Hornpolieren leichtgemacht
Von Max Mayrhuber am 27. Mai 2017

Anzeige

Kein Mond und die ersten Böcke wollen verblasen werden… eigentlich die perfekte zeit sich um seine Jagdutensielien zu kümmern und diese nochmal eine Spur mehr zu pflegen. Und für mich als Jagdhornbläser gehört es auch dazu von Zeit zu Zeit mal wieder sein Jagdhorn zu polieren.

Ich verwende das Politurmittel „UNIPOL Metal-Polish“ und bin zufrieden damit glaube aber auch das es jede andere Politur tut.

Das wirklich interessante ist die Technik. Denn jeder der sein Horn schonmal von Hand poliert hat weiß das es nicht nur seine Zeit dauert sondern das man auch nicht soweit in den Trichter hinein kommt. Speziell für den Trichter verwende ich einen Ackuschrauber oder eine Bohrmaschiene und wickle eine Tuch oder alten Socken um den Bohrer jetzt nur noch ein bisschen Politur auftragen und der Spaß kann losgehen. Nicht nur das die Maschiene durch die Rotation schneller poliert sondern das man tiefer und besser in den Trichter hineinkommt.

Viel Spaß beim ausprobieren

Anzeige

Kommentare

Ober Jäger

Die perfekten VORHER und NACHHER Bilder!! Danke für den Tipp @Hübie

Max Mayrhuber

Immer wieder gerne. An dieser Stelle muss ich dem Jagdhornbläser älteren Semesters danken, welcher mir im letzten Winter auf einer Drückjagd den Tip gegeben hat

hakki_308

ich kann das Produkt auch nur empfehlen einfach in der Handhabung und super Ergebnisse!

Max Mayrhuber

Danke;)

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren