Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
🎉   Geartester X-DAYS     14.-26.05.2024   🎉
Sei dabei - Jetzt bewerben

mobiler Hochdruckreiniger für´s Revier
Von FR-Jagd am 5. August 2023

Anzeige

Ich habe im Revier (im Auto) gerne immer etwas Wasser bei mir. Wenn mal der Schuss schlecht sitzt, das Aufbrechwerkzeug gesäubert werden muss, die Gummistiefel voller Dreck sind oder sich der Hund mal wieder im Matsch gewälzt hat, ist Wasser immer hilfreich. Am Anfang meiner Jagdkarriere habe ich das Wasser immer in einem Kanister dabei gehabt. Dies hat jedoch den Nachteil, dass das Wasser regelmässig getauscht werden muss da sich sonst Bakterien vermehren und das Wasser nicht mehr zu benutzen ist. Ich habe mich dann dazu entschieden immer einen Sixpack (6x 1,5 Liter) stilles Wasser mit in Auto zu haben. Da man aber oben erwähnte Reinigungsarbeiten nur mit Wasser aus einer Flasche jedoch nicht so gut ausführen kann, musste ich einen Lösung für mein Problem finden.

Zuerst habe ich mir eine "Kübelspritze" aus Plastik von einem bekannten Jagdausstatter gekauft. Das Prinzip war gut, 9 Liter Fassungsvermögen, Druck durch Pumpen und einstellbare Wasserdüse. Jedoch hat der Kunststofftank bereits beim dritten Einsatz während dem Pumpen zum Druckaufbau an der Schweißnaht nachgegeben und platzte. Somit musste eine neue Lösung her. Hier wurde ich auf einer Internetseite für Mountainbiker (eigentlich ja der Erzfeind von uns Jägern) fündig: ein mobiler Hochdruckreiniger welcher mittels Zigarettenanzünder mit Strom versorgt wird.

Der Hochdruckreiniger wird in dieser Form/Ausführungen von unterschiedlichen Firmen bzw. Herstellern angeboten. Nachdem ich im Internet über diesen mobilen Hochdruckreiniger auf diversen Fahrradseiten nur positives gelesen habe, entschied ich mich eines der Modelle zu bestellen. Ich entschied mich für ein Gerät der Firma Basetech welches von der Firma Conrad Elektronik vertrieben wird. Zu meiner Produktauswahl kam es aus zwei Gründen: 1. ich habe über das Basetech Gerät nur gutes gelesen und 2. gab es bei der Firma Conrad einen Posten von Versandrückläufern welcher zum halben Preis (ohne Karton, mit optischen Mängeln) angeboten wurde.

Lieferumfang bzw. Ausstattung:

Geliefert wurde das Gerät an sich, ein Schraubdeckel, dazu ein ca. 5 m langes 12 Volt Kabel für den Zigarettenanzünder im Auto, ein ca. 4 Meter langen Schlauch und eine verstellbare Spritzdüse. 

Der Wassertank des mobilen Hochdruckreinigers nimmt ca. 13 Liter Wasser auf. Das Gerät verfügt über einen Wassergeschützen An-/Ausschalter und hat sogar Rollen um ihn zu ziehen. Durch das Fassungsvermögen von ca. 13 Liter Wasser bin ich auch bei starken Sauen, vielen verdreckten Messern, Matschversehenen Stiefeln und dem dreckigsten Hund der Welt nie in Nöten gewesen dass mir das Wasser ausgegangen wäre. Da ich ja eh nur den Sixpack Wasser im Auto mit führe, blieben mir sowieso nur max. 9 Liter Wasser zum Reinigen. Normalerweise leere ich immer 2 Flaschen Wasser durch die grosse Einfüllöffnung des Hochdruckreinigers (so gross dass sogar die komplette Flasche rein passt). Mit diesen drei Litern lässt sich eigentlich jede oben beschriebene Arbeit ausführen.

Der Wasserschlauch verfügt an beiden Enden über Schnellkupplungen. Die Spritzdüse ist verstellbar und kann von einem harten, starken Strahl bis hin zu einer fächerigen weichen Sprühfläche alle möglichen Arbeiten erledigen. Zum Auswaschen vom Wildkörper nutze ich immer den fächrigen Sprühstrahl und zum reinigen von z.B. Gummistiefeln den starken und scharfen Sprühstrahl.

Sollte nach getaner Reinigungsarbeit noch Wasser im Tank verbleiben, kann man dieses dort belassen. Der Tank ist komplett dicht und das Wasser läuft auch ohne Schlauch nicht aus. Hier sollte man jedoch wieder auf die Lagerzeit des Wassers im Tank achten.

Durch die Länge des Kabels und des Schlauchs lässt sich ein gutes Stück vom Auto zum Wild überwinden. Da ich im Revier an meinen Aufbrechbock direkt hin fahren kann, habe ich mich für die Version mit Stromversorgung aus dem Zigarettenanzünder und gegen einen (deutlich teureren) mobilen Hochdruckreiniger mit Akku entschieden.

Durch die Kompatibilität mit anderen Produkten auf dem Markt kann aber auch ein längerer Schlauch oder eine anderer Spritzdüse verwendet werden.

Fazit:

Ich nutze meinen mobilen Hochdruckreiniger nun bereits im sechsten Jagdjahr mit vollster Zufriedenheit. Mit dem Reiniger habe ich bisher alles wieder sauber bekommen was ich nicht dreckig ins Auto laden wollte. Für mich ist der Hochdruckreiniger ein unverzichtbarer Jagdhelfer und ist immer, wenn ich ins Revier fahren, auf der Ladefläche von meinem Raptor verstaut. Ich kann jedem der eine Lösung zur Wassernutzung für Reinigungszwecke im Revier sucht diesen mobilen Hochdruckreiniger zu 100 % empfehlen. 


Weitere Bilder und Infos zu meiner weiteren Jagdausrüstung gibt es entweder hier bei Geartester oder auf meinem Instagram Account 


Zum Schluss noch eine kleine Anmerkung: Ich werde weder von Basetech, Conrad Elektronik noch von sonst einer Firma, Person oder dergleichen für diesen Test finanziert. Ich schreibe meinen Test über einen Gegenstand, welchen ich selbst bezahlt und auch ausgiebig getestet habe. Ich habe keinen finanziellen oder sonstigen Vorteil durch die Vorstellung dieses Produkts auf dieser Seite.

Anzeige

FR-Jagd
Offizielles Profil

Das hier könnte dich auch interessieren

Es wird euer Leben verändern - Bearstep LiquiMaster von Askari

Es wird euer Leben verändern - Bearstep LiquiMaster von Askari

Der Bearstep LiquiMaster ist ein Produkt von Askari.Okay, im ersten Moment habe ich die Qualität ...
Im Reviertest: Der portable Hochdruckreiniger Aqua2go

Im Reviertest: Der portable Hochdruckreiniger Aqua2go

Ein Jeder von uns dürfte diese, oder ähnliche Situationen schon erlebt haben:Die ProblemeDer Schu...
Dirtworker - Und alles ist sauber!

Dirtworker - Und alles ist sauber!

Moin moin liebe Geartester!ich möchte euch heute den Dirtworker vorstellen. Ein mobiler Druckrei...
Kärcher Mobil Reiniger OC 3 Plus

Kärcher Mobil Reiniger OC 3 Plus

Heute stelle ich euch hier einen wirklich sehr hilfreichen und sauberen Revierhelfer vor.Der Mobi...

Kommentare

XXX YYY
XXX YYY

Jäger und Mountainbiker Erzfeinde???
Ich bin beides und komme gut mit mir zurecht.
Das Gerät hab ich ebenfalls seit Jahren im Einsatz, fürs Rad und auch für die Jagd und kann es nur empfehlen.

Matti EL.Punkt
Matti EL.Punkt

Bin selber noch „Team Kanister“ da gibt es im Internet gute und robuste Modelle mit praktischen Verschlüssen und Ausgiessern…gegen das Problem mit gammelndem Wasser kann ich empfehlen, das Wasser aus dem Reservoir des Wäschetrockners zu nutzen (das ist ja quasi destilliert). Druck ist natürlich keiner drauf aber bin damit bis jetzt gut gefahren…

Naihunt
Naihunt

Für das Frischhalten des Wassers im Kanister gibt es übrigens einen guten Trick aus dem Seglerbedarf! Chlorfrei und trotzdem entkeimt und hält das Wasser im Kanister frisch!

https://www.waffenhilfe.de/de/aqua-clean-yachticon-ac-10-000-100-gramm-pulver-10-000-liter-trinkwasser-ohne-chlor-toetet-bakterien-wie-z-b-cholera-salmonellen-etc

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren