Kahles Helia 2,4-12x56i
Von Stefan am 7. Juni 2019

Hallo liebe Geartester,


Heute möchte ich euch von meinem Kahles Helia 2,4-12x56i berichten welches ich seit ca. einem Jahr im Einsatz habe.


Als ich vor einiger Zeit meine Jagdprüfung mit Erfolg beendete und der erste grosse Einkauf vor der Tür stand machte ich mich auf die Suche nach einer Optik die ich für die meisten Jagdsituationen nutzen kann, jedoch auch ein gutes Preis- Leistungsverhältnis bietet.

Am Ende bin ich beim Steiner Ranger 3-12x56 gelandet mit dem Ich im Grunde auch sehr zufrieden war und welches ich wohl nie getauscht hätte, wäre ich nicht Anfang letzten Jahres mit der neuen Büchse eines Freundes losgezogen, ausgestattet mit einem Kahles Glas.



Die Firma Kahles, gegründet 1898 in Wien und daher über 100 Jahre Erfahrung im Optikbereich hatte ich damals bei meiner Suche völlig aussen vor gelassen. Wohl auch der Tatsache geschuldet das diese beim großen F nicht zu haben sind. Jedoch war für mich nach diesem Jagdtag klar. Ein Upgrade muss her...


Die Suche nach dem passende Händler dauerte dann auch nicht lange und das Helia 2,4-12x56i der neusten Generation war schnell bestellt.


Nach einer Lieferzeit von knapp 2 Wochen war es endlich soweit und die neue Optik lag auf dem Tisch.


Eigenhändig mittels Henneberg Montage mit 30mm Ringen montiert ging es am nächsten Tag auf die nahe gelegene 100m Bahn zum einschiessen.


Hier die ersten Eindrücke die ich am Stand sammeln konnte:

Vergrösserung und Dioptrienausgleich arbeiten sehr präzise und sind nicht zu leicht oder schwergängig. Somit ist ein versehentliches Verstellen ausgeschlossen und das Bild kann für jedes Auge scharfgestellt werden. Der Zoombereich bis 12 fach reicht mir persönlich aus und auch das Bild ist damit noch gestochen Scharf.

Der Verstellring für die Vergrösserung könnte etwas griffiger sein. Jedoch trägt die hier fehlende Gummierung zum guten optischen Gesamteindruck bei und für die Lebensdauer könnte es auch von Vorteil sein.

Was mich anfangs etwas irritierte, ist die Beschriftung die auf Höhen- und Seitenverstellung jeweils mit H/R markiert ist. In der Gebrauchsanleitung wird darauf nicht genauer eingegangen und auch im Netz konnte ich dazu nichts finden.

Darum will ich kurz Abhilfe schaffen:

Höhenverstellung:

R = Schuss wandert Rauf

H = Schuss wandert Herunter

Seitenverstellung:

R = Schuss wandert nach Rechts

H = Schuss wandert nach Links

Die Verstellung bei Kahles beträgt 10mm pro Klick und arbeitet äusserst Präzise so das bereits nach der zweiten Gruppe auf GEE eingeschossen war.


Mittlerweile hatte ich das Kahles bei zig Ansitzen im Morgengrauen, der Dämmerung und auch Nachts auf Sauen im Gepäck und ich bin jedes mal aufs neue von dem klaren Bild, der überragenden Dämmerungs- und Nachtleistung und dem absolut Präzisen und fein einstellbaren Leuchtpunkt für Tag wie für Nachts begeistert.



Für mich hat sich der Mehrpreis in jedem Fall gelohnt und auch mein nächstes Glas wird wieder von Kahles sein.



Am Ende noch die technischen Daten:


Vergrößerung: 2.4 - 12

Objektivdurchmesser: 56 mm

Augenabstand: 95 mm

Sehfeld: 16.5 - 3.3 m/100 m

Dioptrieausgleich: +2 / -3.5 dpt

Dämmerungszahl (DIN 58388): 7.4 - 25.9

Treffpunktkorrektur/Klick: 10 mm

Verstellweg (H/S): 1.9/1.9 m/100 m

Mittelrohrdurchmesser: 30 mm

Länge: 359 mm

Gewicht: 680 g

Gewicht (SR-Schiene): 704 g

Absehen Bildebene: 2

Beleuchtet: Ja

Garantie: 10 Jahre


Ich hoffe euch hat mein erster Bericht auf Geartester.de gefallen.


Verbesserungswünsche zum Bericht sowie Fragen zum Glas nehme ich natürlich auch gerne entgegen.

viele Grüße

Stefan


Stefan
Greenhorn

Kommentare

Bergjäger_91

Super Bericht! Ich habe bei meinem alten 98er letztes Jahr das 50 Jahre alte Swarovski gegen ein Helia 3-10x 50i getauscht und ich bin davon absolut begeistert.

Mathias Kühne

Hallo Stefan, das H und das R bei der Verstellung heißt jeweils einfach in Pfeilrichtung Hoch bzw. Rechts und nicht herunter ;)

XXX YYY

@Mathias, und das H an der Seite heißt Links????

Mathias Kühne

Da sowohl Höhen als auch Seitenverstellung die gleich beschrifteten Kappen besitzen wird nur Hoch(high) und Rechts(right) in Pfeilrichtung(Uhrzeigersinn) gekennzeichnet. Links und Tief ist dann logischerweise in entgegengesetzter Richtung, aber eben nicht extra beschriftet.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren