Sabatti Synthetik-Lochschaft für 98er System
Von Jay Jay am 21. Februar 2015

Nachdem der Holzschaft meiner 98er Repetierbüchse im Kaliber 30.06 Spring eingerissen war, begab ich mich auf die Suche nach einem neunen Schaft. Die Waffe benutze ich hauptsächlich für Drückjagden und Nachsuchen. Ich wollte einen robusten und pflegeleichten Schaft, der auch bei strömenden Regen und Matsch noch griffig ist. Die häufig verwendeten Hogue Schäfte aus Kunststoff sind zwar durchgehend sehr griffig, aber für mich zu klebrig. Ich war skeptisch, ob ich einen Hogue-Schaft auch bei stressigen Nachsuchen schnell vom Rücken bekomme. Meine Vermutung ist, dass diese dann am Rücken kleben und ich nicht schnell genug in den Anschlag gehen kann.

Im Internet fand ich den neuen Sabatti Synthetik-Lochschaft für das 98er System. Der Schaft wird hauptsächlich von Frankonia verkauft. Also ab zu einem Ladengeschäft, um den Schaft näher anzuschauen. Ich war sofort begeistert und habe ihn direkt gekauft. Der Schaft ist griffig, aber nicht so klebrig wie die Hogue-Schäfte, und robust. Durch das große Daumenloch eignet er sich auch für schnelles Repetieren auf Drückjagden oder Nachsuchen. Durch die andere Haltung liegt die Waffe deutlich ruhiger in der Hand und ich kann präziser schießen. Die Anpassungen im Laufbett durch den Büchsenmacher waren minimal.

Fazit: Ich bin so begeistert von dem Lochschaft, dass ich überlege Sie auch als Ansitzwaffe zu benutzen.

Preis 249 € bei Frankonia oder anderen Händlern.

Kommentare

Ober Jäger

Hallo Spessartjäger, interessantes Teil!!! Ich habe auch noch einen alten 98er mit völlig verhunztem Schaft aber guter Schussleistung und komme grad ins grübeln. Was hat dein Büchsenmacher genommen, für die Bettung???

Jay Jay

Nicht viel, so 10-20 €

Jan Hüffmeier

Das ist sehr human!

Ober Jäger

Was ist das eigentlich für ein Zielfernrohr, Spessartjäger? Das von Burris mit den Leuchtpunkten als Haltepunktkorrektur? Wäre auch was spannendes für Geartester!? Würde mich mal interessieren...

Jay Jay

Das Zielfernrohr ist ein Burris 1,5 - 6 x 40 FourX mit Leuchtpunkt. Günstig (ca. 500 €) und sehr robust. Als Rechtsschütze mit linksdominaten Auge nehme ich das Glas auch zum durchgehen. Bei Gelegenheit kann ich das Glas mal detaillierter hier vorstellen.

Ober Jäger

Sehr gut, mache doch mal! So Preis-Leistungs-Produkte können wirklich interessant sein, wenn einer mit Sachverstand was schreibt... Schönen Sonntag noch!!

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren