Präzise, handlich und Spaß pur! - Die Glock 17 für alle Anwendungen
Von Maruan Al-Hammoud am 23. September 2014

Anzeige

Hallo Mädels!!

Heute möchte ich euch meine Glock 17 Gen 4 vorstellen im Kaliber 9x19 oder kurz um 9mm Luger. Dieses Baby ist ein absoluter Allrounder: Vom Training, Spaß beim Schießen bis zum Fangschuss deckt die Glock 17 alles ab! Habe mir die Glock mit zwei Standard Magazinen mit 17 Schuss bestellt und einem Mega-Spaß Magazin mit 31 Schuss!!!

Im Lieferumfang ist neben der Pistole ein Hartschalen-Case, Putzstock, Handbuch und eine Ladehilfe mit inbegriffen. Das Case ist optimal, wenn man die Waffe zum Schießstand oder zur Jagd mitnimmt – einfach reingelegt und Schloss dran….fertig. Der Rest versteht sich von selbst aber nennenswert ist die Ladehilfe: Am Anfang habe ich dieses kleine geniale Tool ein wenig belächelt und dacht mir das brauchst du eh nicht! Als ich das erste mal schießen war und einen mega spaß hatte wusste ich warum die Ladehilfe im Lieferumfang mit inbegriffen. Gleichzeitig fragte ich mich selbst warum ich Idiot diese in den Waffenschrank gelegt hatte und nicht mitgenommen habe!?!?! Das „kleine“ Magazin umfasst ja schon 17 Schuss aber als es begann richtig Spaß zu machen und ich die größere Variante – nämlich das 31 Schuss (!!!) Magazin lud, wurde das nachladen zur qual! Mit der Ladehilfe vermeidet man blasen an den Fingern bedingt durch das nachladen und es ist einfach & schnell! Also nicht vergessen!

Wozu die Glock und das lange Magazin fähig sind, seht ihr hier: HIER KLICKEN UND LAUT AUFDREHEN NICHT VERGESSEN!

Zurück zur Pistole selbst: Die Glock 17 ist ein absolutes Arbeitstier und sehr robust & leicht gebaut!. Die Glock besteht zu ca. 40% aus Kunststoff und ist somit sehr leicht. Der Lauf selbst sowie der Verschluss sind natürlich aus Metall. Die Waffe ist ein mechanisch verriegelter Rückstoßlader mit automatischer Abzugs-Schlagbolzen- und Fallsicherung – Safe-Action System. Heißt soviel wie schnell schießen ohne zuerst eine außenliegende Sicherung zu entriegeln und trotzdem sicher! Heisst in Deutsch: Man Spannt die Waffe final mit dem Abzug! Das macht die Charakteristik des Abzuges aus und ist anfänglich gewöhnungsbedürftig! Abzugskontrolle und Training helfen dabei und sorgen final für Präzision. Ein weiteres Motto ist – keep it simple – ein Grund für die einfache Wartung der Glock ist, dass Sie aus gerade mal aus knapp über 30 Teilen besteht und somit einfach zu zerlegen ist.

Pro:

  • Die Waffe ist extrem Leicht
  • Hohe Magazinkapazität (ich nenne es einfach nur „Das Spassmagazin“ – lachen danach garantiert!
  • Gute Sicherung – Safe Action System
  • Sehr gutes Handling
  • Präzise Ergebnisse
  • Die Glock 17 schießt sich sehr weich und macht vor allem einen riesen Spaß!

Verbesserungen:


Der Abzug und das Abzugsgewicht sind in der Standartversion gut aber wer viel schießt oder sogar das ganze sportlich angehen will, sollte seine Glock definitiv tunen! Der große Vorteil hierbei ist, dass es für die Glock ein hülle und fülle an Tuningartikeln gibt! Also stellt das Tuning ansich überhaupt keine Hürde dar!

Preis:


Das beste kommt wie immer zum Schluss! Der Preis ist absolut moderat für eine solche Pistole. Die Glock kostet um die 700€. Wer eine Pistole sucht, die vielseitig ist, präzise schießt und sehr gut ist vom Handling ist mit der Glock 17 sehr gut bedient. Wer dann merkt ich will mehr – hat mit der Glock 17 eine Pistole die in Bezug auf Tuning ALLES bietet, was man sich nur vorstellen kann.

Weitere Infos vom Hersteller unter folgendem Link: GLOCK.com

Mehr Infos und Details zum Tuning unter: TRIEBEL.de

Anzeige

Kommentare

Siegfried Pieper

Hey BoarHunter, bei Frankonia gibt es sowohl die Glock 17 als auch die Glock 17 Gen 4. Wo ist der Unterschied? Ausser am Griff und 10 Euro... Ist die Gen 4 wirklich besser?

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren