STOCON SPT ErgoGrip demi-hunter
Von Fer Goe am 1. September 2019

Anzeige

Ein kräftiges Waidmannsheil liebe Jäger und Geartester,

mit diesem Artikel möchte ich meinen neuen höhenverstellbaren und rückstoßdämpfenden Schaft von Stocon vorstellen:

Bild1: Waffe mit dem vorzustellenden Schaft

Allen voran stellt sich natürlich die Frage, wenn man eine funktionierende Waffe besitzt, wieso sollte man den Schaft auswechseln. Ein Auswahlkriterium beim Kauf der Waffe ist schließlich auch die Art oder Beschaffenheit und das Material des Schaftes. Für Jungjäger, zu welchen ich mich selber zähle, ist bei der Schaftauswahl in der Regel das Material (ob Kunststoff oder Holz) maßgeblich. Erst vor eineinhalb Jahren legte ich mir eine neue Haenel Jaeger 10 mit dem standardisierten Holzschaft (bei der Auswahl präferierte ich die Holzoptik) zu. Mit dem ursprünglichen Schaft war ich nach einer hinreichenden Anzahl von Ansitzjagden und Schießstandbesuchen nicht mehr uneingeschränkt zufrieden. Die Höhe der Schaftbacke passte mir nicht, da ich vor allem mit dem linken Auge in das Zielfernrohr schaue, weiterhin hätte die Ausbalancierung besser sein können.

Bild 2: Jaeger10 mit original Schaft

Daher begann ich mich nach Alternativen mit vor allem verstellbarem Schaftrücken zu erkundigen.

In einem Jagdportal und von anderen Jägern erfuhr ich von der ungarischen Firma Stocon, die spezielle Schäfte mit besonderem Augenmerk auf die Ergonomie fertigt. Bei einem Besuch der Webseite fiel mir direkt der SPT ErgoGrip Demi-Hunter – Schaft mit höhenverstellbarem Schaftrücken, einem ergonimischen Pistolengriff und rückstoßdämpfenden Eigenschaften auf. Ich entschied mich nach reiflicher Überlegung, den guten Eindrücken, die im Netz geschildert wurden, zu vertrauen und bestellte meinen ErgoGrip bei Stocon.

Bild 3: ErgoGrip nach Lieferung

Überzeugt hat mich auch das Preis-Leistungsverhältnis. Die Schäfte der ErgoGrip-Linie kosten zwischen 550€ und 650€ und sind damit vergleichsweise preiswert. Weiterhin stellt Stocon auch Lochschäfte her, deren Preise derzeit allerdings auf Anfrage in Erfahrung gebracht werden müssen.

Wie alle Stocon-Schäfte, wurde auch mein ErgoGrip „out of the box” geliefert, was heißt, dass er für das gewünschte Waffensystem sofort und ohne Nacharbeiten montiert werden kann. Dabei werden sehr viele handelsübliche Waffensysteme, wie Blaser R8 Professionell, Sauer 101, Steyr M, Mauser 98, Mauser M03 und weitere unterstützt. Die Montage des Schaftes ist mit handelsüblichem Werkzeug sehr einfach durchzuführen und dauert etwa 30min. Schon beim ersten Einsatz auf dem Schießstand überzeugte mich mein neuer Stocon-Schaft. Der durch den Schaft und vor allem die höhenverstellbare Backe gegebene Komfort beim Schießen ist immens. Durch den speziell geschnittenen Pistolengriff liegt die Waffe viel besser in der Hand, was die Präzision der Waffe deutlich steigert. Die Griffflächen sind gelasert und sorgen für einen optimalen Halt der Waffe. Gerade hierdurch lässt es sich auch deutlich besser ausbalancieren als beim Originalschaft. Der höhenverstellbare Schaftrücken sorgt dafür, dass man blitzschnell im passenden Anschlag ist. So hat man sofort einen optimalen Blick in die Zieloptik der Waffe. Dies hat sich vor allem beim laufenden Keiler bemerkbar gemacht. Der Rückstoß ist weiterhin wesentlich geringer, als beim Originalschaft, wodurch die Gefahr zu Verreißen sinkt. Der in Handarbeit hergestellte Schaft zeichnet sich durch eine sehr hochwertige Verarbeitungsqualität aus. Auch Optisch gesehen macht der SPT ErgoGrip-Schaft von Stocon mit der Nussbaumoptik einiges her. 

Bild 4: Auf dem Stand

Auch auf der Jagd bewährte sich der Stocon-Schaft bislang. Gerade auf der Jagd in einem Waldrevier, wo man recht schnell ansprechen und sich entscheiden muss, ob man einen Schuss anträgt, oder der Finger lieber gerade bleibt, ist es von großem Vorteil, dass man dank der höhenverstellbaren Backe nun direkt im passenden Anschlag ist. So gelang es auch gleich auf dem zweiten Ansitz, auf dem der neue Schaft geführt wurde, ein Schmalreh zu strecken, welches zügig über eine kleine Schneise zog.

Bild 5: ErgoGrip-Schaft und Jagderfolg

Ich kann denjenigen von Euch, die mit ihrem Schaft nicht immer zufrieden sind und/oder denjenigen, die sich dahingehend einfach verbessern wollen, durchaus empfehlen, sich einmal mit den Schäften von Stocon zu beschäftigen. Ich jedenfalls bin mit meinem ErgoGrip hoch zufrieden. Preis-Leistungs-Verhältnis, Haptik, Optik sowie die unkomplizierte Montage und der kompetente Service von Stocon haben mich schnell überzeugt.

In diesem Sinne Euch allen ordentlich Waidmannsheil und allzeit eine sichere Kugel

Horrido

Weitere Impression:

Link zum Schaft:

https://www.stocon-spt.de/produkte/ergogrip/spt-ergogrip-modell-demi-hunter

Anzeige

Fer Goe
Greenhorn

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren