Zeiss Terra 3X 2-7x32
Von campfire am 2. Juni 2018

Anzeige

Auf der Suche nach einen sehr kleinen, kompakten Zielfernrohr für meine Scout Rifle, bin ich über die Zielfernrohr Linie Zeiss Terra 3X gestolpert.

Die Linie ist für den amerikanischen Markt gedacht, d.h. Nachtjagd spielt keine Rolle, dafür Robustheit und Preiswürdigkeit. Dazu ein zölliges Mittelrohr, gängig für die meisten 08/15 Montagen in den USA.

Ich jage in einem reinen Waldrevier, Schussentfernungen betragen i.d.R. unter 100 m – Nachtjagd ist wegen des Rotwildes tabu – also besteht auch keine Notwendigkeit ein besonders lichtstarkes Zielfernrohr mit hoher Vergrößerung zu verwenden.

Die Möglichkeit auf große Objektivdurchmesser verzichten zu können reizte mich genau in die andere Richtung zu gehen, ohne dabei gleich auf ein reines Drückjagdzielfernrohr zu setzen.

Ich wollte ein sehr kompaktes Zielfernrohr, das perfekt in die vorhandenen Montageringe passt und der extrem kompakten Scout Rifle gut zu Gesicht steht.

Einsatzbereich: Jagd bei Tageslicht auf relativ kurze Entfernungen in teilweise sehr dichter Naturverjüngung, gute Handhabbarkeit, keine „Verunstaltung“ der kompakten Waffe, vorrangig Pirsch, Lockjagd, Ansitz und weiträumig abgestellte Bewegungsjagd.

Der klassische Vergrößerungsbereich von 2-7x32 ist in Ländern in denen die Nachtjagd verboten ist, neben dem 3-9x40, die wohl gängigste Variante.

Dass man damit erfolgreich jagen kann ist hunderttausendfach bewiesen. J.Y. Jones z.B. nutzte ein solches Zielfernrohr um damit alle 45 Großwildarten des Nordamerikanischen Kontinents zu erlegen.

Meine Wahl fiel also auf das Zeiss Terra 3X 2-7x32.

Technische Daten Allgemein

Austrittspupille (mm) 12,2-4,6

Dämmerungszahl 6,5-15

Sehfeld auf 100m 15,5-4,5

Mittelrohrdurchmesser 25,4

Länge (mm) 292,0

Gewicht (g) 380,0

Es ließ sich extrem niedrig montieren. Zwischen Objektiv und Pica Schiene sind nur mehr 3 mm Luft, das Objektiv reicht nicht über den seitlichen Rand der Büchse hinaus. Das Waffengesamtgewicht der Scout Rifle mit ZF und Montage beträgt somit nur 3,38 kg.

Was kann man erwarten?

• Natürlich wird das ZF nicht bei Zeiss hergestellt, sondern ist lediglich „designed by Zeiss“ – das war bei dem Preis auch nicht anders zu erwarten. Das blaue Zeiss Logo gibt´s trotzdem ;)

• Das Zielfernrohr ist robust, die Höhen- und Seitenverstellung arbeiten präzise – Einschießen problemlos.

• Der Stellring der Vergrößerung geht satt und leichtgängig, hat einen Nocken zur besseren Handhabung.

• Das Okular besitzt einen Gummiabschluss.

• Der Zielfernrohrkörper ist kratzfest eloxiert.

• Das Bild ist klar und scharf, hat aber eine ganz leichte Randunschärfe und einen leichten Tunneleffekt, wie in dieser Preisklasse zu erwarten.

• Das Z-Plex Absehen ist etwas gröber als das Duplex und damit bis in die Dämmerung brauchbar. Andere Absehen sind nicht erhältlich.

• Leuchtabsehen – Fehlanzeige

• Das ZF harmoniert hervorragend mit leichten und führigen Waffen.

Meine Erwartungen wurden erfüllt, aber nicht übertroffen. Das Glas macht genau das, wofür es gedacht ist – für den gedachten Einsatzbereich funktionieren!

Der empfohlene Kaufpreis von 429,00 € ist m.E. zu hoch, lässt sich aber über EGun o.ä. leicht unterbieten – ich bezahlte 298 € - bei diesem Preis ist das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut.

Ich habe eine diebische Freude daran meinen Mitjägern vorzuführen, dass man auch ohne 8-fach Zoombereich und ohne einen Monatslohn für ein Zielfernrohr (oder eine Waffe) auszugeben erfolgreich Strecke machen kann …


Anzeige

campfire
Enthusiast

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren