Zielfernrohr mit Colimator kalibrieren
Von Sebastian Seeliger am 21. Mai 2019

Wer im Internet oder beim Büchsenmacher alte Schätze findet, oder gar von seinem Opa bzw. Vater eine Waffe erbt, wird oft feststellen, das alte Zielfernohre nur einen Turm zum verstellen haben, die Höhenverstellung. Was aber nicht bedeutet, das man gleich das Zielfernohr entfernen muss, denn sowas kann hohe Kosten bedeuten oder gar den Charme einer älteren Waffe zu nichte machen.

Wenn man sich die Montage anschaut, gerade bei Suhler Einhak Montagen, wird feststellen, das der hintere Fuß eine Supportschraube besitzt.

Die Supportschraube ist zum seitlichen verstellen des Zielfernrohrs gedacht. Da man keine Skala oder ähnliches vorfindet, ist es ein vorsichtiges rantasten mit dem rein und rausdrehen bzw. kontern der Schraube und schon gar nicht so Ideal um es auf dem Schiessstand auszuprobieren.

Der Blick durch das Zielfernrohr gibt Gewissheit
Das Zielfernrohr ist nun zentriert
Das Absehen liegt deutlich rechts

Nun kommt der Colimator ins Spiel, ein tolles Werkzeug, welches mittels verschiedenen Dornen vorne im Lauf gesteckt und festgesetzt wird. Wenn man dann durch das Zielfernohr schaut, sieht man ein Quadrat mit vielen kleinen Kästen, ähnlich einem Koordinatensystem. Nun kann man das Zielfernohr wie gewünscht verstellen und grob ausrichten ohne einen Schuss dafür abgeben zu müssen. Wenn alles soweit vermittelt und justiert wurde, kann man dann zum Stand gehen und die Waffe Probe schiessen.
Wenn dann feinjustierungen erfolgen, sollte man im Anschluss den Colimator wieder auf setzen und Anhand des Koordinatensystems die Werte  vermerken, zb auf der jeweiligen Munitionspackung. Nun kann man schnell und kostengünstig seine Munition Katalogiesieren und weiß immer, wie man das Zielfernrohr ausrichten muss.

Montage schief auf der Waffe? Ihr habt Probleme mit einer schiefen Montage und seid mit eurem Zielfernohr im seitlichen Verstellbereich im Rotenbereich? Wenn Ihr Glück habt und eure Schwenkmontage oder SEM eine Supportschraube hat, könnt Ihr die Seitenverstellung des Zielfernrohrs "Nullen" und mittels Supportschraube und Colimator die schiefe Montage ausgleichen und euer Zielfernohr "mittig" stellen. Nun könnt Ihr wieder die Seitenverstellung beim Zielfernohr in allen Richtung verstellen, ohne im Roten Bereich zu sein.

MeinColimator habe ich zb. bei Calabeas für 70 Dollar erworben, ist aber auch in Deutschland erhältlich. Die genaue Anleitung kann ich gerne zuschicken, dazu meldet Ihr euch einfach mit Betreff "Colimator Geartester" und paar Zeilen unter seeliger@greenactivity.deviele Grüße und Waidmannsheil


Sebastian Seeliger von green activity

Kommentare

Hog Hunting Team Lübeck

Ich habe auch so einen Kolimator seit Jahren im Einsatz und nutze ihn zur groben Voreinstellung bei der Montage eines Zielfernrohres.
Super einfache Bedienung und spart Munition sowie Zeit.

Christallrainer

Ich habe so einen "Colimator" aus dem Nachlass eines befreundeten Jägers übernommen und mich immer gefragt was dieser mir bisher unbekannte Gegenstand sein soll....danke diesem Beitrag weiß ich es nun, danke ;)

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren