Schießstock/Pirschstock „PH-Rhino“ (2018 Modell)
Von International806 am 1. September 2018

Anzeige

Die Firma PH-Jagt hat mir ihren neuen Schießstock PH-Rhino zum Test überlassen. Seit Mai 2018 begleitet mich dieser Schießstock auf jede Jagd.

PH-Jagt ist eine kleine Firma in Dänemark. Der Gründer Paul Haugaard ist ein erfahrener Jäger, entwickelt die Schießstöcke selbst und lässt sie dann in Dänemark fertigen.

Das merkt man dem PH-Rhino an: Die ganze Konstruktion ist ganz offensichtlich gut durchdacht, es werden hochwertige Materialien verwendet und die Verarbeitung ist sorgfältig ausgeführt. Hier als Beispiel mal eine Nahaufnahme vom Gummifuss.

Jedes der vier Rohre ist separat höhenverstellbar. Das geht ganz leicht mit einer Hand: einfach ein wenig an dem entsprechenden Teleskoprohr drehen bis es freigängig wird, die Höhe nachjustieren und direkt am Rohr wieder festdrehen (die schwarzen Verbindungskappen zwischen den einzelnen Teleskopstangen in jedem Standbein braucht man nicht zu drehen).

Dadurch ergeben sich vier ‚Haupt-Kombinationen‘, wie man den PH-Rhino nutzen kann:

1. Entweder alle vier Standbeine zusammen --> einfaches Einbein

PH-Rhino als Einbein

2. Alle vier Standbeine zusammen und oben die beiden Gewehrauflagen nach vorne und hinten auseinander geklappt

...hier ist die grüne Schnur noch etwas zu lang. Muss ich nochmal kürzen.

3. Das untere Standbeinpaar spreizen, oben alles zusammen --> einfaches Zweibein (mein persönlicher Favorit)

PH-Rhino als Zweibein - das geht schnell und ist sehr stabil

4. Das untere Standbeinpaar spreizen und oben die beiden Gewehrauflagen nach vorne und hinten auseinander klappen --> superstabiles Zweibein ('Doppeltes V' für weite Schüsse)

PH-Rhino komplett entfaltet.

Wenn man jetzt zusätzlich bei einem der Standbeine den Schraubverschluss lockert so dass es eintauchen kann, dann wird das ganze System in sich drehbar.

Am besten sieht man das in diesem Video (Ja, der Herr in dem Video ist der Entwickler Paul Haugaard selbst):


Natürlich kann man für die Bergjagd die hinteren oder vorderen Standbeine kürzen, so dass man auch steil bergauf bzw. bergab sicher schießen kann.

Der PH-Rhino wiegt 1,6kg. Zusammengeschoben ist er 87cm lang. Komplett ausgefahren als Einbein ist er 182cm lang. Als ausgespreiztes Zweibein ist die Gewehrauflage max. ca.162cm über dem Boden. Wenn man berücksichtigt, dass die Gewehrauflage in etwa auf Kinnhöhe sein soll, dann ist der PH-Rhino für Leute bis ca. 200cm Körpergröße geeignet. Ich selbst bin 179cm groß und habe die Gewehrauflage für mich auf 145cm eingestellt.

Alles in allem ist der PH-Rhino ein hochwertiger und flexibler High-End-Schießstock. Ein Anfänger wird ihn anfangs evtl. eher als einfaches Ein- oder Zweibein verwenden. Als Fortgeschrittener lernt man dann aber schnell die zusätzliche Schwenkbarkeit zu schätzen, die sich durch das Lockern des Drehverschlusses an einem der Standbeine ergibt.

So hat man zu Fuß stets eine wackelfreie Gewehrauflage, die sich bei Bedarf auch noch in so ziemlich jede Richtung schwenken lässt.

Einen Verbesserungsvorschlag habe ich aber dennoch: Die beiden Gewehrauflagen vorne und hinten sind mit einer grünen Schnur verbunden. Die Befestigung für die Schnur ist aus Plastik und sieht nicht sonderlich stabil aus. Bisher hat zwar alles hervorragend gehalten, dennoch würde ich für ein künftiges Modell empfehlen, sich hier eine robustere Konstruktion zu überlegen.

Der PH-Rhino wird ausschließlich über den Webshop von PH-Jagt zum Preis von ca. €150 (DKK 1125,-) verkauft: www.PH-Jagt.dk

Das finde ich ein faires Angebot – für ähnliche High-End-Schießstöcke kann man bei anderen Herstellern auch deutlich mehr Geld loswerden.

Ein nettes Gimmick noch zum Schluss: man kann den PH-Rhino bei Bestellung gegen einen Aufpreis von ca. €10,- (DKK 75,-) mit einem kurzen persönlichen Text beschriften/individualisieren lassen (auf den Photos oben sieht man als Text "PH-Jagt"). Beispielsweise mit dem eigenen Namen. Eine nette Idee. Insbesondere dann, wenn man den PH-Rhino verschenken möchte.


Anzeige

Kommentare

Jay Ell

Kann den Bericht nur nochmals bestätigen. Der Pirschstock ist wirklich sehr gelungen und funktioniert wunderbar. Die Waffe erhält eine stabile Auflage und es kann ein m.E. nach sehr sicherer Schuss angebracht werden. Für mich persönlich, die deutlich bessere Variante als die oftmals gezeigten Dreibeine mit nur einer Auflage. Insbesondere gefällt mir am PH-Jagt, dass die Auflage für den Vorderschaft nun flach und breit ist, keine Gabel mehr wie in der Vorgängerversion. Dies ermöglicht, ohne den Stock komplett umstellen und neu ausrichten zu müssen, dass man ein gewisses Stück mit dem Wild mitziehen kann bzw. die Bewegungen des Wildes ausgleichen kann. Auch von meiner Seite eine absolute Kaufempfehlung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren