Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Ein Jäger braucht genau drei Taschenlampen - Test LedLenser P6R Signature, MH11 und P18R Signature
Von Hunting Photographer am 4. April 2022

Anzeige

Taschenlampen haben in unserem Jägerhaushalt schon immer eine große Rolle gespielt und wir haben über die Jahre extrem viele verschiedene Produkte in allen möglichen Formen, Größen, Preisklassen und mit verschiedenen Funktionen ausprobiert. Die so gewonnenen Erfahrungen haben mich zu dem Ergebnis gebracht, dass ein Jäger genau drei Taschenlampen braucht. Ich höre zwar schon den Aufschrei, dass viele alles mit einer einzigen Wunderlampe schaffen und für viele mögen wirklich nicht alle drei nötig sein, aber ich möchte meine Gedanken trotzdem gerne teilen. Es kann ja jeder das hieraus mitnehmen, was ihn oder sie persönlich betrifft.


Die drei Lampen sind folgende:

1. Eine kompakte universelle Taschenlampe, bei der der Begriff „Tasche“ tatsächlich bedeutet, dass sie bequem in der Jacken- oder sogar Hosentasche getragen werden kann. Diese Lampe sollte trotzdem möglichst hell und zugleich stark dimmbar sein. Die dunkelste Stufe ist hier mindestens genau so wichtig wie die hellste, vielleicht sogar wichtiger, wenn man sich z.B. kurz mal unauffällig in der Kanzel orientieren möchte. Noch besser ist hier die Möglichkeit ein schwaches Rotlicht einzuschalten, wovon ich generell ein großer Fan bin. 
Diese Lampe findet im Alltag regelmäßig Einsatz, z.B. bei der Gassirunde mit dem Jagdhund, bei der Orientierung rund um die Jagdhütte, etc.


2. Eine gute Stirnlampe. Diese kann wahrscheinlich die meisten Aufgaben der Taschenlampe übernehmen, ist aber vom Formfaktor recht zweckgebunden und man mag ja nicht immer eine Lampe auf dem Kopf tragen. Die Stirnlampe kommt immer dann zum Einsatz, wenn man die Hände frei haben will oder muss und genau da Licht haben will, wo man selbst hinschaut, denn Jagdfreunde lassen sich beim Licht halten leider schnell ablenken. Will man jemand anderem leuchten, empfiehlt sich eher die normale Lampe, denn diese schaut nicht so oft weg. Besonders praktisch ist die Kopflampe auf dem Heimweg vom nächtlichen Ansitz, wenn man die Hände mit Waffe und Ausrüstung voll hat. Auch hier ist Dimmbarkeit und ggf. Rotlicht nicht zu unterschätzen.


3. Eine extrem helle Lampe/ ein Strahler. Die Größe dieser Lampe ist erst mal zweitrangig. Sie lebt im Auto und wird bei Bedarf mitgenommen oder geholt. Das wichtigste ist, dass diese Lampe so viel Licht wie möglich gibt. Klassische Verwendungszwecke sind zum Beispiel die Nachsuche beim Entenstrich oder die sichere Totsuche nach Einbruch der Dunkelheit, sowie das Hasen zählen im Feld.


Wie bereits erwähnt habe ich für alle drei Einsatzbereiche bereits etliche Lampen durch, wovon viele irgendwann leider defekt waren. Inzwischen nutze ich ausschließlich Lampen von LedLenser, da Qualität und Service (7 Jahre Garantie) des deutschen Herstellers mich einfach überzeugt haben und das breite Angebot passende Lampen für wirklich alle Zwecke und Präferenzen bietet.

Ich nutze folgende Modelle:

1. LedLenser P6R Signature Taschenlampe
 

Technische Daten: 

15 - 1.400 Lumen
20 - 240m
Leuchtweite 
Staub- und Wasserdicht (IP68)

Mode Switch mit vier personalisierbaren Modi

zusätzliches seitliches Rotlicht
 
Wandhalterung mit Ladefunktion 

Herausnehmbarer 18650er Akku

Kopfdurchmesser: 35mm

Länge: 158mm 




Diese kompakte Lampe hat mich nicht nur durch das edle Design, sondern vor allem auch durch die Funktionen angesprochen.
Die beiden größten Pluspunkt für mich sind zum einen das kleine seitliche Rotlicht für die schnelle und unauffällige Orientierung auf der Kanzel und zum anderen der voll personalisierbare separate Drehschalter für den Modus. Der Schalter hat vier feste Positionen und ermöglicht so eine Vorauswahl des Modus, bevor die Lampe eingeschaltet wird. So kann man beispielsweise das Rotlicht einschalten, ohne erst durch alle Modi zirkulieren zu müssen, wie es bei Lampen mit nur einem Schalter oft der Fall ist. Wer Sorge hat in Notwehrsituationen zu geraten, kann z.B. auch das Stroboskop auf eine der vier Positionen legen, mit dem Angreifer geblendet und verwirrt werden können, sodass eine Flucht hoffentlich möglich ist.



2. LedLenser MH11 Stirnlampe


Technische Daten: 


10 - 1.000 Lumen 


30 - 320m Leuchtweite


Rot, Grün und Blau Licht 


stufenlos schwenk- und fokussierbar für Licht da, wo man es braucht


Smartphone Steuerung via Bluetooth zur Personalisierung der Modi sowie zur Fernsteuerung, Einstellung von Timer etc. 


Optisense Technologie zu automatischen Anpassung der Helligkeit 


Betrieb als handgeführte Taschenlampe möglich dank abnehmbarer Halterung


Akkustandsanzeige


Herausnehmbarer 18650er Akku


Staub- und Wasserdicht (IP54)



Diese Lampe ist ein absolutes Multitalent! Falls jemand die normale Taschenlampe einsparen will, ist dies die Lösung, denn die Lampe kann mit einem Handgriff aus der Halterung entnommen und als Handlampe genutzt werden. Neben dem extrem hellen und fokussierbaren normalen Licht (10-1.000 Lumen) verfügt die Lampe auch über ein zusätzliches Rot-, Grün- und Blaulicht. Das Rotlicht nutze ich sehr gerne, wenn ich im Dunkeln zur Kanzel pirsche, es reicht absolut aus, um nicht auf Äste zu treten oder zu stolpern und wird vom Wild nicht oder zumindest deutlich weniger wahrgenommen. Die Steuerung der Basisfunktionen läuft über einen Schalter an der Lampenoberseite. Mit der LedLenser App können alle Einstellungen individualisiert und die Lampe ferngesteuert werden. Ich habe mir die Lampe so konfiguriert, dass beim einschalten zunächst das Rotlicht und beim zweiten Druck das schwächste normale Licht angeht. An dritter Stelle folgt bei mir der Optisense Modus, der die Helligkeit am Umgebungslicht ausrichtet. Auf Modus 4-6 folgt dann zunehmend stärkeres Licht. Bei anderen Jagdarten oder Verwendungen (z.B. Joggen im Dunkeln etc.) könnte man natürlich eine andere Konfiguration einstellen, wenn man zum Beispiel auf Anhieb ein Maximum an Licht haben möchte usw. 




3. LedLenser P18R Signature


Technische Daten:


30 - 4.500 Lumen 


50 - 720m Leuchtweite


fokussierbar 


Staub- und Wasserdicht (IP54)


individualisierbare Lichtfunktionen 


Kopfdurchmesser: 86mm

Länge: 178mm 



Diese Lampe ist einfach nur eine Gewalt! Sie macht mit ihren 4.500 Lumen und den fokussierbaren Linsen wahlweise im Nahbereich die Nacht zum Tag oder strahlt etliche hundert Meter weit. Und dabei ist sie trotzdem so kompakt, dass sie in das Handschuhfach passt und angenehm gehalten werden kann. Man sollte allerdings aufpassen, dass sie nicht im Handschuhfach oder Rucksack angeht, denn sie wird auf höchster Stufe recht warm. Natürlich hat LedLenser auch das berücksichtigt und extra einen Lock-Mode eingebaut, bei dem die Lampe gegen unbeabsichtigtes Einschalten gesperrt wird.
Wer Hasen noch nicht mit der Wärmebildkamera zählt, wird an dieser Lampe seine wahre Freude haben. 
Für mich ist die Kombination aus Wärmebild und P18R vor allem beim Entenstrich nicht mehr wegzudenken. Die Wärmebildkamera zeigt auf einen Blick, wo erlegte Enten liegen und ob diese gegebenenfalls abtreiben können und die P18R hilft dann beim einsammeln oder einweisen von Hundeführern.

Fazit: Ich kann alle drei Lampen und vor allem auch die Kombination dieser drei Lampen bedingungslos empfehlen. Wenn ihr nur eine Lampe für alles nutzen wollt, würde ich bedenkenlos zur Stirnlampe MH11 raten, denn diese ist ein wahres Multitalent. Außerdem braucht wirklich jeder spätestens dann eine Stirnlampe, wenn er alleine im Dunkeln aufbrechen will.

Generell empfehle ich für alle Lampen von LedLenser trotz der intuitiven Bedienung und der sinnvollen Werkseinstellung einen Blick in die Bedienungsanleitung zu werfen, um das volle Potential auszuschöpfen, denn es gibt raffinierte Funktionen, wie den Lockmode der P18, die man sonst ggf. nicht mal suchen würde. Außerdem wird dort erklärt, wie man die „Smart Light Technology“ nutzt, also die Lampenmodi personalisiert, was für mich ein absoluter Gewinn war und LedLenser klar von den meisten anderen Herstellern absetzt.

 


Die Lampen sind zum Beispiel hier verfügbar:

P6R Signature

MH11 Stirnlampe

P18R Signature

Full Disclaimer: Ich fotografiere gelegentlich für LedLenser, aber dieser Bericht spiegelt zu 100% meine eigene unbeeinflusste Meinung wieder und ich schreibe diesen Bericht, weil ich einfach ein absoluter Fan der Lampen von LedLenser bin und sie tagtäglich nutze. Die technischen Daten habe ich von der LedLenser Website übernommen, alle anderen Aussagen stammen von mir und basieren auf meiner Erfahrung mit diesen und anderen Lampen. Ich wurde nicht gebeten diesen Bericht zu schreiben und werde auch nicht dafür bezahlt.

Anzeige

Hunting Photographer
Offizielles Profil

Das hier könnte dich auch interessieren

Stirnlampe STCT

Stirnlampe STCT

Die Suche nach einer guten Stirnlampe die nicht gerade ein Vermögen koste...
Die ThruNite TH20 Kopflampe

Die ThruNite TH20 Kopflampe

Hallo liebe Geartester,heute möchte ich euch meine Kopflampe die ThruNite TH20 vorstellen.Einleit...
Led Lenser H14R.2

Led Lenser H14R.2

Servus Stelle euch heute meine Stirnlampe vor , die Led Lenser H14R.2 . Habe die Lampe jetzt ca1...
Led Lenser H3.2 Stirnlampe

Led Lenser H3.2 Stirnlampe

Stirnlampe Ledlenser H3.2 120 Lumen, spritzwassergeschütztLeuchtmittel: Power L...

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren