Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

PUMA SGB Hunter's Friend
Von Jörg Hübner am 23. Mai 2021
Dieser Bericht enthält gesponserte Inhalte

Anzeige

Es liegt wohl in der Natur der Sache, daß einige Dinge aus früheren Zeiten wieder aktuell werden und ein Revival erleben. In der Messerwelt ist das bekanntlich nicht anders, denn auch so manches klassische Modell wird erneut aufgelegt und gelangt zur Freude von Fans traditioneller Messerformen als Wiedergänger auf den Markt. Hierzu gehört auch das neue Modell PUMA SGB „Hunter's Friend“. Dessen gleichnamiger Vorgänger wurde eine Zeit lang in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts von der Messermanufaktur PUMA in Solingen gefertigt und danach aus dem Programm genommen. Seit kurzer Zeit bietet der bekannte Hersteller das Jagdmesser als Sortimentsbestandteil seiner Markenlinie „SGB“ wieder an. Anlass genug, einmal einen Blick auf den Nachbau zu werfen.

Vorab schauen wir einmal auf die Originalbeschreibung des Vorgängermodells 116398 (frei übersetzt aus dem englischen Originaltext):

„Hier ist ein wunderschönes Jagdmesser, das speziell für alle erdenklichen Jagdbedürfnisse entwickelt wurde. Die scharf geschliffene Klingenspitze erleichtert das Eindringen in sogar dickste Haut. Beachten Sie, dass die Spitze nicht auf Höhe der Klingenmittelachse, sondern etwas darüber liegt. Dies verhindert, dass die Klinge von einem Knochen gestoppt wird, bevor sie in den Tierkörper eindringt. Die 5-Zoll-Klinge ist aus dem berühmten rostfreien PUMASTER Jagdmesserstahl geschmiedet, der speziell für unübertroffene Schärfe und Schnitthaltigkeit entwickelt wurde. Die langen, tiefen Blutrinnen lassen Luft in die Lunge des Tieres eindringen, um es, ohne zu leiden, sofort zu töten,. Die bauchige Schneide eignet sich perfekt zum Enthäuten und die breite, konvexe Klinge lässt sich leicht nachschärfen. Beim kraftvollen Schneiden drückt man häufig mit dem Daumen oder Zeigefinger auf den Klingenrücken. Die darauf befindliche Riffelung erleichtert dies und gibt zusätzlich Kraft und Sicherheit. Der Griff trägt Schalen aus echtem Hirschhorn, die diesen rutschsicher machen. Massive Nieten mit einem Durchmesser von 4 mm und starke Messingscheiben halten die Hirschhornschalen ein Leben lang in Position. Der extra lange Griff sorgt für Komfort.“ 

(Quelle: PUMA-Prospektblatt, englisch, 1960'er Jahre)

Nun zum vorliegenden Messer: Der „Freund des Jägers“ wurde von PUMA in der Originalverpackung in Form einer mit Schaumstoff ausgelegten, grün-gelben Pappschachtel ausgeliefert. Der Inhalt bestand, jeweils in Folie verschweißt, aus dem Messer (versehen mit Klingenpapphülle und Plastikschutzkappe) sowie der Gürtelscheide. Weiterhin lag ein Zertifikat mit Schärfanweisung, ein PUMA-Aufkleber und noch ein Silikatpäckchen als Trockenmittel bei.

Kurzbeurteilung: Das PUMA SGB - Modell „Hunter's Friend ist ein lupenreines Jagdmesser, das sich bzgl. Proportionen und Maße streng an das bereits in den 1950'er Jahren aufgelegte Original hält. Allerdings gibt es einige Einsparungen: Die Daumenriffelung auf dem Klingenrücken fällt komplett weg, statt drei starken Nieten mit Unterlegscheibe gibt es nur zwei Nietstifte, die für den Halt der Griffschalen sorgen und auch die ehemals mit einem Messingröhrchen ausgelegte Fangriemenöse ist dem Rotstift zum Opfer gefallen. Alle anderen Attribute wurden aber beibehalten. Dazu gehört die flachgeschliffene Droppoint-Klinge mit beidseitiger Blutrinne, das kleine Messingparierstück und zwei Hirschhorngriffschalen. Der Charakter sowie die Anwendungsmöglichkeiten des alten PUMA-Modells finden sich somit im SGB-Nachbau wieder. Aufgrund der recht universellen und bauchigen Klingenform ist das Messer als Nicker und Skinner gleichermaßen einsetzbar, aber auch für andere Aufgaben im Revier. Die Blutrinne weist zudem auf die zugedachte Verwendung als Abfangmesser hin. Mit einer Klingenlänge von etwas über 12 cm sollte dies bei Kleintieren und Niederwild ohnehin kein Problem sein. Ebenfalls wichtig: Der Griff liegt aufgrund seiner Stärke von rund zweieinhalb Zentimetern sehr angenehm in der Hand. Auffällige Mängel an dem Messer sind nicht zu finden. Nur zwischen den Schalen und dem Flacherl ist der Materialübergang ganz leicht fühlbar, allerdings ist dies Kritik auf hohem Niveau, denn beim Zugreifen und im Gebrauch ist davon nichts zu spüren. Der Schliff wurde vom Hersteller so ausgeführt, daß ein nachträgliches Schärfen nicht nötig war. Erwartungsgemäß war dann auch das Ergebnis eines durchgeführten Papier- und Rasiertests einwandfrei und selbst längeres Arbeiten an diversen Holzstücken hat keine Schwachstellen offenbart. Die mitgelieferte Köcherscheide entspricht zwar nicht dem Original, nimmt das Messer aber aufgrund der dem Modell angepassten Form gut und sicher auf.

 

Fazit: Das amerikanischen Modell „Hunter's Friend“ aus der SGB-Serie trägt die gleichen Charakterzüge wie das ehemals von PUMA in Solingen hergestellte, gleichnamige Original. Einige Details wurden eingespart, die jedoch keinen Einfluß auf den zugedachten Verwendungszweck nehmen. Weder die Materialwahl bzgl. Stahlsorte und Griffschalen noch die Verarbeitungsqualität sind zu bemängeln, kleine Schönheitsfehler einmal ausgenommen. Das relativ hohe Niveau spiegelt sich allerdings auch leider im Preis wieder, denn dieser liegt bei rund 150,00 Euro. Damit liegt das in China hergestellte Messer fast auf einer Höhe mit einigen von PUMA im Solinger Werk selbst gefertigten Modelle ähnlicher Bauart. Hier könnte sich ein Blick auf die ebenfalls erhältlichen Varianten lohnen. Das „Hunter's Friend“ mit Schalen aus wahlweise Micarta, Knochen oder G10 sind für jeweils rund 90,00 Euro zu bekommen. Somit besteht ein deutlicher Preisunterschied zu dem hier vorgestellten Hirschhorn-Modell. Aber wie auch immer, die Maßstäbe beim Kauf eines Messers setzt ein jeder schließlich selbst an.

Daten:

Herstellungsland: China

Klingenlänge: 122 mm

Klingenstärke: 3,8 mm

Klingenschliff: Flach

Klingenstahl: 1.4116

Rostbeständig: ja

Härte Rockwell C: 55-57 HRC

Länge Griff: 111mm

Stärke Griff: 24 mm

Material Griff: Hirschhorn

Material Scheide: Leder (pflanzlich gegerbt)

Gewicht (m./o. Scheide): 225/168 g

Bezugsquelle: PUMA GmbH IP Solingen (www.pumaknives.de)

Anzeige

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren