Es werde Licht...
Von Dreispross Kanal am 4. März 2020

Anzeige

Ich habe mir einen neuen Waffenschrank gegönnt. Der ist größer und steht nun in einer Ecke im Flur, wo weniger Tageslicht hinkommt. Jetzt und auch im vorherigen Waffenschrank fehlte mir immer Licht. 

Also habe ich mir im Internet LED-Lichtleisten gekauft, die mit Batterie und Bewegungssensoren funktionieren. 

Die Preise starten bei knapp über 10 Euro pro Stück, wie z.B. hier https://amzn.to/2Tcgech

Betrieben werden die Lampen mit AAA-Batterien. Der Umwelt zu Liebe können auch wiederaufladbare Akkus verwendet und mit einem mitgelieferten Kabel geladen werden. 

Bild: Amazon.de

Die Installation ist sehr einfach. Eine Basisplatte wird in den Schrank geklebt. Darauf wird die Lampe montiert. Dies geschieht mit einem integrierten Magneten. Alles sehr einfach und durchdacht. 

Bisher läuft alles problemlos und es sieht auch noch gut aus, wenn man den Schrank öffnet und das Licht angeht. 

Gruß und Waidmannsheil 

Andreas

Anzeige

Dreispross Kanal
Offizielles Profil

Kommentare

jagd_paar

Ich habe mir den Oskar 400 von Hartmann Tresore bestellt und habe die Lampe direkt mitliefern lassen. Ich habe den Magneten nicht in den Schrank geklebt, sondern einfach direkt an die Lampe, da der Waffenschrank ja selbst magnetisch ist, ist das kein Problem.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren