Messerschärfer Chefs Choice 120
Von Eastfrisian Hunter am 25. Juni 2020

Anzeige

Moin Geartester,

Ich möchte euch heute einmal einen Messerschleifer der Firma Greaf vorstellen. Und zwar den Chefs Choice 120.

Nichts ist schlimmer als ein stumpfes Messer beim Versorgen oder Zerwirken von einem Stück Wild. Wenn dann das reine Abziehen über einen Stahl oder ähnlichem nicht mehr ausreicht, muss geschliffen werden.

Bei diesem Gerät handelt es sich um ein Model welches in der Bedingung gänzlich einfach ist. Geschliffen wird in drei Stufen. In der ersten Stufe wird der „Vorschliff“ auf die Klinge gebracht. Im zweiten Durchgang wird der eigentliche Schliff von 20 Grad vollzogen. Bei Stufe drei wird die Klinge dann noch poliert bzw. Abgezogen.

Je nach dem wie stumpf das Messer im Vorfeld war wiederholt man die einzelnen Durchgänge ca. zwei bis fünf mal. Bei jedem Schritt wird das Messer ganz einfach ohne Druck durch die sich am Gerät befindliche Vorrichtung gezogen. Immer im Wechsel (Rechts/links). Die mit Diamant besetzten Schleifbacken schleifen einen Grat auf die Klinge welche im letzten Schritt dann abgezogen wird. Fertig ist eine sogenannte „ballige Schneide“.

Messer, welche im Vorfeld bereits „verstümmelt“ wurden lassen sich mit diesem Gerät nicht Unbedingt retten. Durch die Führungsschienen ist der Winkel in dem geschliffen wird fest vorgegeben und somit ist der Chefs Choise 120 nicht für jeden Klingentypen geeignet. Jagdmesser mit einem sehr breiten Rücken lassen sich ebenfalls nur bedingt schleifen, da sie schlicht und ergreifend einfach nicht in die Führung hineinpassen.

Für alle anderen Messer Kann ich das Gerät von Greaf nur empfehlen. Die Messer sind absolut scharf und halten durch den balligen Schliff die Schärfe verhältnismäßig lange.


Anzeige

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren