Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Waffe leicht und schnell online verkaufen!
Von Fer Goe am 16. März 2022

Anzeige

Horrido, liebe Geartester!

Um online eine gebrauchte Waffe zu  erwerben, gibt es mittlerweile zahlreiche Angebote und beworbene Websites. Von en alteingesessenen Klassikern wie "eGun" über "VDB-Waffen" und Frankonia hin zu den neuen Shootingstars des Online-Gebrauchtwaffenhandels wie Gunfinder.de

Doch gerader letzterer präsentiert nun ein neues spannendes Projekt, dass vielen Jägern helfen soll, die ihre gebrauchten Waffen veräußern wollen. Musste man bislang über die meisten Plattformen aufwendige Inserate mit Bildern und Beschreibungstexten erstellen, kann man nun via Gunfinder nach einer Handvoll Schritte ein Angebot für seine zu veräußernde Waffe einholen. Auch die Abwicklung des Verkaufs bei Annahme des Angebots hat Gunfinder recht unkompliziert und ohne großen Aufwand gestaltet. 

Das Ganze läuft wie folgt ab:

Über den folgenden Link kommst Du direkt zu Gunfinder und kannst Dich nun  entscheiden, ob Du die Waffe per Sofort-Kauf den Experten und Expertinnen von Gunfinder anbieten, oder aber doch den etwas längeren Weg über ein Inserat auf dem Marktplatz wählen möchtest.

https://www.gunfinder.de/verkaufen

Entscheidest Du dich dafür, ein Angebot für deine Waffe über den sofortigen Ankauf-Service einzuholen, ist der Ablauf simpel und transparent.

Eingabe der Daten:

Du übersendest Gunfinder über die Angebotsmaske ein paar Bilder sowie kurze, aber prägnante Informationen zu der von Dir angebotenen Waffe. Auch ein Scan der Informationen aus der WBK könnte hilfreich sein.

Du erhältst ein Angebot:

Nach Überprüfung der von Dir übermittelten Daten erhältst Du von den Gutfinder-Experten via Mail ein Kaufangebot in Form eines Euro-Betrags.

Den Status Deines Sofortverkaufs kannst Du jederzeit in Deinem Gunfinder-Profil verfolgen. 

Du akzeptierst das Angebot:

Sollte Dir das Angebot zusagen, kannst Du es direkt in deinem Profil auf Gunfinder akzeptieren. 

Danach benötigt Gunfinder von Dir lediglich noch:

Die Adresse, an der die Waffe abzuholen ist.

Ein Datum, zu dem sie abgeholt werden soll.

Deine IBAN für die Überweisung

Nachdem Du diese Daten übermittelt hast, setzt sich Gunfinder mit einem Kurier auseinander, der die Waffe zu dem angegebenen Datum zwischen 09:00 und 17:00 Uhr bei Dir abholen wird.

Außerdem wird eine Auftragsbestätigung im PDF-Format des Kuriers in deinem Profil auf Gunfinder.de hinterlegt. Diese enthält genaue Informationen wie z.B. was, wann, wo abgeholt wird. Du solltest sie ausdrucken und vom Kurier bei der Abholung unterschreiben lassen, so kannst Du Dich bspw. Behörden gegenüber absichern. 

Weiterhin musst Du nur noch das Stammdatenblatt Deiner Waffe übermitteln. Dieseskannst Du bequem in deinem Profil hochladen.

Sobald die Waffe angekommen ist, wird sie von den Experten überprüft. Sollte alles in Ordnung sein, wir dir noch am selben Tag der vereinbarte Betrag überwiesen.

Bei Problemen erfolgt eine erneute Kontaktaufnahme mit Dir, um die Angelegenheit zu klären. Dies kommt laut Gunfinder aber äußerst selten vor.

Im Anschluss an die Überweisung werden allen relevanten Daten der Behörde übermittelt und Du erhältst eine Bestätigung des Waffenverkaufs (Überlassungsanzeige / Erwerbsanzeige)

Waffe austragen lassen

Nun musst Du nur noch mit dieser Anzeige zu der für Dich zuständigen Waffenbehörde gehen und die Waffe dort aus Deiner WBK austragen lassen.

So einfach war der Verkauf einer gebrauchten Waffe noch nie!

Anzeige

Fer Goe
Enthusiast

Das hier könnte dich auch interessieren

Black Friday- Deals für Jäger auf Gunfinder

Black Friday- Deals für Jäger auf Gunfinder

Liebe Geartester-Community!Nicht nur im Supermarkt an Stollen und Glühwein, son...
Gewinne eine Jagdgarnitur von Sasta

Gewinne eine Jagdgarnitur von Sasta

Liebe Geartester,unsere Große Gunfinder-Pirsch geht in die dritte Runde! In die...
Bilderkennung im Gunfinder Algorithmus

Bilderkennung im Gunfinder Algorithmus

Moin Moin Geartester!Der Suchalgorithmus unserer Suchmaschine Gunfinder wird vo...
Gunfinder Pirsch Runde Vier

Gunfinder Pirsch Runde Vier

Liebe Geartester,unsere große Gunfinder-Pirsch geht in die vierte Runde!In dieser Runde unseres G...

Kommentare

Chasse_10

Hallo Geartester-Gemeinde,

da ich aktuell eine Waffe verkaufen möchte, habe ich das Angebot des Ankauf-Service direkt mal ausprobiert.

Hier mal meine Erfahrung und meine persönliche Meinung dazu.

1. Schnelligkeit:
In der Tat kam noch am selben Tag direkt ein Angebot. (Pluspunkt)

2. Benutzerfreundlichkeit:
Gute Anleitung, was und wie es zu fotografieren ist. (Pluspunkt)

3. Detail-Angaben:
Hier ist die Möglichkeit recht eingeschränkt. Lediglich der Hersteller und die Waffenbezeichnung gibt es zur Auswahl. Die Möglichkeit weitere Infos, wie Kaliberangaben oder Abzugsinformationen, Mündungsgewinde, Einstecklauf, Zielfernrohr und Montage und Zustand der Waffe etc., die nicht unerheblich sind (insb. ja auch bei kombinierten Waffen) sind nicht gegeben. (Minuspunkt)

4. Angebotsbewertung:
Die Angebotsbewertung sehe ich als grenzwertig. Ich weiß nicht ob gerade wegen der sehr hohen Schnelligkeit (Punkt 1) und des Mangels an Detaillierungsmöglichkeiten (Punk 3) keine bessere Bewertung möglich ist, aber was ich als Angebot zurückgemeldet bekommen habe, fand ich schon frech (fast unverschämt). Schon alleine das Glas auf der Waffe, wenn ich es separat verkaufen würde, wäre deutlich mehr als das gesamte Paket. (dicker Minuspunkt).

Fazit:
Die Idee ist sehr gut und die Ansätze sind auch sehr gut.

ABER dennoch gibt es erhebliches Verbesserungspotenzial. Hier sollte es nicht ausschließlich um schnell gehen, sondern eine wirklich qualitative und faire Bewertung der Waffe wäre wünschenswert. Wenn jemand keine Ahnung hat, für z.B. Erbe, dem es egal ist, ob er die Waffen erheblich unter Wert verkauft, nur damit sie schnell weg ist, mag es ausreichend sein, aber für jemanden der sich mit der Materie besser auskennt, sollte nachgebessert werden, denn sonst kann ich die Waffe auch einfach beim nächsten Büchsenmacher abgeben oder ich gehe die alternativen Wege (z.B. egun), was mehr Aufwand bedeutet, der sich aber durchaus bezahlt machen kann.

Ich weiß was meine Waffe wert ist (wird ja auch häufig oft überschätzt) und weiß auch, wie die aktuellen Marktpreise zu solchen Waffen sind und da Angebot und die Marktpreise so weit auseinanderlagen, habe ich das Angebot abgelehnt.

Meine Bitte: Baut die gute Idee weiter aus und versucht die Waffen qualitativ besser zu bewerten.

Waidmannsheil!

XXX YYY

Da ist nichts auszubauen.

Die Händler wollen die Waffe Billig kaufen und Teuer verkaufen, genau so eine miese Masche wie "Wir kaufen dein Auto.de"
Wie Du bereits erwähntest, Erben oder andere die ihre Waffen veräußern möchten, werden über den Tisch gezogen.....wenn sie diese Angebote annehmen.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren