Wenn die Scheibe innen friert

Einige von euch werden es kennen: die Windschutzscheibe im zur Jagd genutzten Auto friert von Innen und läutet die fröhliche Zeit des „Dual-Kratzens“ ein. Grund dafür: Feuchtigkeit im Auto. Schnee oder Nässe an den Stiefeln, der Nasse Jagdhund, die durchnässte / durchgeschwitzte Jacke nach der Jagd, der undichte Kanister mit Wasser für den Hund im Kofferraum, etc. sind die meist unvermeidbaren Ursachen.

Ist die Feuchtigkeit einmal im Auto, ist sie nur durch Beseitigung der Ursache nicht mehr zu Entfernen; hier hilft ein Luftentfeuchter. Diesen kann man entweder für einige €uronen inklusive viel Plastik-Müll erwerben oder ihn mit einfachen Mitteln kostengünstig und schnell selbst bauen!

Man nehme Reis...

...ein luftdurchlässiges, sackähnliches Behältnis ( Jutesack, Leinenbeutel, alte Socke, etc. .)...

... kombiniere und verschließe das Ergebnis: fertig!

Dann nur noch den Sack/die Säcke an der Windschutzscheibe des geparkten Autos positionieren und bemerken, wie die Sicht von Tag zu Tag klarer wird (= .

Am Ende meines YouTube-Videos zu dem Thema gibt's übrigens noch eine Idee zur weiteren Verwendung der Säcke wenn der Winter vorüber ist (= .


Horrido & Waidmannsheil


Kommentare

Carl M. Lidl

Danke für den guten Tipp. Diese Reisbeutel kann man sich auch in den Waffenschrank legen, damit da drinnen nichts zu Rosten beginnt.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren