Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
🎉   Geartester Festival     23.-25. August 2024   🎉
Tickets sichern

Das GUIDE TJ650L getestet

Anzeige

Als begeisterte Jägerin, die stets auf der Suche nach dem besten Equipment für den rauen Jagdalltag ist, hatte ich das Vergnügen, das GUIDE TJ650L ausgiebig zu testen. Es ist faszinierend, wie viel Wärmebildtechnologie man heutzutage für einen vergleichsweise günstigen Preis bekommen kann! Eines sei erwähnt, ich durfte für einen befreundeten Händler das Gerät testen und musste zunächst nichts für das Gerät bezahlen.

Das TJ650L weicht von der typischen Tropfenform ab und präsentiert sich stattdessen in einer zylinderförmigen Gestalt. Eine markante Ausbuchtung auf der Unterseite beherbergt das Modul für den Laserentfernungsmesser. Das vollständig gummierte Gehäuse liegt angenehm in der Hand und vermittelt sofort einen Eindruck von Robustheit und Langlebigkeit – perfekt für den rauen Jagdalltag.

Mit Abmessungen von 243 mm Länge, 97 mm Höhe und 66 mm Breite ist das Gerät durchaus stattlich. Verglichen mit einer Mercedes-G-Klasse ist das TJ650L definitiv kein "Kleines Schwarzes", eher ein verlässlicher Gigant. Seine IP67-Zertifizierung bestätigt die Outdoor-Tauglichkeit, sodass es auch 30 Minuten in 1 Meter tiefem Wasser unbeschadet übersteht. Mit zwei 18650-Akkus ausgestattet, bringt es betriebsbereit 730 Gramm auf die Waage – hochwertig und schwer, aber definitiv ihren Preis wert.

Besonders praktisch finde ich das Stativgewinde unterhalb des Laserentfernungsmesser-Moduls, das eine stabile Befestigung ermöglicht. Der gummierte Objektivdeckel ist ein weiteres durchdachtes Detail – er ist leise, sicher befestigt und stört nicht.


Energieversorgung und Akku

Das TJ650L setzt auf handelsübliche 18650-Akkus, was ich persönlich großartig finde. Solche Akkus sind leicht zu beschaffen und bieten eine Betriebsdauer von etwa 10 Stunden. Auch eine Powerbank kann über den USB-C-Anschluss genutzt werden, um das Gerät aufzuladen oder Dateien zu übertragen.


Die anderen Modelle der TJ-Serie

Die TJ-Serie umfasst vier Modelle: Das Spitzenmodell TJ650L mit 640x512 Pixeln, 12-Mikrometer Pitch und einer 50-Millimeter-Linse, sowie das TJ630L, TJ430L und TJ420L. Diese Geräte variieren hauptsächlich in der Größe des Sensors und des Objektivs, bieten jedoch alle eine hervorragende Bildqualität und praktische Funktionen für verschiedene Jagdbedingungen.


Bildqualität und Benutzerfreundlichkeit

Der 1920x1080 AMOLED-Bildschirm sorgt für gestochen scharfe Bilder. Besonders der Sepia-Modus, der bald per Software-Update verfügbar sein soll, schont die Augen und ermöglicht eine ermüdungsfreie Beobachtung. Die Laserentfernungsmessung reicht bis zu 1000 Meter, was für die meisten jagdlichen Bedürfnisse mehr als ausreichend ist.


Foto- und Videoaufzeichnung

Die Modelle TJ650L und TJ630L verfügen über einen internen Speicher von 64 GB, ideal für lange Aufnahmen. Die kleineren Modelle haben 32 GB Speicher. Eine App-Anbindung über die TargetIR App ermöglicht es, die Geräte via WiFi mit dem Smartphone zu verbinden und nahezu alle Funktionen bequem zu steuern.


Vergleich mit dem PULSAR Telos XP50 LRF

Im Vergleich zum PULSAR Telos XP50 LRF bietet das TJ650L eine knackigere Bildqualität ohne Überstrahlung. Die Software von GUIDE leistet hervorragende Arbeit und stellt sicher, dass die Darstellung scharf und detailliert bleibt. Preislich ist die TJ-Serie zudem günstiger, was sie zu einer attraktiven Alternative macht.


Fazit

Das GUIDE TJ650L ist ein verlässlicher Begleiter für den rauen Jagdalltag und bietet eine beeindruckende Bildleistung, eine lange Akkulaufzeit und eine robuste Bauweise. Für jeden Jäger, der Wert auf Qualität und Preis-Leistungs-Verhältnis legt, ist dieses Gerät eine klare Empfehlung. Egal ob für weite Feldflur oder den Wald – das TJ650L ist bestens gerüstet, um den Anforderungen gerecht zu werden.

Aus meiner Sicht hat das Gerät einen Nachteil; es ist nicht besonders handlich. Der Korpus ist sehr mächtig und durch den Laserentfernungsmesser wird das gesamte Gerät sehr klobig.

Anzeige

Das hier könnte dich auch interessieren

Wärmebildvorsatzgerät HIKMICRO THUNDER TH35C

Wärmebildvorsatzgerät HIKMICRO THUNDER TH35C

Meiner Meinung nach sollte der Fokus bei der Anschaffung von Wärmebildtechnik v...
Farm-Land Wärmebildtasche

Farm-Land Wärmebildtasche

Die mitgelieferte Tasche meines HIKMICRO THUNDER TH35C ist zwar super für die E...
Guide Wärmebildkamera IR 510-384

Guide Wärmebildkamera IR 510-384

Hallo liebe Geartester,ich möchte euch nun die Vorteile einer Wärmebildkamera nahelegen, explizit...
Erschwingliche Wärmebildkamera mit Laserentfernungsmesser: Das Guide TD431 LRF

Erschwingliche Wärmebildkamera mit Laserentfernungsmesser: Das Guide TD431 LRF

Die Firma Guide präsentiert mit dem Guide TD431 LRF eine neue beeindruckende Wärmebildkamera, die...

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren