Gamsbokk "Mountain High"

Moin Moin und Waidmannsheil liebe Geartester Community!

Im Juli 2017 stellte mir die Firma Gamsbokk die Hose "Mountain High" zum Testen zur Verfügung. Nun, nach fast 2 Jahren Intensiv-Test möchte ich euch die Hose genauer vorstellen!

Zum Anfang erst einmal mein "erster Eindruck"-Video aus dem Juli 2017:

Gamsbokk selbst bezeichnet die Hose als "Strapazierfähige, multifunktionale Trekkinghose für jegliche Outdoor Einsätze". Bestellbar ist das gute Stück in drei Farben; ich hatte mich damals für die Farbe "steingrau-olive" entschieden. Grund für diese Farbwahl war, dass mir schwarz zu unjagdlich war und man auf dem recht hellen coyote jeden noch so kleinen Spritzer Schweiß sieht; auch spielerische Angriffe der vierbeinigen Jagdfreunde hinterlassen Ihre Spuren deutlich sichtbar auf dem hellen Farbton.

Die Hose kommt bei mir vom frühen Frühjahr bis in den Spätherbst zum Einsatz. Getragen habe ich Sie bis dato zum Ansitz, der Pirsch, Drückjagd, Revierarbeiten und zum Wandern. Das robuste Rip-Stop-Gewebe hält in den kühleren Jahreszeiten kalten Wind weitestgehend ab, die Belüftungen sorgen in heißen Monaten für eine klasse Luft-Zirkulation; ein absoluter Allrounder.

Schnell hatte sich die Mountain-High damals in meine persönliche "Hosen Top 3 " gearbeitet, wurde dadurch sehr viel getragen und definitiv nicht geschont! Dennoch hängt sie heute in gleicher Qualität wie bei der Auslieferung am Kleiderhaken und wartet auf die nächste Fahrt ins Revier. Die einzige Veränderung bis heute ist, dass sie vom Farbton minimalst heller geworden ist; zumindest bilde ich mir das ein 😁. Ein Manko, mit dem man aber durchaus leben kann. Der Rip-Stop Oberstoff hält Wasser recht zuverlässig ab. Die Mountain High ist zwar keine "Gummi-Regenhose", eine Pirsch durch nasse Wiesen oder einem Spaziergang im leichten Regen hält sie aber tapfer stand.

Ich könnte euch nun weiter Lobes-Hymnen schreiben, denke aber, dass Bilder mehr als tausend Worte sprechen. Hier also die "Bux" in der Detail-Ansicht:

Die Hose kommt mit einem Boot-Fix-System. Klasse finde ich hierbei die Lösung mit den Druckknöpfen. Wer Hosen mit einem Haken zur Fixierung hat wird sicher schon mehrfach das Problem gehabt haben, dass sich dieser beim Ausziehen der Stiefel in den Schnürsenkeln verfängt und so für einen Balance-Akt mit "Gefriemel" sorgt; passiert dank der Druckknöpfe hier nicht.

Zusätzlich zum Boot-Fix-System ist am Abschluss des Beines ein Gummizug eingearbeitet, mit dem die Hose enger gestellt werden kann.

Am Saum der Beine ist die Mountain High verstärkt. Wie Ihr sehen könnt, zeigt sich hier auch nach knapp 2 Jahren keine Übermäßige Abnutzung durch Reibung.

 

Oberhalb der Knie ist ein bi- elastischer Einsatz verbaut. Dieser bringt mehr Beweglichkeit in allen Situationen. Pfiffig finde ich die Einarbeitung über dem Knie; kniet man sich hin befindet sich das robuste Rip-Stop-Gewebe zwischen Boden und Knie und nicht der dünne, elastische Einsatz!

Mein Lieblingsfeature der Hose ist definitiv das Belüftungssystem! Bei so manchem Modell anderer Hersteller findet man den "Lüftungsschlitz" auf der Rückseite in der Kniekehle; diese Position hat in meinen Augen gleich zwei Nachteile. Zum einen entsteht die meiste Hitze durch Reibung an den Oberschenkeln und dem Gesäß. Die Hitze die sich so bildet steigt auf, kann vom in der Kniekehle sitzenden Schlitz also nicht wirklich voll ausgelassen werden. Zweitens empfinde ich es immer als sehr unangenehm, wenn ich mich auf den Hintern setze und Feuchtigkeit durch Regen oder Tau unverzüglich durch das dünne Netzgewebe in der Kniekehle in die Hose zieht.

Durch die Anbringung der Belüftung an den Seiten, beginnend über dem Knie, sorgt Gamsbokk zum einen für eine erstklassige Luftzirkulation, zum anderen für ein trockenes Inneres der Hose beim Verweilen in feuchten Wiesen, etc. .

Die robusten, extrabreiten Gürtelschlaufen bieten auch für den breitesten Gürtel Platz.

In der rechten Einschub-Tasche befindet sich eine mit einem Reißverschluss verschließbare Saftypocket für Wertsachen.

Die Taschen an sich sind aus robustem Material und zuverlässig vernäht. Keine sich lösenden Nähte oder durchgescheuerte Taschen, obwohl ich eigentlich immer einen großen Schlüsselbund in der Tasche trage.

Die auf den Oberschenkeln aufgesetzten Taschen haben einen "klassichen" Eingriff von oben...

... im Sitzen erleichtern zusätzlich verbaute, seitliche Reißverschlüsse den Zugriff.

In den Oberschenkel-Taschen befindet sich zusätzlich noch eine kleine, oben offene Tasche. Diese hilft bei der Verstauung von "Kleinkram" und ist der Organisation des Tascheninhaltes recht dienlich. 

Auch der Preis von 139,- € ( http://bit.ly/2Gwhe4D ) ist sehr ansprechend, gerade mit Blick auf die gebotene Qualität.

Mein Fazit: Ich gehe fest davon aus, dass mir meine Mountain-High auch in den nächsten Jahren treu bleiben wird! Und sollte sie dennoch irgendwann einmal den Weg alles Irdischen gehen, werde ich wieder zu einer Gamsbokk Hose greifen! Ein absoluter Allrounder, Top Qualität & Verarbeitung, Top Preis und kleine Details, die den Komfort erheblich steigern!

Horrido & Waidmannsheil

Felix

Kommentare

Jagderfinder

Moin Felix, klasse Bericht und ein interessantes Produkt. Gute Jagdkleidung muss nicht immer teuer sein!
Viele Grüße und Weidmannsheil

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren