Fox Classic Hunter Munition
Von Gear_Fanatic am 1. November 2019


Hallo liebe Geartester,


Anfang dieses Jahres bekam Ich völlig unerwartet durch einen alten Bekannten eine Einladung in das schöne Mecklenburg-Vorpommern, zur Jagd auf Rot- und Schwarzwild. Mein Bruder und 2 Freunde sollten mich ebenfalls begleiten.

Da in Mecklenburg die Nutzung bleifreier Munition vorgeschrieben ist, war es an der Zeit, sich erstmals darüber ernsthafte Gedanken zu machen.

Ins Auge gefasst hatte Ich die RWS Hit, da Ich aufgrund von Wildbretschonung gerne Deformationsgeschosse nutze, und die Hit auch eine recht gute GEE liefert.

Beim Händler angekommen, warf ich einen Blick ins Munitionsregal, und dort fiel mir neben RWS, Norma etc. noch eine weitere, bis dahin unbekannte Verpackung auf.

Die Fox Classic Hunter Bullet.

Hierbei handelt es sich um ein bleifreies Deformationsgeschoss mit ballistischer "Spitze". Das Geschoss ist wohl nicht wie die meisten Geschosse gepresst, sondern aus den Vollen gedreht, wodurch laut Aussage vom Händler die Präzision herausragend sein sollte.

Ebenfalls begeistert zeigten sich bisherige Kunden von der Wirkung.

Da dann auch noch der Preis sehr attraktiv war, kauften wir kurzerhand je 3 Packungen und beschlossen diese das ganze Jagdjahr über zu nutzen, um uns selbst von Präzision und Wirkung zu überzeugen.

Das erste Mal am Schießstand waren wir natürlich gespannt, ob sich die Erzählungen vom Händler zur Präzision bestätigen werden.

Wir schossen unsere ersten Gruppen und staunten nicht schlecht. Sowohl aus meiner R8 in 8x57IS wie auch aus der Heym SR30 in .308 von meinem Bruder, schoss die Munition nahezu Loch in Loch.

Zu sehen sind oben 3 Schuss . 308, unten 3 Schuss 8x57IS.

Ein super erster Eindruck, und das Gefühl der „Sicherheit“ beim Schuss war sofort da.

Ebenfalls interessant für mich, ist die recht hohe GEE von 180m bei der 8x57IS. So wird die „Bummeltante“ zum rasanten Kaliber, ohne dabei aber ein unangenehmes Schussverhalten an den Tag zu legen.

Mein Bruder und ich haben mit der Munition seit Beginn dieses Jagdjahres zusammen 29 Stück Wild erlegt und dabei alles für euch dokumentiert.

In der folgenden Tabelle findet ihr die wichtigsten Daten:


Die Wildbretschonung war bisher immer sehr gut, weshalb diese nicht in der Tabelle zu finden ist. Große Ausschüsse gab es bisher keine, und kleinere Versulzungen nur bei sehr leichtem Wild (Kitze) auf kurze Entfernung.

Wir nutzen diese Munition mittlerweile auch im heimischen Revier mit vollster Zufriedenheit, obwohl unsere Reise nach Mecklenburg schon lange vorüber ist, und werden dies auch weiterhin machen.

Fragen zur Munition oder Verbesserungswünsche zum Bericht nehme Ich natürlich gerne entgegen.


Waidmannsheil & viele Grüße
Stefan



Kleiner Nachtrag:

Aufgrund der Fragen zum Material habe ich den Hersteller angeschrieben und folgende Antwort bekommen:

Das Material ist 90%Cu10%Zn und sieht wie folgt im Rohzustand aus:



Gear_Fanatic
Enthusiast

Kommentare

Hotzenplotz

Super Bericht! Leider sind die fertig geladenen Pillen (noch) nicht überall zu bekommen. Welche Geschossgewichte wurden denn verwendet?

Mitch V

Aus welchem Material besteht das Geschoss?

Gear_Fanatic

Hallo,
Guter Hinweis. Das hätte noch mit rein gehört.
In 8x57is wurden die 160gr. und in der .308 die 165gr. Geschosse verwendet.
Soweit ich weiß bestehen die Geschosse aus einer Kupfer-Zink Legierung.

XXX YYY

In Fachkreisen nennt man dies Legierung "Messing".

Mitch V

"Messing ist eine Legierung aus über 55 % Kupfer und Zink. Je nach Anteilen der Bestandteile unterscheidet man verschiedene Messingarten, z. B. Gelbguss, Weißguss oder Tombak." sagt meine Internet-Recherche!

Woraus besteht denn nun das Geschoss?

Tombak???

XXX YYY

Du hast deine Frage selbst beantwortet, es ist eine Messingart also Messing.

Mitch V

Nee, eben leider ist die Auskunft ungenau.

Ungenau, nämlich wenn man sich das zwischenreinigen beim Munitionswechsel z.B. beim Training ersparen möchte.

Bin gespannt, vielleicht bekommen wir noch eine bessere Erkenntnis, denn die Munition finde ich sehr interessant!

Gibt es eine Bezugsqelle?

Danke und Wmh!

Nutria14

Vergleicht einfach die Farbe mit der Messinghülse, das heißt, das Geschoss hat eine ähnliche Zusammensetzung. (ca. 70% Kupfer, 30% Zink)
Gelbguss enthält Blei, glaube nicht, dass diese Legierung für ein bleifreies Geschoss verwendet wird, Weißguss ist eher die Bezeichnung für Stahlguss um ehrlich zu sein. Falls damit Neusilber gemeint ist, enthält es zusätzlich Nickel (Zu Kupfer und Zink) oder um weißen Tombak der aus Kupfer und Arsen besteht, beide sehen aber deutlich anders aus.

Ich hoffe ich konnte euch ein wenig helfen.
Wmh

Gear_Fanatic

Bezugsquelle war einmal ST-Jagd Trieching und einmal Waffen Mönck in Winzer.

Aus welchem Material das Geschoss genau besteht kann ich nicht sagen. Nur das bisherige Wirkung und Präzision Top sind.

Waidmann

Endlich mal wieder ein Muni Bericht. Vielen Dank für deine Mühen und WMH zur guten Strecke.

Ich werde mir mal ein Päckchen kaufen und probieren.

Gear_Fanatic

Hallo zusammen,
Aufgrund der Fragen zum Material habe ich den Hersteller angefragt und die oben stehende Antwort darauf bekommen.

viele Grüße
Stefan

Sauerland_M

Hallo allerseits!

Ich verfolge diese Diskussion sehr aufmerksam und interessiert. Aber ich habe noch Fragen zum Verständnis:
1) Bei der Materialzusammensetzung kann man von einem Kupfergeschoss mit den entsprechend kurzen Reinigungsintervallen sprechen, oder?
2) Kann man die Patronen fertig kaufen?
3) Hat jemand die Geschosse bereits selbst geladen und kann die Ladedaten nennen?

Danke für eure Unterstützung.

Horrido!

Gear_Fanatic

Hallo @ Sauerland_M

Zu deinen Fragen:
Ich habe mittlerweile mit Schiessstandbesuchen etc. schon mindestens 60 Schuss verschossen und im Anschluss immer nur mit Boresnake durchgezogen.
Ich reinige auch 2x jährlich Chemisch und meinem Empfinden nach löst sich hier auch nicht mehr Schmutz als bei der alten Munition (Geco Plus)

Die Patronen kann man fertig kaufen. Kenne aber nur die Händler in meiner Region. (Stehen schon in den Kommentaren)

Zu Ladedaten habe ich leider keine Infos.

Gruß
Stefan

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren