Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Wildsau Spareribs

Anzeige

Nun zu meinem zweiten Rezept: Diesmal eines meiner Wildschwein-Grillrezepte.



Zutaten

Rippen vom Wildschwein - es geht zur Not aus Hausschwein ;-) 

BBQ Sauce (ich nehme am liebsten die HP Honey BBQ)

Gewürz (ich nehme meist Ankerkraut Hamburg Gunpowder)



Zubereitung

Die Rippchen mariniere ich dick mit BBQ Sauce und dem Gewürz ein und vakuumiere sie. Danach kommen sie für 24-48 h in den Kühlschrank. Nach dem Marinieren lasse ich die Ribs bei Zimmertemperatur "warm" werden.

Der Kugelgrill wird indirekt auf ca. 110-120 Grad geheizt. Die Ribs kommen in den Rippchenhalter von IKEA (Tellerhalter) und in die Ribs kommt ein Fleischthermometer zur Kontrolle. Dann kommen auf die glühenden Kohlen mehrere Whisky Chunks (es geht aber auch jedes andere Holz, ggf. wässern) um Rauch zu erzeugen. Dann wird der Deckel vom Kugelgrill geschlossen und die Ribs im heissen Rauch gesmoked.



Bis zu einer Fleischtemperatur von ca. 83 Grad verbleiben die Ribs im Rauch. Ab und an wird etwas Holz für den Rauch nachgelegt. Die Ribs werden während dem Smoken nicht weitere mit BBQ Sauce eingerieben. Die Kerntemperatur ist nach ca. 3 h erreicht. Die 83 Grad Fleischtemperatur sind nur ein kleiner Hinweis auf gare Rippchen, wirklich sicher kann man sich nur sein, wenn man die Rippen ohne Kraftaufwand aus dem Fleisch ziehen/drehen kann.



Zu den Rippchen esse ich am Liebsten Krautsalat und Baguette.


Mehr Bilder und Rezepte sind auf meinem Instagramaccount @fr_jagd zu finden.

Anzeige

FR-Jagd
Offizielles Profil

Das hier könnte dich auch interessieren

Wildschweinlende in Whiskey-Honig-Senf-Mango Marinade

Wildschweinlende in Whiskey-Honig-Senf-Mango Marinade

Zutaten1 Wildschweinlende10 cl Whiskey3 Esslöffel Senf3 Esslöffel Honig10 cl Ma...
Rezept: Wild Spareribs

Rezept: Wild Spareribs

Hallo an alle Geartester,Ich habe beim Grillen was Neues ausprobiert, was ich für sehr gelungen h...
Rezept: Smokey Wildschwein-Spare Ribs aus dem Ofen

Rezept: Smokey Wildschwein-Spare Ribs aus dem Ofen

Auch nach der Grillsaison sollte man nicht auf leckere Spare Ribs vom Wildschwein verzichten, doc...
Rezept: Wildhack Chili con Carne

Rezept: Wildhack Chili con Carne

Hallo zusammen bei Geartester,es ist mal wieder an der Zeit für ein neues Rezept. Diesmal ein ech...

Kommentare

Mittelgebirgsjäger
Mittelgebirgsjäger

Ich mache es ganz anders. Direkt beim Zerlegen der Sau mariniere ich die Rippchen fertig (Rub+BBQ-Sauce) und friere sie vakuumiert ein. Wenn es soweit ist, taue ich das Paket auf, wende es dabei ein paar Mal, und lege es für 36 Stunden bei 63 Grad ins Sous-Vide-Bad. Auf den Grill kommt es dann nur noch ein paar Minuten zum erhitzen, bräunen und rösten. Wenngleich kein klassisches Grillen für mich die entspannteste und sicherste Methode für wirklich sehr gute Rippchen.

FR-Jagd
FR-Jagd

Ich bin persönlich kein Fan von Sous-Vide aber wenn es ihnen so besser schmeckt! Für mich muss Fleisch aufs Feuer und nicht ins Wasserbad ;-) welche Gewürze bzw. Sauce nutzen Sie denn zum marinieren?

Mittelgebirgsjäger
Mittelgebirgsjäger

Ich grille auch gerne, dass ist nicht das Thema. Aber SousVide ist wegen der guten Planbarkeit sehr familienfreundlich. Ich mixe das was da ist. Ankerkraut-Rub und / oder fertige Saucen vom Rewe.

FR-Jagd
FR-Jagd

Planbar ist es auf dem Grill bzw. Smoker eigentlich auch. Hatte bisher noch nie Probleme damit. Aber bei Sous-Vide scheint es noch besser zu timen zu sein. Ich nutze auch meist Ankerkraut: Hamburg Gunpowder, Tennesy Teardown oder ab und an mal Sweet Apple Ribs

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren