Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Eine kleine Messerkunde der PUMA Messermanufaktur Solingen

Anzeige

Messer ist nicht gleich Messer. Klar, erstmal denkt man nur an eine Klinge mit einem zugehörigen Griff. Beide Elemente besitzen aber charakteristische Merkmale und Details, die das Messer letztendlich einer bestimmten Art von Schneidwerkzeug zuordnen. Dabei ist der Aufbau grundsätzlich sehr ähnlich.

Die Klinge („Blatt“) besitzt eine Spitze („Ort“), einen Klingenrücken und diesem gegenüberliegend am Klingenbauch eine Schneide. An dieser wird die sogenannte Wate angeschliffen. Der gewählte Winkel bestimmt dabei die Schärfe der Schneide.

Das optionale Anbringen einer Hohlkehle kann Gewicht sparen und die Klinge gleichzeitig stabilisieren.

Der im hinteren Bereich der Klinge gelegene Übergang zum Griff wird Ricasso genannt und bleibt ungeschärft. Hier befanden sich in früheren Zeiten meistens Schmiedemarken, also eingeschlagene Signaturen oder Zeichen der Messermacher. Unsere PUMA-Messer tragen das Firmenlogo sowie die Modellbezeichnungen auf dem Klingenspiegel. Wir bringen diese Identifizierungszeichen dem heutigen Stand der Technik entsprechend mittels eines Lasers auf.

Zwischen Klinge und Griff befindet sich bei Jagdmessern ein Handschutz in Form einer Parierstange oder eines Knebels. Je nachdem wie ausgeprägt dieses Element ausfällt, wird die Gefahr eines Abrutschens der Hand vom Griff in die Klinge minimiert.

Die Griffschalen werden auf dem Erl, der Verlängerung der Klinge, angebracht. Zumeist werden sie mittels mehrerer Nietstifte befestigt. Am Ende des Griffes, befindet sich oft eine Fangriemenöse, an der eine passende Sicherungsschnur angebracht werden kann. Eine eventuelle Verdickung am Griffende heißt Knauf oder Pommel und stellt somit den Abschluß des Messers dar.

Maßgeblich für die Zweckbestimmung des Messers ist die Form und Gestaltung der Klinge. Die Ausarbeitung des Griffes ist ein Sekundärmerkmal und dient dem sicheren Halt sowie einer bequemen Handhabung. Es lohnt sich also vor dem Kauf zu überlegen, welchem speziellen Verwendungszweck das Messer hauptsächlich dienen soll. 


Anzeige

PUMA Marke
Offizielles Profil

Das hier könnte dich auch interessieren

PUMA IP la cabra Messer

PUMA IP la cabra Messer

PUMA IP la cabra MesserEin Messer ist genau wie eine Büchse oder eine Flinte, eine Waffe. Es gibt...
Das PUMA T-Rex - Jagdmesser oder Outdoormesser?

Das PUMA T-Rex - Jagdmesser oder Outdoormesser?

Dieser Testbericht stellt das PUMA KNIVES T-Rex näher da. Wir hatten ungefähr ein Jahr Zeit ...
Abfangmesser PUMA sedona

Abfangmesser PUMA sedona

Abfangmesser PUMA sedonaDas bekannte Unternehmen PUMA aus Solingen fertigt seit je her Messer, s...
Klappmesser la caza stag I von PUMA

Klappmesser la caza stag I von PUMA

Klappmesser „la caza stag I" von PUMADas bekannte Unternehmen PUMA aus Solingen fertigt seit je h...

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren