Saufeder Leichtgewicht
Von Jagd-Team Nordschleswig am 2. Februar 2020

Anzeige

Bei Nachsuchen, der Erntejagd oder der Drückjagd ist nicht immer eine Schusswaffe durch die Hundeführer anwendbar. Eine angeschossene Sau wird von den Hunden gestellt, um die Hunde oder die Nachbarn nicht zu gefährden ist eine Blanke Waffe oft die einzige praktikable Lösung. Saufedern sind da erprobt und in der Praxis gut zu händeln. Trotzdem gibt es auch hier für die Hunde eine Gefährdung. Durch die Scharfen Kanten/Klingen der Saufeder kann im Getümmel schon mal ein Hund verletzt werden. Zudem muss eine Saufeder das Wild auch sofort töten. Dazu muss durch die Stichwaffe genügend Luft in die Kammer gelangen, aber auch ausreichend Schweiß entweichen können.

Die Saufeder von Aduro kann dies leisten!

Die Klinge ist aus einem 2mm starkem Rundstahl (Edelstahl) gefertigt. Der Rundstahl ist spitz angeschrägt, um ein Eindringen in den Wildkörper zu ermöglichen. Der Vorteil der Bauform, durch die runde Form hat die Klinge keine scharfen Seiten so dass sich die Hunde nicht verletzten können. Lediglich die Spitze ist scharf, um zuverlässig in den Wildkörper eindringen zu können. Eine Parierstange stopft das Durchdringen. Oberhalb der Parierstange sind luftschlitze und Bohrungen, um den Zufluss von Luft in den Wildkörper zu ermöglichen. Zeitgleich kann über diese Öffnungen der Schweiß entweichen. Die Wunde bleibt immer offen, die Verletzung ist augenblicklich tödlich.

Das Endstück (Handgriff) der Klinge ist mit einem Kunststoffschlauch überzogen. Dieser hat zudem Riffelungen integriert, um einen besseren Halt zu gewährleisten. Die Klinge wird in einer Lederscheide geliefert. Diese ist mit einer Gürtelöse versehen.

Der Stiel ist aus Glasfaser hergestellt. Durch dieses Material liegt das Gesamtgewicht bei einem 100cm langen Stiel bei 960 Gramm. Der ultraleichte Stiel ist in einer orangen Warnfarbe erhältlich. Am ende des Stiels ist ein großer Knauf. Durch diesen kann man ausreichend Druck ausüben und kraftvoll zustoßen. Bei den 100cm und 120cm Varianten ist zudem ein beweglicher und verstellbarer Tragegurt angebracht. Dadurch kann die Saufeder ganz entspannt währende der Jagd auf dem Rücken getragen werden. Einstellbar auf jede Körpergröße.

Ich habe die 150cm Variante. Diese nutze ich auch bei weiteren Fangschüssen als Zielstock.

Der Stiel ist am Ende mit einem Konus versehen. Die Klinge wird einfach auf den. bei Bedarf einfach aufgesetzt und auf den Konus geschoben. Mit einem festen Stoß gegen harten Boden, oder einen Baumstamm wird diese dann sicher fixiert.

Ich selbst führe die Saufeder seit dieser Saison und möchte sie nicht mehr missen. Gerade im Schilf macht sich das Gewicht schon bemerkbar. Gröbere Sauen können hiermit ohne große Probleme an den Platz gebannt werden. Ich kann durch den Knauf genügend Druck auf den Wildkörper ausüben. Die Verletzungsgefahr für zupackende Hunde ist um ein Vielfaches geringer.

Der Preis der Saufeder liegt egal welche Länge man wählt bei 309,-€

Erhältlich ist die Saufeder über den Shop von „Aduro Jagd und Hund GmbH“ auf der Seite www.nachsuche.com

Jagd-Team Nordschleswig

Andreas Jordt

Anzeige

Jagd-Team Nordschleswig
Offizielles Profil

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren