Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Jagd mit WEKA Invasiv
Von Hubert Häring am 24. Oktober 2015

Dreispross auf Waschbärjagd. Wir haben seit dem Sommer Waschbären im Revier. Eine weitere neue invasive Art zu den Marderhunden. Gut anpassungsfähig werden sie sich nur begrenzt durch Krankheiten und wenige Fressfeinde vermehren. Die Stadt Kassel kann davon ein Lied singen... . In diesem Video zeige ich eine Lebendfalle, die WEKA Invasiv. Sie ist eine ausgezeichnete Waschbärfalle.
Die WEKA Invasiv ist leicht zu transportieren und bei Bedarf umzustellen. Sie ist preislich angemessen und sie fing im Revier in kurzer Zeit routiniert und nach dem vollständigen Aufbau, ausbruchssicher die Waschbären. Als Lebendfalle hat sie einen Sicherheitsvorteil und die Möglichkeit, dass Fehlfänge freigelassen werden können.
Diese Falle wird sicher auch in anderen Revieren und nicht nur bei waschbärgeplagten Bürgern aus Kassel gute Dienste leisten.

Verwendete Ausrüstung:

Lebendfalle WEKA INVASIV http://www.funke-jagdbedarf.de/index.php/weka-invasiv

Elektronischer Fallenmelder von MINKPOLICE http://minkpolice.de/staticpages/home

Abfangkorb von den Eiderheimer Werkstätten http://landesverein.de/de/543/shop.html

Lockstoff Fischöl http://www.geartester.de/s/categories/76/stories/977

Abfangkorb KrapTrap (Grün)

Anzeige

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren