Newsletter Anmeldung ×

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

Hausken JAKT JD 184 MKII
Von jannis_hellmuth am 3. Mai 2021

Anzeige


Für uns in Deutschland erst seit wenigen Jahren relevant, gehören Schalldämpfer in anderen Ländern schon lange auf der Jagd zur Standardausrüstung.


Bei dem Kauf eines Schalldämpfers war für mich neben der Dämpfleistung immer noch die Demontage Möglichkeit zur einfachen Reinigung sowie ein möglichst kurzer Aufbau wichtig. Diese Drei Kriterien schließen schon einmal viele andere Dämpfer auf dem Markt aus.


Von RUAG vertrieben und mit über 20 Jahren Erfahrung im Herstellen von Schalldämpfer schien mir Hausken eine vertrauensvolle Marke zu sein. So entschied ich mich für den Kauf eines JAKT JD 184 MKII.

Mit meiner Lauf/Kaliber Kombination komme ich mit dem Schalldämpfer auf eine Dämpfleistung von ca. 30 DB bei einer effektiven Waffenverlängerung von ca. 10.6 cm und einem Gewicht von weniger als 300 Gramm. Dieses Zusammenspiel aus Effektivität und Größe des Dämpfers bewegte mich dazu, ihn auch bei Nachsuchen und beim Durchgehen einzusetzen. Hier wurde der Dämpfer definitiv nicht geschont!

Geschont hingehen wurden mein Gehör und noch viel wichtiger, dass meiner Hunde. Gerade in Situationen, indem es auf schnelles instinktives Handeln ankommt hat man keine Zeit mehr, den Gehörschutz aufzusetzen. Hier ist der Dämpfer goldwert.

Neben dem Schutz des Gehörs gibt es noch weitere Vorteile, welche ein Schalldämpfer so mit sich bringt. Zum einen ist hier das nicht mehr existente Mündungsfeuer. Mit montierten Schalldämpfer sehe ich auch nachts, wie mein beschossenes Stück zeichnet und wohin es ggf. flüchtet.

Allein dies ist für mich ein unbezahlbarer Vorteil!

Vor allem bei der Bejagung von Rehwild fiel mir auf, dass ich mit dem Dämpfer öfters Dubletten oder sogar 2 Kitze mit Ricke zusammen erlegen konnte. Das Wild nimmt (zu mindestens bei mir im Revier) den Schuss mit Schalldämpfer (noch nicht) als Bedrohung war. Auch fällt es dem Wild schwer einzuordnen, aus welcher Richtung der Schussknall kommt, diese kurze Desorientierung liefert auch wieder wichtige Sekunden um ein zweites Stück zu erlegen.

Jeder Schütze, welcher zum Mucken neigt sollte unbedingt mal mit einem Schalldämpfer schießen. Der geminderte Rückstoß in Kombination mit der Dämpfleistung kann bei diesem ungewollten Phänomen Abhilfe schaffen, dies haben wir schon oft auf dem Schießstand beobachten können.

Durch die Zerlegbarkeit des JD 184 ist auch die Pflege des Schalldämpfers kinderleicht, beachtet hierzu einfach die Hersteller hinweise oder nutzt einer der unzähligen Anleitungen aus dem Netz. Leider ist das für die Demontage benötigte Werkzeug nicht im Lieferumfang enthalten.

Wer einmal mit einem Schalldämpfer jagen war, möchte diesen wohl nicht mehr missen. Ich bin vom Hausken JAKT JD 184 MKII überzeugt! Er liefert eine gute Balance aus Dämpfleistung und Größe und hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältniss.

Eine Sache, welche ich noch gerne Abschließend erwähnen würde, ist die Tatsache das der Dämpfer mit dem M18x1 Gewinde ausgeliefert wird. Mit den Hausken Gewindeadaptern können wir diesen Dämpfer dann „Down-Graden“. Da diese Adapter meistens vom Büchsenmacher verklebt werden können sie nicht zerstörungsfrei wieder entfernt werden. Ich kann also den Dämpfer immer wieder mit auf neue Waffen nehmen, muss allerdings für jeden neuen Adapter um die 20€ zahlen.



Anzeige

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren