermacell - Mücken- & Bremsenfrei jagen
Von BrandlMann am 7. Juni 2018

Anzeige

Ich glaube jeder Jäger hat früher oder später das selbe Problem. An lauen Sommerabenden summt und schwirrt es um einen herum, dass es eine wahre Pracht ist. Leider summen aber einige der fliegenden Insekten aber nicht nur, sondern sie beißen und stechen kräftig zu.

So ein Biss einer Pferdebremse kann ganz schön weh tun und die Invasion der Moskitos kann besonders auf offenen Leitern heftig nerven, wenn man sich nicht mal ruckartig bewegen kann ohne das Wild zu vergrämen.

Die meisten versuchen sich mit flüssigem Mückenschutz als Lotion oder Spray zu helfen und da gibt es sicherlich einige gute Mittel, nur die meisten stinken ziemlich heftig. Persönlich mag ich es auch einfach nicht mich mit diesen Mitteln einzunebeln.

Während meiner Zeit in Kanada sah ich eine reißerische Fernsehreklame für Bogenjäger in der das Thermacell Handgerät beworben wurde. Zurück in Deutschland suchte während eines Ansitzes, bei dem ich gänzlich zerstochen wurde spaßeshalber nach diesem Gerät. Ich wurde recht schnell fündig und bestellte es mir entnervt von den ganzen Mücken und Pferdebremsen.

Zu Hause packte ich das Gerät aus und bemerkte, dass es ähnlich funktioniert wie ein Feuerzeug. Im Gerät selbst ist eine spezielle Gaskartusche, die wenn man das Thermacell Gerät über die Piezo Zündung startet eine kleine Heizplatte sanft erhitzt. Vor der Heizplatte ist ein kleines Gitter und zwischen die Heizplatte und das Gitter wird das Wirkstoffplättchen gesteckt.

Auf der Jagd viel mir dann auf, dass das Gerät wirklich hält was es verspricht. Ohne stinkende Sprays und Lotionen war der Bereich um meinen Sitz mückenfrei. Ich würde behaupten, dass man das Wirkstoffplättchen eigentlich nur dann riecht, wenn man mit der Nase dran geht. Durch den Gasbetrieb kann man aber ein sehr sehr leises Geräusch aus dem Gerät wahrnehmen, aber dies ist ungefähr so laut wie er Gasaustritt eines Feuerzeugs. Ich stelle das Gerät immer in den Wind, so dass sich der Wirkstoff um mich herum verteilt.

Jedes Wirkstoffplättchen hält ca. 4 Stunden und eine Gaskartusche etwa 12 Stunden. Ich schalte das Gerät meistens erst dann an, wenn es nervig wird bzw ich mitbekomme das es extrem viele Bremsen gibt. So hält mir ein Wirkstoffplättchen für mindestens zwei Abende. Mittlerweile nutze ich das Thermacell Handgerät aber nicht nur auf der Jagd sondern auch beim angeln oder bei gemütlichen Grillabenden mit Freunden, die ansonsten durch die Mückenplage kürzer ausfallen würden.

Da ich das Gerät mittlerweile seit 4 Jahren nutze und mich auch viele Freunde um ein solches Gerät gebeten hatten, habe ich mich entschlossen das Produkt in meinen Shop aufzunehmen. Normalerweise verkaufe ich nur Gartenbedarf, aber hierfür mache ich eine Ausnahme und man kann es ja auch problemlos im Garten nutzen! =)

Die Geräte gibt es in drei Farben weiß, olivgrün sowie Realtree Camo. Wirkstoffplättchen und Gaskartuschen können im praktischen Set nachbestellt werden.

Thermacell Handgerät mit Gaskartusche und Wirkstoffplättchen
Thermacell Handgeröt in Realtree Camo


Anzeige

Kommentare

Janusz

Bei uns im Marschland gibt es auch extrem viele Mücken. Deshalb muss ich mich auch immer bis zum geht nicht mehr mit AntiBrumm Forte zuklatschen. Viele haben ja starke Bedenken was die Gesundheitlichen Auswirkungen von Thermacell sein könnten, aber ich weiss nicht ob die so viel gravierender sein können als von DEET. Also reizen würde mich es schon so ein Teil mal zu testen. Wie sieht es denn mit den laufenden Kosten aus?

rgbg_jaga

Hallo, Gesundheitsschäden hat man bei "Dauergebrauch" immer zu befürchten - aber...
Ich nutze das Gerät auch seit 2 Jahren auf der Jagd aber auch im Garten und beim Camping.
Ich kann die MaxLife Nachfüllpackung empfehlen (größere Plättchen) da ist eine Packung mit 4 Plättchen und 4 Kartuschen für 48 Stunden drin und kostet so ca 20 Euro.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren