Diethyltoluamid: Und Mücken geben auf
Von Hans Forstmann am 23. August 2018

Anzeige

Guten Morgen an alle GearTester,

das ihr mir nicht auch alle gleich aufgibt, nach der leicht verständlichen Headline, komme ich gleich zur Sache: Ich möchte euch heute weniger ein Produkt, mehr einen Wirkstoff zur Mücken- und Zecken abwehr ans Herz legen.

So frei von stechendem Getier ist meine Hand bei uns im Revier nur bei entprechender Behandlung.

Diethyltoluamid wird auch DEET abgekürzt und ist in verschiedenen Mitteln verfügbar. So in ANTI BRUMM oder eben auch im amerikanischen Mittel BENs, welches ich gerade im Einsatz hatte. Man findet in den Mitteln unterschiedlich starke Konzentrationen, wobei ich ab 30% aufwärts beste Ergebnisse vermelden kann. 
Mein aktuelles Mittel aus den USA hat sogar 100% DEET, was sich nicht leistungssteigernd bemerkbar macht. Man hat eher nachteile, das das Mittel so eher unangenehm auf der Haut wirkt.

Hier haben wir ein Mittel mit 100% DEET. Nicht für Schwangere und empfindliche Hauttypen. Weniger tut es auch!

Meine Empfehlung nach Verwendung verschiedener Produkte mit de Wirkstoff: Anti Brumm Forte mit 50% Konzentration.

Also liebe GearTester, immer auf den Wirkstoff achten, ich habe das Thema lange im Auge behalten und empfehle voller Inbrunst: DEET. Alles andere ist Spielkram.

Anzeige

Kommentare

Mitch V

Und wie schaut's aus mit den toxilogischen bzw. krebserregenden (krankmachenden) Eigenschaften des Wirkstoffes? Alles unbedenklich?
Besten Gruß

Hans Forstmann

Laut Google ist alles vertretbar. Fühle mich auch noch ganz gut...

Dr. Tobias Kühn

DEET ist das gute alte Autan aus der Zeit des Koreakrieges. Wirksam, nicht gut riechend und mit akzeptablem Nebenwirkungsspektrum.
Seit einigen Jahren gibt es Autan mit dem Wirkstoff Icaridin, mindestens so wirksam aber besser hautverträglich.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren