CRISPI LAPPONIA EVO GTX
Von Martin am 18. April 2019

DER ALLROUNDER!

Um die Jagd sicher und erfolgreich ausüben zu können, muss der Jäger von Kopf bis Fuß richtig ausgestattet sein. Um am Ende eines Jagdtages nicht mit durchnässter Kleidung und kalten bzw. nassen Füßen dazustehen, gilt es die richtige Ausrüstung zu finden. Bei der Auswahl des richtigen Schuhwerks habe ich mich ganz auf die Expertise von Reini Sodia, mein Waffenmeister des Vertrauens, verlassen. Er hat mir einen Schuh, der mir bis dahin noch völlig unbekannten Firma Crispi, empfohlen. Anfangs war ich ein bisschen skeptisch, da von bekannten Jägern nur die Namen Haix, Meindl, Härkila uvm. erwähnt wurden, aber das sollte nichts heißen. Als ich in den Lapponia Evo GTX schlüpfte, merkte man sofort, dass dieser Schuh extrem hochwertig verarbeitet ist und es eine Freude wird diesen zu tragen. Der Lapponia Evo GTX von Crispi besteht aus wasserfestem Nubuk Leder sowie aus Gore-Tex® Futter, es ist die beste Mischung aus Atmungsaktivität und Wasserfestigkeit. Durch ein neuartiges System namens A.B.S.S. wird der Knöchel dank innovativster Materialien rundum geschützt. Nach mehr als einem halben Jahr im Einsatz, kann ich das zu 100% unterstreichen, diese Schuhe eignen sich auch im leicht alpinen Gelände. Er wird von mir nicht nur bei der Jagd, sondern auch bei ausgiebigen Wanderungen verwendet, weil er sich super tragen lässt und man damit nicht umknicken kann. Die herausnehmbare Innensohle aus Air Mesh, Filx und Aktivkohlen sorgt für ein angenehmes Klima im Schuh und wirkt aktiv der Feuchtigkeit entgegen, sodass der Fuß stets trocken bleibt. Durch die speziell entwickelte Claw Gummisohle von Crispi, wird jeder Schritt angenehm gedämpft. Ich habe diesen Jagd- bzw. Outdoorschuh bei jeder Wetterlage (Hitze, Regen, Kälte, Schnee) getragen und wurde davon überzeugt, dass es sich hier um ein echtes Allroundmodell handelt.



Martin
Novize

Kommentare

Mitch V

Also, lieber Waidkamerad Martin,
nach Deiner gestrigen Vorstellung des elektronischen Lockers (wo ist der überhaupt abgeblieben? / so schnell von der Waidgerechtigkeit überzeugt???) folgt heute ein Stiefel, der nach kurzer Recherche offenbar erst 2019 erschienen ist!

Für mich klingt das nach reiner Werbung!

Mag der Stiefel es wert sein, hier vorgestellt zu werden, dann doch bitte mit Fotos, die wirklich belegen, dass der Schuh dem harten Gebrauch ausgesetzt war und man nicht den Eindruck bekommt, Du bist damit einmal durch den Matsch gelaufen!

Für mich völlig unglaubwürdig!

Darunter leidet auch das vorgestellte "Produkt"!

Martin

Lieber Mitch,

ich finde deine kritischen Anmerkungen durchaus positiv! Kurz zum Lockgerät, da wir wegen einer massiven Krähenplage eine Sondergenehmigung bekommen haben, wurde im Zuge dessen auch der Locker getestet. Das war die einzige Möglichkeit diesen einzusetzen, da es ja sonst, wie du auch erwähnt hast, verboten ist. Wie du ja selbst weißt ist dieses Thema sehr heikel und daher hab ich diesen Bericht rausgenommen.

Bezüglich deiner Kritik des Berichts zu den Jagdschuhen lade ich dich sehr gern zu meinem nächsten Trip ein, dann kannst dich selbst überzeugen wie die Produkte getestet werden. Das einzige was du dazu brauchst ist eine ausreichende Kondition und solltest weitgehend schwindelfrei sein! Nur zu deiner Information, Produkttester bekommen in Regel immer vor der Markteinführung die Produkte zum testen, was bei diesem Schuh aber nicht der Fall war, man kann dieses Modell bei uns in Österreich seit Ende 2018 erwerben.

Weidmannsheil,
Martin

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren