A-TEC - CMM4 Alu Schalldämpfer
Von Siegfried Pieper am 31. Juli 2014

Anzeige



Moin Moin liebe GearTester,

mein oben gezeigtes Video war ja eher ein emotionaler Apell, Schalldämpfer endlich auch in Deutschland zuzulassen. Die Vorteile liegen auf der Hand! Man schon das Ohr von sich und seiner Umgebung (z.B. den Hund!) und wird zum besseren Schützen. Warum erkläre ich im Video. Zusammengefasst: Weniger Rückstoß, schmerzhafter Knall, störendes Feuer und so MUCKEN.

Aber jetzt viele Infos zum Produkt selbst:

Die technischen Daten:
Schalldämpfer A-Tec CMM4
Abmessungen für Kaliber 6,5x55
Länge:175 mm (Gesamtlänge 162 mm wenn auf Lauf geschraubt)
Durchmesser: 39 mm
Gewicht: 229 g

Der Aufbau des Produktes ist überraschend komplex:
Es handelt sich um einen Segment SD aus einer hochfesten Aluminiumlegierung. Alle Einzelteile werden spanend auf Dreh-Fräs-Automaten gefertigt. Gegen Korrosion und erhöhte Abriebfestigkeit ist die Oberfläche eloxiert. Segmente sind mit einander verschraubt. Zum Demontieren wird das Rechtsgewinde um 1 ¾ Umdrehungen oder um 630 Grad gedreht. Ein O-Ring am Freistich des Gewindes dichtet die Segmente gegen den Gasdruck im Inneren des SD beim Schuss ab. Die Konstruktion der Segmente beruht auf den Reflexions- und Entspannungsprinzip. Die Durchgangsbohrung in den Blenden ist mit einem halben Tauchrohr versehen. Hinter dem Steg, welcher Tauchrohr und Blende mit Duchgangsbohrung enthält, ist eine Expansionskammer. Der CMM4 ist kein sogenannter Overbarrel SD , sondern wird direkt auf die Mündung geschraubt, ohne dabei rückseitig den Lauf im Mündungsbereich zu umgeben. Insgesamt besteht der Dämpfer aus sieben Einzelteilen. Vier Segmente mit Blende, Durchgangsbohrung, Tauchrohr und Expansionskammer, das vordere Segment an der SD Mündung hat einen verschraubten Deckel. Die Expansionskammer, welche mit dem Lauf verschraubt wird, mit eine Art Mündungsbremse auf. Diese ist endfest mit der Expansionskammer verklebt und trägt das jeweilige Laufgewinde. Als Gewindearten sind die gängigen, metrischen Feingewinde wie M14, M15, M16, M17, M18 mit einer Steigung von 1 mm sowie zöllische Gewinde wie 5/8x24 UNEF verfügbar.

Nun zur Dämpfungsleistung, das alles entscheidende:
Diese hängt sehr starkt vom Kaliber und der Lauflänge ab. Grundsätzlich gilt, je kürzer der Lauf, desto höher der Mündungsgasdruck und somit der Schalldruckpegel. Leistungsstarke Patronen verbrennen zur Beschleunigung des Geschosses große Mengen Pulver, welche wiederum hohe Gasvolumen erzeugen. Nachfolgend genannte Messwerte beziehen sich auf das Kaliber 6,5x55 bei einer Lauflänge von 600 mm. Gemessen wurde dabei 100 cm links der Mündung und 160 cm über dem Boden mit einer Brüel & Kjaer Messkette. Die durchschnittliche Dämpfung, gemittelt aus fünf Schuss beträgt dabei 25 dB(C). Damit werden 100 cm neben der Mündung Schalldruckpegel von durchschnittlich 139 dB(C) erreicht. Ein sehr guter Wert, der beim Ohr wohlwollend ankommt!!!

Hoffen wir auf den Tag, das Schalldämpfer zugelassen werden! Bis dahin viel Vergnügen bei GearTester und vor allem auf der Jagd!!!

Anzeige

Kommentare

Siegfried Pieper

Gute weiterführende Infos gibt es von den SD Gurus Christopher Hocke und Christian Neitzel. Hocke veröffentlicht testbeiträge in der Fachpresse und Neitzel ist Buchautor zum Thema. Sein Buch und weitere Info erhältlich auf:

http://www.jagd-mit-schalldaempfer.de/

nils börsting

Ein hochspannends und nicht zu letzt gehörschonendes Thema!
Durch die Auslandsjagd bin ich ebenfalls auf den Schalldämpfer gekommen und kann ihn nur bestens empfehlen.
Der oben gezeigte Schalldämßfer ist doch bestimmt mündungsbündig aufgeschraubt, oder? Für mich wäre interessant, ob es einen Reflexdämpfer in Verbindung mit einem R8 Semiweight Lauf gibt.
Sowas schon mal gesehen?

Siegfried Pieper

Er ist bündig, richtig!!! Sieht auch gut aus... Das Auge jagd schließlich mit! Zu en Reflexdämpfern empfehle ich Dir das Buch von Chrisian Neitzel, da ist alle gängige beschrieben!!

Jan Hüffmeier

Einen weiteren Vorteil sehe ich für die Schießstände. Durch den geminderten Schussknall wird die "Lärmbelästigung" der Anwohner deutlich gemindert. Das kann zu verlängerten Schuss- und Öffnungszeiten auf den Ständen beitragen!!

Dreispross Kanal

Denkt auch an die Jagdgefährten, die Hunde...der Knall bei der Schußabgabe muss eine gehörige Belastung für die feinen Gehöre sein. Das Argument "Schießstand" hatte ich noch garnicht drauf...Daumen hoch. Die Contras gehören ebenfalls dazu: Waffenlänge, -gewicht und -balance erhöhen bzw. verändern sich.

nils börsting

Moin zusammen,
habe Levermanns Rat befolgt. Ich habe nicht nur das Buch gelesen, sonder auch direkt das Seminar bei Hr. Neitzel besucht.
Fazit: Sehr empfehlenswert!
Die Punkte meines Vorposters bzgl. Waffenlänge, -gewicht und -balance kann ich weder negaitv noch positiv unteschreiben; es ist sehr subjektiv meiner Meinung nach. Etliche Teilnehmer empfanden z. b. eine Kopflastige Büchse bei der Drückjagd als sehr angenehm!

VG,
N.

Siegfried Pieper

Freut mich zu hören, NiBo!! Habe grad ne Reihe Hausken Dämpfer im Test! Werde dazu auch noch was verfassen, wenn ich Messungen und Erfahrungen gesammelt habe...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren