Bitte einloggen


muss ausgewählt werden

Der Deubelskerl von Rough Stuff - moderne Lodenjacke

Hallo und Waidmannsheil liebe Geartester Community!

Ich möchte euch heute - als meinen ersten Bericht - gerne mein Lieblingsstück präsentieren:

von der Firma Roughstuff den Deubelskerl!

Ich habe diese dünne Lodenjacke nun seit etwas über einem Jahr in Gebrauch. Fast den ganzen Winter habe ich sie täglich getragen, im Alltag und auch bei allen Jagden war sie dabei.



Diese Jacke ist modern geschnitten, wie auch viele Softshelljacken, aber mit einigen Features und praktischen Details. In meinem Umfeld, owohl jagdlich als auch privat wurde ich oft positiv auf den Deubelskerl angesprochen. Und da auch einige Jäger immer wieder fragen, wollte ich hier mal einen Testbericht veröffentlichen.

Auf der Messe Jagd und Hund in Dortmund 2015 habe ich die Jacke und auch die Weste anprobiert und fand sie wirklich sehr sehr toll. Aber ich wollte und konnte den aufgerufenen Verkaufspreis (269 €) damals nicht investieren. Ich nam mir aber den Flyer mit und notierte mir meine Größe.
Ungefähr ein halbes Jahr später wurde der Deubelskerl dann in genau meiner Größe in einer Gruppe über FB zufällig zum Verkauf angeboten und ich musste einfach zugreifen. Der Vorbesitzer hatte wollte den Deubelskerl gegen das Modell ohne Kapuze austauschen - mein Glück.

Die Firma Roughstuff wohl in Gütersloh und ist ein junges Unternehmen. Da ich aus der Region stamme, war natürlich auch dies ein Argument für mich. Entstanden ist die Jacke, weil der Firmengründer eine Jacke für Outdooraktivitäten nach seinen Bedürfnissen haben wollte und das Ideale suchte, aber nicht fand. Er nähte sich die Ideale Jacke dann selbst. So sind z.B. die großen Seitentaschen etwas höher als gewöhnlich, damit man beim Rucksack mit Hüftgurt trotzdem dran kommt. - Das hat er recht gut geschafft! -

Aber zur Jacke:
Verdeckte seitentasche. Materialstärke des Loden sichtbarIm Frühjahr und Herbst trage ich die Jacke einfach so, wie auch früher meine SoftshellJacke, direkt über dem Pullover etc. Das Lodenmaterial ist vergleichsweise dünn,die Jacke lässt sich so auch klein gefaltet im Rucksack platzsparend mitnehmen. Aber es wärmt trotzdem super. Wenn es richtig kalt wird und Temperaturen unter 5 Grad sind, ziehe ich ein Fleece noch als zusätzliche Schicht drunter. Dies Jahr bin ich auf einen Lodenjanker umgestiegen. Ist aber genauso gut, oder schlecht. Kalt wurde mir bei dieser Kombination im Alltag dann nur, wenn starkder Wind ging. Sonst reichte das dünne Fleece fast immer aus in Kombination mit dem Deubelskerl.

Auf der Jagd trage ich die Jacke, je nach Temperatur und verwendeter Jacke, über oder unter der Jagdjacke. Der Deubelskerl wärmt als LodenJacke auch noch, wenn er feucht ist. Eine super eigenschaft des Loden. Es gibt auch ein youtubevideo, in dem jemand bei 0 Grad die Jacke durch einen Teich zieht und dann mit der nassen Jacke rumsteht. Das habe ich so zum Glück noch nicht testen müssen. Bei Regen war es okay, aber halt feucht.

Hochgeschlossener Kragen

Da der Kragen sehr hoch schließt, braucht man eigentlich keinen Schal oder Buff mehr.

Die Kapuze ist ebenfalls super geschnitten. Durch den langen Halsübergang und ihr enges anliegen dreht sie sich mit beim Wenden des Kopfes. Man schaut hier nicht in die Kapuze, wie bei so vielen Jacken. Ich mag deswegen nämlich eigentlich keine Kapuzen! Aber diese ist eine echte Ausnahme.
Ein weiteres durchdachtes und praxistaugliches Detail!

Kapuze, Alle 4 Taschen zur Belüftung, mit Netz interlegt

Sollte euch einmal warm sein, kann man die 'seitlichen' Taschen und oder die Brusttaschen öffnen um etwas abzudampfen.
Die Ärmel sind mit einem sehr langen Klettverschluss versehen um die Bündchen genau so zu fixieren, wie man es haben möchte. und auch über dicke Handschuhe gehen diese drüber, da sie Keilförmig erweitert sind.Weitenregulierung Ärmel










Nun zu den Mankos der Jacke:

Abrieb am Ärmelbund- Der Preis! 269 € sind leider kein Schnäppchen und für so manches Studentenbudget, so wie damals auch meines, einfach oft zu viel. Aber es lohnt sich leider!

- an den Ärmeln und manchen Nähten scheuert der Stoff ab. Es ist nicht mehr so flauschig und man sieht die Untertextur. Bisher ist es nur ein optischer Makel. Funktionseinschränkungen konnte ich noch nicht feststellen.

- Die Jacke ist nicht waschbar in der Maschine. Lediglich ein Wasserbad oder Reinigung sind möglich. Bisher musste ich Sie aber auch nur auslüften um Lagerfeuergeruch zu entfernen oder ggf. ausbürsten oder mit einem feuchten Tuch abwischen.


Als Farben gibt es neben dem von mir getragenen relativ hellem Grün noch Braun, Schwarz, Hellblau und ein Orange. Wobei Schwarz und Hellblau wohl jagdlich eher ausscheiden. Orange ist natürlich super zur Drückjagd, wird aber das ganze Jahr über etwas auffällig sein. Man möchte ja nicht immer gut erkennbar sein! Bleiben noch das Grün und Braun jagdlich bestehen.

Am Schluss noch den Link vom Hersteller. Inzwischen ist Sie auch im Jagdversand (Grube) zu erwerben. Lokal habe ich den Deubelskerl sogar auch in Sportcheck Filialen gesehen.

https://www.raffstaff.de/maenner-1/lodenJacke-grun
Funktionelle Lodenbekleidung
Testbericht folgen
picture verfasst
von CarlosSparyhawk

Super Bericht, habe die Jacke seit 2 Jahren und bin sehr zufrieden. Ist meine Sommer jacke oder ebenso als Allzweck im Auto immer dabei. Bin damals über das video von jackknife86 drauf gekommen youtube.com/watch?v=q7rs3y...
Hab sie in Braun. Muss aber sagen das dein Grün etwas Ziviler ist als das Braun. Gaube ist geschmacksache.

Dieser Kommentar wurde zuletzt geändert.
picture verfasst
von Försti

Cooler Schnitt! Von wegen: Loden = Altmodisch! nix da...

picture verfasst
von Waidmann

Sieht super aus! Vor kurzen kam mir einer mit einer hellgürnen Jacke über den Weg gelaufen. Mal was anderes und ein echter Hingucker!

picture verfasst
von Werwowolf

Hab die Jacke ebenfalls in braun und würde sie nicht merh hergeben... ;-)

picture verfasst
von crevalle

Ich habe die Jacke gleich zweimal, eine in schwarz ohne Kapuze und eine in Braun mit Kapuze. Die schwarze für alle Tage und die braune für die Jagd.
Ich kann die tollen Eigenschaften nur bestätigen. Mit einer Fleecejacke drunter reicht sie mir bis nahe Null Grad.
Ein wirklich grosser Vorteil für mich ist die Atmungsaktivität weil ich schnell überhitze wenn ich mich anstrenge. Mit der Deubelskerl ist das kein Problem, wirklich toll.

picture verfasst
von Steven

Habe die gleiche Jackenkombination, wie Crevalle zuvor beschrieben, seit einem Jahr erfolgreich und zufrieden im Einsatz. Die Jacken begleiten mich bei fast allen Aktivitäten im Freien und bieten dabei einen sehr guter Kompromiss aus Atmungsaktivität bei guter Winddichtigkeit. Leichten Regen hält sie ca. eine Stunde draußen, wobei die Jacke dann deutlich an Gewicht zulegt. In diesem Zustand kann sie auch die Herkunft des Rohprodukts nicht leugnen 🐏.
Aber das sind auch die einzigsten Nachteile, die ich der Jacke anlasten kann.
Alles in allem ein top Produkt und auf Grund der sinnvollen Taschenanordnung und des geräuscharmen Stoffs für jagdliche Einsätze wie gemacht.

Small
Dateien hier her bewegen oder klicken um Dateien oder Bilder hochzuladen

Verwandte Testberichte

Swedteam Sauenschutzhose Titan Protection Pro
Swedteam „Sauenschutzhose“ Titan Protection Pro Moin zusammen liebe GearTester und willkommen bei meinem Testericht über die Swedteam Titan Protection Pro „Sauenschutzhose“. Die Blat... weiter ›

von Jagderfinder
OPTIFADE - Für den Jäger entwickelt
Ich muss zugeben, als ich das erste Mal mit diesem OPTIFADE Tarnmuster (OPTIFADE Forest) in Kontakt kam, war ich zunächst nicht sehr begeistert. Warum? Es sah mir einfach zu militärisch aus. Dennoc... weiter ›

von Jan Hüffmeier
Pfanner Gladiator Outdoorhose
Als Jäger und Förster ist man immer auf optimale Kleidung angewiesen. Auf der Suche nach eben dieser optimalen Hose hat mich die Pfanner Gladiator mehr als überzeugt.Kurzes Datenblatt:Hersteller: P... weiter ›

von FörsterFlo
Meindl Island MFS Active - mein jagdlicher Allrounder
Im Jahr 2008 hatte ich im Herbst eine Elchjagd in Kanada geplant. Leider ist mir damals kurz vor der Reise mein Paar Jagdstiefel kaputt gegangen und ich musste mir entsprechend schnellen Ersatz suc... weiter ›

von Jan Hüffmeier