Fallenmelder Minkpolice
Von Jagd-Team Nordschleswig am 27. März 2019

Hallo Waidkameraden und Fallensteller,


ich habe seit 4 Jahren den Fallenmelder von Minkpolice im Einsatz.

Parallel dazu habe ich auch weitere Melder im Test gehabt, aber Minkpolice bietet mir den besten und zuverlässigste Melder.

Angefangen bei der Installation.

Dieser lässt sich einfach und übersichtlich auf dem Onlineportal www.minkpolice.com über den PC, das Smartphone oder das Tablet einrichten. Als zweiten Weg kann man sich auch die App herunterladen und die Institution darüber durchführen.

In der Grundkonfiguration werden die Mobilnummer und die Emailadresse hinterlegen. Diese dienen dazu das Minkpolice bei einer Auslösung oder bei der Statusabfrage eine Nachricht per Mail oder SMS schicken kann. Nutzt man die App bekommt man hierüber auch eine Nachricht.

Danach wird die Melder-Nummer ins System eingegeben, diese steht bei jedem Melder auf der Seite.

Weitere Möglichkeiten wie z.B. wann die Statusmeldung eingehen soll und ob 1- oder 2-mal am Tag abgefragt wird kann man hier einrichten.

Hier kann ich auch festlegen ob der Melder mit einem Abrissmagneten, als Neigungsmelder oder aber eventuell als Kirrmelder betrieben wird.

Dann wird der Melder aktiv geschaltet.

Installation des Melders

Der Fallenmelder wird von Minkpolice in einem kleinen Karton, zusammen mit dem Abrissmagneten und der Antenne geliefert. Man kann für den Melder auch gleich mit 4 A++ Batterien und einer Simkarte über den Shop von Minkpolice erwerben. Dies macht gerade bei der Simkarte Sinn. Die Karte ist auf das System und auch auf die Datenvolumen hin angepasst und auch gleich entsperrt und ist sofort einsatzbereit. Hier sucht Minkpolice den besten Anbieter. Zudem halten Sie auch die Software auf dem neusten Stand. Kauft man eine Simkarte bei einem anderen Anbieter, muss man die Pinnabfrage herausnehmen und die GPRS Datennutzung einrichten.

Die Energizer Batterien hielten bei mir mehr als ein Jahr auch bei Minustemperaturen gut durch.

Die Simkarte wird dann in den Kartenschlitz geschoben und die Batterien werden eingelegt. Das Ganze wird verschlossen und nun muss man lediglich den Magneten gegen den Melder halten und warten bis sich der Melder ins System einbucht. Dies quittiert er mit drei kurzen Pieptönen.

Anbringen an der Falle

Der Melder kann fest verschraubt angebracht werden. Dies dient zum Diebstahlschutz. Ich selber lege die Melder seitlich neben die Fallen und verblende ihn. Ein Bindfaden dient als Verbindung zwischen Abrissmagneten und Fallentür. Ich nutze fast ausschließlich Betonrohrfallen. Die Falle wird scharf gestellt und das eine Ende des Bindfadens kommt an die obere Seite der Fallklappe. Das andere Ende an den Magneten. Dieser dann wiederum an den Fallenmelder. Nun sind die Falle und der Fallenmelder scharf.

Onlineportal und Fangmeldung

Erfolgt eine Auslösung zieht die Fallklappe über den Bindfaden den Magneten vom Fallenmelder. Der Melder meldet den Fang über das Portal. Wahlweise bekomme ich dann über die App, die SMS oder die Email die Meldung mit Uhrzeit und Fallennummer. Kontrolliert man die Falle nicht in einer gewissen Zeit bekommt man eine Erinnerung dass die Falle ausgelöst hat.

Im Portal kann man dann in der Historie sehen wann der Melder ausgelöst hat, wann er kontrolliert wurde und man kann Dokumentieren was man gefangen hat. Somit hat man dann eine Uhrzeitgenaues Fangbuch und kann seine Strecke drüber abbilden.

Wird die Falle über den Sommer hin offen stehen gelassen kann ich auch den Fangmelder über das Portal ausstellen.

Service

Ich habe dieses Jahr einen Melder gehabt, der kein Netz hatte. Hier kam auch die entsprechende Meldung. Daraufhin hatte ich bei Minkpolice angefragt ob sie online auf den Melder schauen können. Eine Analyse ergab, dass die Karte abgelaufen war. Dies war noch einer der ersten Melder, die ich gekauft hatte und diese wurden damals mit Karten von Blau.de geliefert. Nach einer Zeit von 1 Jahr ohne Telefonvolumen verbraucht oder draufzuladen zu haben, wird diese Karte dann automatisch gesperrt. Und da die Datenübertragung nicht unter Telefonvolumen bei Blau.de läuft war diese Karte dann mich nicht mehr brauchbar. Minkpolice hat mir dann sofort eine neue Karte zugeschickt, die auch am nächsten Tag schon angekommen war. Zudem haben Sie mich gebeten, dass ich den Melder nach der Saison einmal zusende, damit neue Software aufgespielt wird, um genau dieses Problem zu umgehen. Sie haben dann einen Retourenschein geschickt und ich konnte den Melder kostenlos an Minkpolice senden.

Kosten

Ein Melder kostet 209,00. Einige Hegeringe bieten Sammelbestellungen oder Zuschüsse an.

Wenn man die Täglichen Kontrollen nimmt und nur 10 Km pro Kontrolle und dann von Oktober bis Januar kontrolliert kommt man bei einem Fahrgeld von 30 Cent/Km auf 720€ an Fahrtkosten.

4 Monate * 30 Tage * 2 Kontrollen * 30 Cent

Für dieses Geld kann man sich auf jeden Fall für weit abgelegenen Orte einen Fallenmelder zulegen.

Technische Daten

Produktdaten zum MinkPolice Fallenmelder

Netzwerk GSM Quad-band (850/900/1800/1900 MHz)

Batterien 4xAA (1.5V)

Batterielebensdauer ca. 1 Jahr bei täglichen Statusnachrichten

Temperaturbereich -30*Celcius bis 60*Celcius

Kontakttyp Reed (magnetisch kontrolliert) + dreidimensionaler Neigungssensor

Dimensionen 102 x 74 x 32mm + 8mm je Schraubloch

Gewicht 250g (inkl. 4 AA Batterien)

Wasserdichtigkeit IP67 (Wasserdicht bis zu 1m unter Wasser)

Material Polykarbonat

Preis 209€

Zukünftig

Minkpolice hat mir die Info zukommen lassen dass ein neues Update erfolgen soll. Hiermit wird es möglich sein die eigenen Fallen verschiedenen Gruppen zuzuordnen. Zu diesen Gruppen können Sie dann Ihre Jagfreunde oder -kollegen einladen. Diese können dann nur die Fallen sehen, die der jeweiligen Gruppe zugeordnet sind. Dadurch bekommt jeder nur Nachrichten für die Fallen, die relevant für denjenigen sind. Jagdkollegen, die die Fallen nur überwachen aber keine Einstellungen vornehmen sollen, können so hinzugefügt werden. Es gibt auch die Möglichkeit mehrere Hauptjäger einer Jagdgemeinschaft festzulegen, so dass diese auch Einstellungen vornehmen und die Fallen verwalten können. Eine solche Funktion erleichtert den flexiblen Einsatz von MinkPolice in Jagdgemeinschaften.

Generell

Ich bin voll umfänglich mit dem Fallenmelder zufrieden. Die Handhabung ist sehr einfach und das Portal übersichtlich. Ich habe bisher keinen Fang verpasst und die Meldungen kommen sofort.

Ich spare mir Zeit und vor allen Dingen habe ich weniger Störung im Reviert durch die täglichen Kontrollen. Dadurch habe ich gefühlt mehr Fänge.

Alles in Allem ein Melder den ich sehr gut empfehlen kann.

Andreas Jordt

Jagdteam Nordschleswig

Jagd-Team Nordschleswig
Offizielles Profil

Kommentare

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren