Bitte einloggen


muss ausgewählt werden

Krico Kriegeskorte Repetierstutzen in 22 Win. Mag.

Hallo alle Zusammen. :)

Da sich vor fast 10 Jahren vor meiner Jägerprüfung die Möglichkeit ergeben sollte, in mehreren mit Kaninchen und Hasen gesegneten Revieren jagen zu können, benötigte ich eine Kleinkaliberbüchse. Deswegen nahm ich schon kurz nach bestandener Jägerprüfung das Angebot eines Bekannten über einen Kleinkaliber-Repetierstutzen Krico Kriegeskorte in 22 Win. Mag. an. Eine Büchse im Kaliber 22 Lfb kam für mich nicht in Frage, da in den Oben genannten Revier Kaninchen sehr hohe Schäden am Getreide, Rüben usw. anrichteten und man vom Ansitz aus auch mal bis 100 Metern schießen musste, wurde mir zur 22 Win Mag. geraten.

Diese sehr führige und super ausbalancierte Büchse ist nur 97,5 cm lang und nicht zu schwer. Auf der Waffe ist ein Kettner 3-12x56 montiert, um auch mal länger sitzen zu können, bzw. um den Fuchs am Luderplatz bei Nacht bejagen zu können. Sie besitzt einen deutschen Stecher, lässt sich jedoch auch ohne einzustechen hervorragend und präzise schießen! Normalerweise ist auf der Waffe eine offene Visierung vorhanden, diese wurde jedoch bei meiner Büchse wegen der niedrigen Zielfernrohrmontage entfernt. Der Repetiervorgang ist sehr angenehm und relativ leise. Das Magazin ist herausnehmbar und nimmt 5 Schuss auf. Viele Mitjäger in den Revieren haben sich diese in den 80er und 90er Jahren zugelegt und viele führen sie heute noch. Leider werden sie seit Ende der 90er Jahre nicht mehr produziert... aus diesem Grund hat sich einer der Bekannten damals direkt zwei von ihnen zugelegt. :D

Meine Büchse ist auf 75 Meter Fleck eingeschossen, womit man Kaninchen und Hasen bis maximal 100 Meter waidgerecht bejagen kann. Die Präzision ist sehr gut. Auf Fuchs und Dachs sollte nicht weiter als 50 Meter mit diesem Kaliber gejagt werden. Ich selbst hatte nie das Glück Fuchs und Dachs in Anblick zu bekommen wenn ich diese Büchse dabei hatte, aber viele Bekannte haben mit dem Kaliber erfolgreich diese Räuber bejagt.

Ich nutze das 40 grain Winchester Super X Hohlspitz-Teilmantelgeschoss. Mit ihr habe ich weit über 200 Kaninchen erlegt sowie viele ältere Bekannte mehrere Hundert pro Jahr. Diese hat eine enorme Wirkung auf Kaninchen, ist aber bei guten Schüssen auf das Haupt oder in die Kammer sehr wildbretschohnend. Bei schlechten Schüssen kann die Zerstörung jedoch sehr enorm ausfallen. Hasen können mit ihr aber auch sehr gut bejagt werden, jedoch ist die Wirkung bei Kammerschüssen nicht so schlagartig wie bei Kaninchen, sondern reagiert der Hase etwas träger auf diese Schüsse. Auf Raubwild ist die Patrone sehr balgschonend.
Ich habe mit ihr auch einige Tauben, Krähen und Elstern erlegt, da sollte jedoch eher das Vollmantelgeschoss genutzt werden da die Wirkung etwas zu stark ist.

Da ich vor einiger Zeit umgezogen bin und nun hauptsächlich in Schalenwild Waldrevieren jage, nutze ich die Büchse leider so gut wie nicht mehr. Werde aber versuchen mal das ein oder andere Stück Raubwild am Luderplatz mit ihr zu erlegen oder versuchen endlich meinen ersten Eichelhäher zu erlegen, da es einfach Freude bereitet mit dieser Waffe zu waidwerken! Sie wird auch definitiv nie verkauft werden, da sehr viele tolle Erinnerungen mit ihr verbunden sind!

Das Problem bei dieser Waffe ist, dass sie in der 22 Win.Mag-Stutzen-Version nur extrem schwer zu finden sind. Deswegen muss sehr darauf geachtet werden, dass man das Magazin nicht verliert, da es kaum noch erhältlich ist in dem Kaliber.
Jedoch gibt es sie auch als normale Büchsen, welche häufiger bei Egun angeboten werden. Zusätzlich gibt es die Büchsen in 22 Lfb.

Wer also viel in Niederwildrevieren mit gutem Kaninchenbesatz jagt, sowie regelmäßig Küchenhasen bejagen möchte, sollte auf jeden Fall zugreifen wenn diese Stutzenversion in 22 Win Mag. angeboten wird! :)
Wer jedoch speziell auf Raubwild jagen möchte sollte eher Kaliber ab 17 Hornet oder 22 Hornet aufwärts wählen!

Waidmanns Heil,
Huntingdeer.
Testbericht folgen
picture verfasst
von Jäg3r Max

Die Stutzen sind ein Traum habe selber auch einen in 22win mag.

Habe damit damit schon etliche Kaninchen,Hasen bejagt
Sie steht aber bestimmt jetzt schon 3Jahre unbenutzt im Schrank !!!

Schade eigentlich 🙈

picture verfasst
von Junge Jagd

Wo liegen diese Waffen preislich? Grade der Stutzen in 22 WMR ...

picture verfasst
von huntingdeer

Den jetzigen Wert kenne ich leider nicht. Schätze aber das sie bei Egun bestimmt für 200 bis 400 Euro zu haben ist, sollte eine angeboten werden.

picture verfasst
von Jäg3r Max

Habe vor ca 7jahren mit einem Glass um die 300€ bezahlt
Wohl kein marken Glass

Denke auch je nach Zustand so 300-500€

Small
Dateien hier her bewegen oder klicken um Dateien oder Bilder hochzuladen

Verwandte Testberichte

GRS - Varmint / Sporter - Der Schaft trifft
Diesen Schaft muss man geschossen haben. Als ich vor zwei Jahren über eine Jagdmesse in Norwegen schlenderte, bin ich bei diesem Schaft hängen geblieben......er hat mich irgendwie fasziniert. Wa... weiter ›

von Jan Hüffmeier
Die beste Büchse in Serienfertigung - Sauer 90 Stutzen
Die Wahl der Lieblingsbüchse ist im Grunde vergleichbar mit der Wahl des Lieblingsfußballvereins. Man hat eine frühe eindrückliche und sehr positive Begegnung und ZACK ist es um einen Geschehen. So... weiter ›

von Leverman79
My „Latest & Greatest“ - die ultimative Leichtbauausführung der Blaser R8 in Carbon
Wenn es im Gebirge auf einen schnellen Zweit- oder auch Drittschuss ankommt, ist meine Blaser K95 manchmal überfordert. Darum reifte bei mir seit langem der Gedanke, mir eine R8 in Leichtbauweise ... weiter ›

von Stalker
R8 Professional Success
Meine in letzten Jahr bekommene Blaser R8 Professional mitLedereinlage R8 Professional Success in 308 Win mit Ledereinlage Semi Weight Lauf, kanneliert Im Revier, bei der Drückjagd... weiter ›

von Team Nordschleswig