Bitte einloggen


muss ausgewählt werden

Remington V3 - “Die kleine Schwester“ der Remington Versa Max

Über die Remington Versa Max habe ich ja bereits einen Testbericht hier bei Geartester und im JagdMag veröffentlicht und möchte nochmal wiederholen...eine top Selbstladeflinte.

Wie schlägt sich nun die V3 als kleine Schwester der Versa Max.
Nun das könnte ich mit einigen wenigen Worten beantworten, möchte aber dennoch etwas ausholen.

Die V3 kam unspektakulär in einem Karton ohne einen schönen Koffer oder ähnliches bei mir an. Drei Wechselckokes waren noch dabei und der übliche Papierkram (Bedienungsanleitung etc.)
Also musste nicht viel bestaunt werden und schnell war die V3 zusammengesetzt. Wie schon bei der Versa Max passt mir der Standardschaft sehr gut. Unterlegscheiben zum Anpassen des Schaftes vermisste ich jedoch.
In diesem Fall störte es nicht weiter, da der Schaft ja passt und es wohl im Handel auch entsprechende “Spacer Kits“ gibt, um den Schaft anzupassen. Der Schaft selbst ist griffig und stabil. Von der Haptik ist er nicht so “wertig“ wie bei der Versa Max, macht aber auch einen grundsoliden Eindruck.

So nun genug vom Schaft und Zubehör und mal einen Blick auf die Flinte selbst geworfen.
Die V3 kommt in 12/76 daher und ist daher auch leichter als die Versa Max und das war´s dann auch schon.
Was soll ich noch mehr sagen. Die Waffe schießt und schießt und schießt.!!! Egal was für eine Munition man ins Patronenlager schiebt, der Schuss geht raus und die Waffe repetiert.

Beim ersten Schießen erbrachten die Schüsse mit Halbchoke und 12/70 Remington Express 3mm/36g sowie Winchester Superspeed 3mm/36g die beste Deckung auf der Hasenscheibe.
Bei Vollchoke machte sich die Remington Express und die Saga High Speed am Besten.
Auch auf dem Trapstand mit Winchester X2 und 24g Vorlage machte der erste Durchgang mit 11 von 15 Tauben direkt mächtig Spaß.

Im jagdlichen Alltag insbesondere bei der Jagd auf Tauben, Krähen und Enten ist und bleibt mir die V3 ein treuer und zuverlässiger Begleiter.

Wer also eine äußerst zuverlässige und robuste Selbstladeflinte sucht sollte mal ein Auge auf die V3 von Remington werfen.

S. Geißler

Testbericht folgen
picture verfasst
von Oberjäger

Hast Du einen Kostenpunkt? Wo liegt die so im Netz?

picture verfasst
von S. Geißler

geht so bei 1400 los

Small
Dateien hier her bewegen oder klicken um Dateien oder Bilder hochzuladen

Verwandte Testberichte

GRS - Varmint / Sporter - Der Schaft trifft
Diesen Schaft muss man geschossen haben. Als ich vor zwei Jahren über eine Jagdmesse in Norwegen schlenderte, bin ich bei diesem Schaft hängen geblieben......er hat mich irgendwie fasziniert. Wa... weiter ›

von Jan Hüffmeier
Die beste Büchse in Serienfertigung - Sauer 90 Stutzen
Die Wahl der Lieblingsbüchse ist im Grunde vergleichbar mit der Wahl des Lieblingsfußballvereins. Man hat eine frühe eindrückliche und sehr positive Begegnung und ZACK ist es um einen Geschehen. So... weiter ›

von Leverman79
My „Latest & Greatest“ - die ultimative Leichtbauausführung der Blaser R8 in Carbon
Wenn es im Gebirge auf einen schnellen Zweit- oder auch Drittschuss ankommt, ist meine Blaser K95 manchmal überfordert. Darum reifte bei mir seit langem der Gedanke, mir eine R8 in Leichtbauweise ... weiter ›

von Stalker
R8 Professional Success
Meine in letzten Jahr bekommene Blaser R8 Professional mitLedereinlage R8 Professional Success in 308 Win mit Ledereinlage Semi Weight Lauf, kanneliert Im Revier, bei der Drückjagd... weiter ›

von Team Nordschleswig