Bauchtasche 75Tactical
Von Torsten Bleier am 11. Mai 2020

Anzeige

Moin Moin liebe Geartester,

ich möchte euch heute kurz die Bauchtasche von 75Tactical vorstellen. 

Wer kennt es nicht, entweder sind die Taschen der Jacke und Hose voll bepackt, der sperrige Jagdrucksack ist ständig dabei und stört, oder man hat einfach nicht das passende dabei. 

Genau so ging es mir auch. Grade beim Pirschen ist es sinnvoll keinen unnötigen Ballast mitzuschleppen, um sich so leise und so gewannt wie möglich zu bewegen. Also fällt hier ein typischer Rucksack schon raus. Vollbepackte Hosen- und Jackentaschen (meine bisherige Lösung) können aber schnell lästig werden. 

Also habe ich meine "alte" Bauchtasche rausgekramt. Angeschafft hatte ich sie vor einigen Jahren (nicht für die Jagd), weil man hiermit Kurzwaffen bequem und verdeckt tragen kann. 

Also habe ich mir kurz Gedanken gemacht was das nötigste auf der Pirsch ist und was man gut gebrauchen kann. 

Also angefangen im hinteren großen Holsterfach

Glock 21 mit einem Magazin (es würden drei Magazine + das Magazin in der Waffe rein passen)  

Die Tasche ist durch einen Zweiwege Reißverschluss und zwei Druckknöpfen mit Klett verschlossen. Das Fach ist somit bestens verschlossen, lässt sich aber auch verhältnismäßig schnell öffnen.

Als nächstes das große Hauptfach

Hier habe ich 1-2 Harken und einen Strick zum Bergen verstaut. Grade wenn man Sauen über teils weitere Strecken hinterher pirscht und dann erlegt muss die Sau ja irgendwie zum Auto bzw das Auto zur Sau. Wenn die Beute aber nun mittig auf einem bestellten Feld liegt scheidet es aus mit dem Auto direkt dorthin zu fahren. Somit kann ich mit dem leichten Bergemittel in der Bauchtasche die Sau gleich zum Weg mitnehmen und dann dort mit dem Auto abholen.

Ebenfalls in diesem Fach sind Signalmittel z. B. Knicklichter, die in Verbindung mit dem Pirschstock hervorragend geeignet sind Positionen (Anschuss, zu schwere Sau im Weizen, etc) zu markieren.

Das nächste Fach ist das kleine Hauptfach

Hier habe ich 1-2 Taschenlampen und Ersatzmunition (im Geco - Carrier) verstaut. Wenn ich länger im Revier bin, habe ich hier auch noch einen Wechselakku für das Pulsar Axion drin. 

Zum Schluss bleibt noch das vordere Minifach

es ist wirklich klein, aber es passen dort sehr gut ein paar Einweghandschuhe rein.

Auf der Tasche oben ist ein Gummizug, man kann dort kleine Sachen, wie dickere Handschuhe oder halt ein Moramesser fest machen. Das Messer sitzt dort fest und ist sofort zugänglich. 

Der Gurt ist längen verstellbar aus robusten Cordura und verriegelt mit einem robusten Clipper. 


Fazit:

Die Tasche sitzt sehr bequem, ist robust und leise. Jedoch schließen die Druckknöpfe nicht zuverlässig wenn die Glock mit 2 Magazinen im Hauptfach ist. Die Tasche bleibt zwar zu wegen dem Reißverschluss, aber dennoch steht die eine Seite dann ab. Man muss aber auch dazu sagen, dass die Glock 21 eine Fullsize Glock ist. ich denke, dass es mit einer Glock 17 oder noch kleineren Pistolen besser passen würde. Abgesehen davon, muss man ja auch keine Kurzwaffe mitnehmen. 

Ich würde mir die Bauchtasche für die Jagd auf jeden Fall wieder kaufen.


Waidmansheil

Anzeige

Kommentare

Jürgen P.

Guter Bericht👍🏻Ich nutze selbst eine ähnlich aufgebaute Bauchtasche von Maxpedition (Octa Versipack) habe dort aber im Wesentlichen Erste Hilfe Zeugs (Tourniquet, Israeli Bandage usw.) und auch eine Glock 17.

Torsten Bleier

Danke
Ein Tourniquet wollte ich ursprünglich auch rein packen, oder besser dran packen. Aber das habe ich tatsächlich bei der Jagd immer dabei, in der Hose und noch eins in der Jacke. Die Bauchtasche ist nur zu 90% der Fälle dabei. Für erste Hilfe und für Mimimi Hilfe nutze ich eine etwas größere Tasche mit Bauchgurt und Molkeschlaufen von Tasmanien Tiger

Peter Wirler

Hallo,das Fazit für die Bauchtasche verstehe ich so: es passt nichts rein , es kann was verloren gehen da die Druckknöpfe nicht sicher schließen, mann muss ja auch nichts mitnehmen , aber Du würdest sie wieder kaufen!

Torsten Bleier

@Peter. Dann haben Sie das Fazit falsch verstanden. Die Druckknöpfe sind lediglich dazu da, dass die "Flügel" der Tasche anliegen, geschlossen wird diese zuverlässig durch einen Reißverschluss - so wie im Bericht auch ausgeführt.
Es passt wie ebenfalls beschrieben einiges rein - auch eine Glock21 mit zwei zusätzlichen Magazinen, aber dann es eben das große Waffenfach voll und der eine Druckknopf schließt nicht mehr zuverlässig, aber dennoch bleibt die Tasche durch den Reißverschluss geschlossen
Dennoch bekommt man einiges mit und man kann diese Bauchtasche auch nutzen wenn man keine Kurzwaffe mitführen will

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren