Alles über Wärmebildvorsatzgeräte für die Jagd
Wir bekommen regelmäßig Anfragen zum Thema Wärmebildtechnik. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen dieses Thema etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und sind zur Firma Liemke Wärmebildtechnik nach Bielefeld gereist um gemeinsam die folgenden Fragen zu klären: 1. Wie ist der aktuelle rechtliche Sachstand in Deutschland (Stand Nov. 2018) 2. Technische Fragen: - Warum sind die Optiken „multifunktional“? - Muss die Optik eingeschossen werden? - Auf welche Waffen und Zieloptiken kann ich ein Wärmebildvorsatzgerät montieren? - Kann die Optik von einer Waffe zur anderen umgesteckt werden? - Was beeinflusst die Treffpunktlage? - Wie wiederholgenau ist die Optik? - Was muss ich beim Montieren beachten? - Wofür bedarf es eine Kollimatorlinse? - Welches Zielfernrohr / Vergrößerung ist zu empfehlen - Wie präzise sind Wärmebildvorsatzgeräte? - Wie schiesse ich Wärmebildvorsatzgeräte am besten ein? - Kann ich Akkus verwenden, bzw. was ist die besten Stromquellen? Lasst gerne eure Kommentare da und wenn ihr weiteres Interesse an diesem Thema habt, dann schaut doch mal auf https://www.liemke.com/ vorbei oder teilt ebenfalls eure Erfahrungen mit euren Wärmebildoptiken auf https://www.geartester.de/

Kommentare